28.11.2016, 11:25 Uhr

Gold für süßes Gold aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld

Die Honige von Otmar Riesner aus Großwilfersdorf und Anton Buchberger aus Fürstenfeld wurden bei der Steirischen Honigprämierung mit Gold ausgezeichnet.

Waldhonigspezialitäten aus Fürstenfeld und Großwilfersdorf holten sich bei der Steirischen Honigprämierung Gold.

Honig als süße und vor allem regionale Versuchung? Auch dieses Jahr verzaubern die goldenen Kreationen so manche Besucher der heimischen Christikindlmärkte. Klassische Honigsorten wie Waldhonig und Kastanienhonig reihen sich da neben Produkten aus Bienenwachs, Propolis und Gelee Royale.
"Leider war es für den Blütenhonig heuer kein gutes Jahr", resümiert der Obmann des Fürstenfelder Bienenzuchtvereins Franz Tauchmann. Frostige Temperaturen führten nicht nur zu Ernteausfällen der heimischen Apfelbauern, sondern eben auch beim Blütenhonig. Besonders stark war der Lindenblütenhonig und Akazienhonig betroffen. Umso mehr freute sich Tauchmann über die positive Waldtracht, die zu einer reichen Waldhonigernte führte. Dies zeigte auch die diesjährige Steirische Honigprämierung in Gratkorn, bei der auch zwei Imker aus dem Raum Fürstenfeld erfolgreich waren.

Fürstenfelder Honig mit Gold prämiert

Mit seiner besonderen Honigqualität konnte sich Anton Buchberger aus Fürstenfeld gegen 950 Einsendungen in der Kategorie Waldhonig durchsetzen und holte sich die Goldmedaille. Gleich zwei Goldene gab es für Otmar Riesner aus Großwilfersdorf, nämlich je eine für seinen Waldhonig und Kastanienhonig. "Jedes Bienenjahr ist anders und bietet neue Herausforderungen", weiß der erfahrene Imker, der seit seinem 13. Lebensjahr den Bienen zugetan ist.

Der 7. Dezember ist der Tag des Honigs

Um das süße Gold und dessen bedeutende Inhaltsstoffe verstärkt ins Rampenlicht zu rücken wird am 7. Dezember der Tag des Honigs begangen. Der Fürstenfelder Bienenzuchtverein feiert diesen traditionell mit einem Dankgottesdienst zu Ehren des Heiligen Ambrosius, als Schutzpatron der Bienen und Imker, in der Pfarrkirche Fürstenfeld. Außerdem betreut der Bienenzuchtverein auch einen eigenen Stand am Fürstenfelder Adventmarkt, an dem verschiedenste Produkte regionalen Imker verkostet und käuflich erworben werden können.

Interessierte sind herzlich willkommen

Zur Zeit zählt der Verein rund 30 Mitglieder. "Jungimker und solche die es werden wollen, sind herzlichen willkommen", lädt Tauchmann alle Interessierten zum regelmäßigen Imkerstammtisch ein, der jeden letzten Sonntag im Monat um 9 Uhr in der Mehrzweckhalle Übersbach stattfindet. Informationen bei Franz Tauchmann unter 0664 4957291.

Details

Waldhonig zählt zu den beliebtesten Honigsorten der Österreicher. Allein 950 der insgesamt 1.800 eingesendeten Honigproben entfielen bei der Steirischen Honigprämierung 2016 auf den Waldhonig. Aufgrund der Frühjahrfröste gab nur wenig Einreichungen von Blütenhonig. Insgesamt gab es 287 Auszeichnungen in Gold und 54 in Silber. Zusätzlich wurden 180 Honig in Bronze ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.