09.02.2018, 10:54 Uhr

Rüsthaus Großsteinbach wird auf den neuesten Stand gebracht

In die Jahre gekommen: Das Rüsthaus der Feuerwehr Großsteinbach soll dieses Jahr saniert werden. (Foto: Gemeinde Großsteinbach)

Feuerwehr Großsteinbach plant die Sanierung ihres Rüsthauses. Baubeginn soll im April sein.

1894 wurde die Freiwillige Feuerwehr Großsteinbach gegründet. 1978 entstand der erste Teil des derzeitigen Rüsthauses, 1994 kam die TLF Garage hinzu. 96 Mitglieder hat die Freiwillige Feuerwehr Großsteinbach derzeit.
"Aufgrund von Platzmangel, fehlenden Lagerbereichen und der Sanierungsbedürftigkeit des Baues hätte man sich für Umbaumaßnahmen entschieden", erklärte Kommandant Günther Groß. Die alt Bausubstanz solle erhalten und neu gestaltet werden. Auch die technischen Einrichtungen sollen auf den neusten Stand gebracht und modernisiert werden. Neben der thermischen Sanierung des Altbestandes kommt zur derzeitigen Nutzfläche von 350 Quadratmeter auch eine neue Fahrzeughalle mit Lagerräumen, Atemschutzwerkstatt mit rund 200 Quadratmeter hinzu. 
Baustart ist für April 2018 geplant. Die Fertigstellung sollte im Mai 2020 erfolgen. Ziel sei ein wirtschaftlicher, zweckmäßiger und sparsamer Umbau, betont Vize-Bgm. Christian Groß. Darum sei auch vorgesehen, dass die Feuerwehr Großsteinbach auch 6.000 Stunden Eigenleistung beim Umbau aufbringen. Finanzielle Unterstützung bekommt die Feuerwehr Großsteinbach durch Land Steiermark (160.000 Euro), den LFV Steiermark (70.000 Euro) und der Gemeinde Großsteinbach (60.000 Euro).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.