31.03.2017, 14:50 Uhr

Verrohrung so schnell wie das Glasfaserinternet selbst

Alles in einem Arbeitsschritt: mit der modernen Bankettfräse war das Verlegen der Leerrohre für die Glasfaser ein Kinderspiel. (Foto: Gemeinde Bad Blumau)

Mit einer hoch modernen Bankettfräse erledigte man in der Gemeinde Bad Blumau das Verlegen der Leerrohre in Rekordzeit.

In der Gemeinde Bad Blumau setzte man die ersten Schritte zum Ausbau des ultraschnellen Glasfaserinternets und somit zu einer verbesserten Versorgung mit schnelleren Datenübertragungen im Internet sowie Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität.
Dazu wurden in Kooperation mit dem ländlichen Wegebau des Landes Steiermark die Arbeiten für die Leerverrohrung (Auffräsen, Rohrverlegung, Sandbet etc.) komplett in einem Arbeitsgang durch eine moderne Bankettfräse der Firma Dunst erledigt. Die gesamten Arbeitsschritte konnten so vom Ortsgebiet Bad Blumau bis Blumauberg sowie zwischen Jobst und Loimeth in nur 20 Stunden erledigt werden", freute sich Bürgermeister Franz Handler.
In den kommenden Monaten wird die Glasfaser in die Leerrohre eingeblasen werden, sodass bis Ende des Sommers 2017 70 Prozent des Gemeindegebietes Bad Blumau mit Glasfaserinternet versorgt sein soll. Der Rest wird bis 2018 ausgebaut werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.