01.06.2015, 13:25 Uhr

Landtagswahl 2015 Hartberg-Fürstenfeld: Die FPÖ ist der Gewinner im Bezirk

Trotz Verlusten stimmenstärkste Partei im Bezirk: Reinhold Lopatkas ÖVP liegt vorne.

Während es auf Landesebene ein Kopf an Kopf-Rennen zwischen ÖVP und SPÖ gibt, bleibt die ÖVP trotz Verlusten mit 40,03 Prozent stimmenstärkste Partei in Hartberg-Fürstenfeld. Klarer Wahlgewinner aber ist die FPÖ, die gegenüber 2010 um 19,37 Prozent zulegen konnte und nun zweitstärkste politische Kraft im Bezirk ist.

Im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld bleibt die ÖVP mit 40,03 Prozent hinter dem Ergebnis von 2010 klar zurück und verliert 13,45 Prozent. Die SPÖ rutschte mit einem Stimmanteil von 20,47 Prozent und einem Verlust von 7,85 Prozentpunkten im Bezirk hinter die blaue Fraktion auf Rang drei zurück.
Der FPÖ gelang es nicht nur landesweit, beiden "Reformpartner-Parteien" einen beträchtlichen Anteil der Stimmen abzunehmen. Mit einem Plus von 19,37 Prozent liegt man bei 28,93 Prozent der Stimmen im Bezirk. 2010 lag man noch knapp unter der zehn Prozent-Marke.

Die Grünen liegen bei 4,56 Prozent und konnten mit einem Plus von 0,74 Prozent der Stimmen minimal zulegen. Die KPÖ kam auf einen Stimmanteil von 1,48 Prozent (Ein Minus von 0,16 Prozent). Das Team Stronach liegt bei 2,31 Prozent, die Neos halten bei 2,22 Prozent.






Hier geht es zu den Ergebnissen der gesamten Steiermark.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.