03.09.2014, 19:51 Uhr

Nie wieder Krieg?

Wann? 05.09.2014 17:00 Uhr

Wo? Goldenes Dachl, 6020 Innsbruck AT
Gedenken vor dem Goldenen Dachl
Innsbruck: Goldenes Dachl | Diese aktuelle Frage bestehend aus nur drei Worten hat eine enorme Tiefenwirkung, da sie uns tagtäglich bewegt. Fast jeder von uns hat in seiner lebenden oder bereits verstorbenen Verwandtschaft irgend jemanden der unmittelbar oder mittelbar von Krieg betroffen war oder ist. Es ist daher nur verständlich, dass wir jetzt den Zeitpunkt erkennen, um nicht nur Frieden zu fordern, sondern um sich auch mit den Bedingungen des Friedens auseinander zu setzten und sich dazu solidarisch zu erklären.

Angesichts des Gedenkens an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und des Zweiten Weltkrieges von 75 Jahren werden sich auf Einladung der Diözese Innsbruck am Freitag, 05.09.2014, um 17 Uhr, Vertreter verschiedenster religiöser und kultureller Herkunft vor dem Goldenen Dachl zusammenfinden. Mit Musik, Gedanken und Gebet, ob auf deutsch, serbisch, hebräisch oder arabisch wollen wir in menschenverbunderner Einheit unserem Wunsch "NIE WIEDER KRIEG" und unserer Bereitschft Friedensstifter zu sein Ausdruck verleihen.

Es ist jeder herzlich eingeladen, nicht nur an diesem großen Ereignis teilzunehmen, sonder auch sein Herz und seinen Verstand in dieser Angelegenheit weit zu öffnen.

Bei der Veranstaltung vertretene Religionen und Vereinigungen:

Römisch katholische Kirche, Evangelische Kirche (A.B. und H.B.), Israelitische Kultus-gemeinde, Islamische Glaubensgemeinschaft, Serbisch-orthodoxe Kirche, Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen), Neuapostolische Kirche, altkatholische Kirche, Freie Christengemeinde, ökumänische Initiative Tirol, Pax Christi, Gemeinschaft Sant´Egidio, Fokolar-Bewegung, Sport- und Kulturgemeinschaft Haiduk Tirol, Serbisch Orthodoxer Jugendverein Innsbruck, u.a.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.