16.04.2016, 19:44 Uhr

Bayrische CSU zeigt Verständnis für Grenzkontrollen

ÖVP-Klubobmann Jakob Wolf und Bayerns CSU-Fraktionsvorsitzendere Thomas Kreuzer. (Foto: Tiroler VP)

Bei einem Treffen in München versicherte Thomas Kreuzer, dass die Bayrische CSU Verständnis für die Grenzkontrollen am Brenner habe.

MÜNCHEN/TIROL. In München trafen sich eine ÖVP-Delegation, bestehend aus dem ÖVP-Klubobmann Jakob Wolf, Außenminister Kurz und der designierte Innenminister Wolfgang Sobotka mit Thomas Kreuzer. Thomas Kreuzer ist Fraktionsvorsitzender der CSU im Bayrischen Landtag.

Verständnis für die Kontrollen am Brenner

Thomas Kreuzer von der CSU versicherte, dass die Bayrische CSU die Sorgen der Tiroler verstehen würde, dass - nach Schließen der Balkanroute - die Flüchtlingsroute künftig über den Brenner führen könnte. Die Bayrische CSU hätte daher Verständnis für die Kontrollen am Brenner, so Thomas Kreuzer. Wolf hingegen versicherte, dass man die Grenze nicht schließen wolle. Man wolle nur für den Notfall gerüstet sein.
Jakob Walter dankte der Bayrischen CSU für ihre Solidarität in dieser Frage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.