Museum Kitzbühel Förderverein
Jubiläumstreffen mit guten Aussichten

Christoph Steinerund Lili Spatz (neue Beiräte), Werner Hengl (stv. Präsident), Arthur Huber (Schriftführer), Wido Sieberer (Museumsdirektor und Beiratsvorstand), Signe Reisch (Präsidentin), Karl Klausner (Kassier), Anke Reisch (Beirätin) und Friedhelm Capellari (Beirat).
2Bilder
  • Christoph Steinerund Lili Spatz (neue Beiräte), Werner Hengl (stv. Präsident), Arthur Huber (Schriftführer), Wido Sieberer (Museumsdirektor und Beiratsvorstand), Signe Reisch (Präsidentin), Karl Klausner (Kassier), Anke Reisch (Beirätin) und Friedhelm Capellari (Beirat).
  • Foto: alpinguin
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Herausforderungen für Museumsverein; Generalversammlung; personelle Veränderungen.
KITZBÜHEL (niko): Im herausforderndsten Jahr seines Bestehens hielt der Förderverein des Museums Kitzbühel seine 20. Generalversammlung ab.
Fielen Corona-bedingt zwar alle geplanten Aktivitäten des Vereins zwischen März und Juli aus, konnte den anwesenden Mitgliedern zumindest eine positive Auswirkung der letzten Monate verkündet werden: Die Bauarbeiten liefen ohne Besucherbetrieb störungsfrei weiter und die Renovierung sowie Erweiterung des Museums werden mit Dezember 2020 ihren Abschluss finden. Herzstück des „neuen“ Museums ist der Einbau eines Lifts, den der Förderverein mit 100.000 Euro unterstützt (wir berichteten).

Stabile Mitgliederzahl

Während sich die Zahl der Mitglieder des Fördervereins stabil hält – derzeit 190 – wurde bei den Spenden und Beiträgen ein Plus verzeichnet: Rund 15.000 Euro wurden 2019 lukriert (+40 Prozent im Vorjahrsvergleich). Seit der Gründung des Fördervereins vor 20 Jahren wurden dank Spenden und Beiträgen 264.370 Euro direkt ins Museum Kitzbühel investiert.

Im Rahmen der Generalversammlung kam es zu einer kleinen Adaptierung der Vereinsstatuten und einer Umbesetzung im Beirat des Fördervereins: Auf Florian Pichler und Andreas Reisch folgen Lili Spatz und Christoph Steiner.

Beschlossen wurde der Abend mit einem Vortrag von K.S.C.-Präsident Michael Huber. Das Gründungsmitglied des Fördervereins erzählte über den von ihm vor 27 Jahren gegründeten Verein der „Alten Kitze“. Der Begriff steht für leidenschaftliche Liebhaber des Skisports, die im Herzen nie erwachsen werden. Zweck des Vereins war der Nachdruck der historischen Publikation „Kitzbühel: Sonne und Pulverschnee“ von E. A. Pfeifer, deren Restbestände im Museumsshop erhältlich sind.

Christoph Steinerund Lili Spatz (neue Beiräte), Werner Hengl (stv. Präsident), Arthur Huber (Schriftführer), Wido Sieberer (Museumsdirektor und Beiratsvorstand), Signe Reisch (Präsidentin), Karl Klausner (Kassier), Anke Reisch (Beirätin) und Friedhelm Capellari (Beirat).
Werner Hengl (stv. Präsident), Karl Klausner (Kassier), Signe Reisch (Präsidentin), Wido Sieberer (Museumsdirektor und Beiratsvorstand) und Arthur Huber (Schriftführer). Anlässlich der 20. Generalversammlung gab es von Signe Reisch eine Gams für ihr Team.
Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen