kitzVenture – Gerichtsverfahren
Staatsanwaltschaft stellte Ermittlungen gegen kitzVenture ein

Ermittlungsverfahren rund um "Corona" eingestellt.
  • Ermittlungsverfahren rund um "Corona" eingestellt.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Staatsanwaltschaft Innsbruck stellte Ermittlungsverfahren wegen Betrug und Sachwucher gegen kitzVenture und GF Patrick Landrock ein.
TIROL, KITZBÜHEL. Am 1. Februar stellte die Staatswanwaltschaft Innsbruck das im Frühjahr 2020 eingeleitete Verfahren wegen Betrug und Sachwucher gegen die Kitzbüheler kitzVenture GmbH ein. Begründung: Es besteht "kein tatsächlicher Grund zur weiteren Verfolgung".

Der kitzVenture GmbH wurde damals vorgeworfen, beim Ausbruch der Corona-Pandemie Masken, Desinfektionsmittel und sonstige Schutzausrüstung zu überhöhten Preisen verkauft zu haben (wir berichteten). "Tatsächlich reagierte kitzVenture aber schnell auf die Marktanforderungen und rollte ein Projekt für Masken und Schutzausrüstung aus, welches sich zu einem der führenden Anbieter im deutschsprachigen Raum entwickelte. Unsere Produkte waren alle CE-geprüft und entsprachen den jeweiligen DIN EN-Normen. Zusätzliche Prüfungen gab es vom deutschen TÜV und DEKRA sowie vom Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen in Wien, das die Produkte ebenfalls für gut befunden hat", erläutert GF Landrock.
Das Projekt wurde wie berichtet später von kitzVenture im Rahmen eines Millionen-Exit an einen Wettbewerber verkauft.

Im Rahmen des Ermittlungsverfahren händigte kitzVenture Produkte und Unterlagen aus. Nach  Ermittlungen der Kitzbüheler Polizeiinspektion sowie Nachermittlungen durch das Landeskriminalamt Tirol stellte die Staatsanwaltschaft Innsbruck das Verfahren gemäß § 190 Z 2 StPO ein.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen