13.10.2016, 00:10 Uhr

BMWs Business-Limousine neu: Der siebte 5er aus Dingolfing

Der neue 5er kommt aus dem BMW Stammwerk in Dingolfing. Ab Frühjahr 2017 wird er auch bei MSF in Graz gebaut. (Foto: BMW)

Kaum größer. Trotzdem geräumiger. Leiser. Windschlüpfriger. Bis zu 100 Kilo leichter. Effizienter. Ziemlich supervernetzt. Und quasi mega-intelligent – was die neue BMW 5er Limousine kann.

MÜNCHEN. Mehr als 7,6 Millionen Kunden haben sich seit dem Start dieser Reihe im Jahr 1972 für einen 5er entschieden. Mit der siebten Generation, die am 11. Februar 2017 startet, will BMW das siebte Kapitel der Erfolgsgeschichte schreiben.

Die Außenmaße der neuen 5er Limousine sind nur minimal gewachsen. Erstmals sind die Glasabdeckungen der Scheinwerfer nahtlos mit der Doppelniere verbunden. Das soll die Breite des Fahrzeugs betonen. Neu: Bei allen Motorisierungensind die Endrohre der Abgasanlage symmetrisch auf beiden Seiten angeordnet, je nach Motorisierung rund, trapezformig oder rechteckig ausgeführt.

Bestwert bei Luftwiderstand
Der cw-Wert von 0,22 bedeutet im Vergleich zum Vorgänger eine Reduktion um zehn Prozent. Mit diesem Luftwiderstandsbeiwert gelang es, einen neuen Bestwert für Limousinen zu definieren. Dafür sorgen aktive Luftklappensteuerung, Air Curtain in der Frontschürze, Air Breather, optimierte Verkleidungen des Unterbodens und ein gesenkter Auftriebsbeiwert.

M Sportpaket bereits zum Marktstart
Zwei Uni- und elf Metallic-Farbtöne stehen zur Verfügung. Im Laufe des nächsten Jahres werden sechs BMW Individual Lackierungen folgen, dazu zwei BMW Frozen Lackierungen. Zudem kann zwischen insgesamt 17 unterschiedlichen Leichtmetallrädern von 17 bis 20 Zoll gewählt werden. Sport Line und Luxury Line verhelfen zum sportlichen bzw. eleganten Auftritt.
Mit Aerodynamikpaket, M Sportfahrwerk mit Karosserietieferlegung, M Leichtmetallrädern, Sportsitzen sowie Sport-Lederlenkrad geht es dank M Sportpaket richtig sportlich zur Sache.

Mehr Platz, weniger Lärm
Das Kofferraumvolumen hat sich in der neuen 5er Limousine auf 530 Liter erhöht. Im Fond gibt es mehr Kopffreiheit. Der Türausschnitt wurde optimiert – der Einstieg soll nun noch komfortabler gelingen. Spezielle Schallabsorber im Dachhimmel senken Störgeräusche in unmittelbarer Nähe des Kopfes. Optional werden für Fahrer und Beifahrer Massagesitze mit acht Programmen und drei Intensitätsmodi geboten.

Im 5er kommt die neuseste Generation der Gestensteuerung für Navigation und Telefon aus dem 7er zum Einsatz.

Alle zum Marktstart des 5er verfügbaren Motorisierungen sind mit dem BMW-Allradantrieb xDrive erhältlich. Erstmalig lässt sich xDrive mit der Integral-Aktivlenkung und dem Sportfahrwerk samt Tieferlegung kombinieren.

Business-Limousine für Sportfahrer
"Der BMW 5er ist die erfolgreichste Business-Limousine der Welt", erklärt Klaus Fröhlich, Vorstandsmitglied der BMW AG. "Sie vereint wie kein anderes Fahrzeug sportliche Agilität, Präsenz und Komfort."
Zudem soll die 5er Limousine einen weiteren Schritt Richtung automatisiertes Fahren gehen.
Im neuen 5er feiert eine elektromechanische Wankstabilisierung Premiere. Nicht mehr hydraulisch, sondern über elektrische Schwenkmotoren werden Stabilisatoren der Dynamischen Dämpfer Control angesteuert und sorgen so für Federungskomfort und agil-stabiles Handling.

Neben Lenk- und Spurführungsassistent weist auch der Spurwechselassistent in Richtung autonomes Fahren. BMW: "Deutlich häufiger als bisher kann der Fahrer seine Hände vom Lenkrad lassen."

Aus dem 7er kommt das Remote Parking im neuen 5er zum Einsatz: Limousine neben die Parklücke stellen, aussteigen und via Schlüssel das Fahrzeug in die Parklücke manövrieren. Mobiltelefone werden kabellos mit Strom versorgt. Das Navi lernt dazu. Adressen aus Terminen können von Nutzern von Microsoft Office 365 direkt in die Navigation übernommen werden. Dazu: Stauvermeidung durch Real Time Traffic Information, Intelligenter Notruf bei Unfällen.


Motorisierungen zum Marktstart am 11. Februar 2017:

• 530i/530i xDrive: Zwei-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 252 PS und 350 Nm, Acht-Gang-Steptronic

• 540i/540i xDrive: Drei-Liter-Sechszylinder-Benziner mit 340 PS und 450 Nm, Acht-Gang-Steptronic

• 520d/520d xDrive: Zwei-Liter-Vierzylinder-Diesel mit 190 PS und 400 Nm, Sechs-Gang-Handgetriebe oder Acht-Gang-Steptronic

•530d/530d xDrive: Drei-Liter-Sechszylinder-Diesel mit 265 PS und 620 Nm, Acht-Gang-Steptronic

Ab März 2017 wird es den 5er als 530e iPerformance geben. Der Plug-in-Hybrid kombiniert Vierzylinder-Benziner mit Elektroantrieb und erreicht einen Systemleistung von 252 PS.

Die EfficientDynamics Edition des 520 Diesel soll 3,9 statt 4,1 Liter Treibstoff verbrauchen.

Der M550i xDrive mit 462 PS aus dem 4,4-Liter-Achtzylinder-Benziner liefert ein maximales Drehmoment von 650 Nm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.