02.02.2018, 14:17 Uhr

SPÖ: Soll Christian Kern Parteichef beiben?

Karl Schlögl fordert personelle Veränderungen in der SPÖ - und meint damit hauptsächlich Christian Kern.

Offiziell sitzt SPÖ-Chef Christian Kern fest im Sattel. Hinter den Kulissen sehen das manche Funktionäre anders. Einer von ihnen wagte sich jetzt aus der Deckung.

Karl Schlögl, Mitglied der Regierung unter Kanzler Franz Vranitzky und jetziger Bürgermeister von Purkersdorf sagt „dass wir uns personell auf jeden Fall in vielen Bereichen verändern müssen“. Damit meinte er vor allem Christian Kern.

Schlögl weiter: „Für mich gibt es auch andere Persönlichkeiten, die die Partei wieder einen könnten – wir brauchen jetzt eine glaubhafte Person an der Spitze“. Laut Schlögl ist die SPÖ  "völlig zerrissen". Und: "Ich habe die Sozialdemokratie wirklich noch nie in so einem schlechten Zustand gesehen.“

Christian Kern lässt die Kritik von Schlögl übrigens kalt. Und was ist Ihre Meinung?

1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
6
Franz Urban aus Gänserndorf | 04.02.2018 | 10:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.