07.11.2016, 13:32 Uhr

Liebe in den Zeiten des Internets

Von der Partnersuche bis zur täglichen Kommunikation spielt sich bei Paaren vieles online ab. (Foto: drubig-photo/Fotolia.com)

Das Internet ist unser täglicher Begleiter. Die digitale Revolution hat auch vor Liebe und Partnerschaft nicht Halt gemacht.

Ohne Internet geht gar nichts – egal, ob im Beruf, in der Schule oder in der Freizeit, Smart Phone und Co. haben unser Leben und Kommunikation von Grund auf umgekrempelt. Natürlich ist die Digitalisierung auch längst bis in unsere Partnerschaften, in unser Liebesleben bis hin in unsere Schlafzimmer vorgedrungen. Laut einer aktuellen Marketagent-Umfrage, die die Partneragentur Parship beauftragt hat, ist ein Viertel der in den letzten 15 Jahren geschlossenen Partnerschaften dem Internet zu verdanken. Somit führt das Internet die Liste jener Orte an, wo man den aktuellen Partner gefunden hat, gefolgt von Freunden, Abendveranstaltungen und dem Arbeitsplatz.
Als große Vorteile des Internets nennen die befragten Personen zwischen 18 und 69 Jahren dabei die flexible Suche sowie die große Auswahl an Partnern.

Google als Detektiv

Chance oder Bürde: Dank Google lassen sich heutzutage mit einem einfachen Mausklick auch meist die wichtigsten Eckdaten zum potenziellen Partner, vom Beziehungsstatus bis hin zur Schuhgröße, herausfinden. „Der gläserne Mensch macht auch vor der Partnersuche nicht halt“, analysiert die Parship-Psychologin Caroline Erb. „Es wird zunehmend selbstverständlich, Personen im Netz zu recherchieren, so wie man sich früher im Freundes- oder Bekanntenkreis umgehört hat."

Gestritten wird weiterhin persönlich

So sehr SMS, Whats App auch boomen, wenn es um wichtige Themen wie Urlaubspläne oder Kinderbetreuung geht, dann legen die Österreicher weiterhin Wert auf das persönliche Gespräch. 68 Prozent wollen derartige Themen lieber bei einem gemeinsamen Essen statt per E-Mail oder SMS klären. Auch Streitigkeiten werden zu 86 Prozent analog, sprich im direkten Kontakt, ausgetragen.
PS: Und die Hoffnung stirbt zuletzt: Liebeserklärungen werden in 84 der Fälle noch von Angesicht zu Angesicht gemacht.
Wie die Steirer in den einzelnen Bezirken leben und lieben, lesen Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.