1.069 Haushalte im Bezirk Leibnitz profitierten vom Heizkostenzuschuss

Auf Antrag der steirischen Soziallandesrätin Doris Kampus hat die Steiermärkische Landesregierung 2017 wieder den Heizkostenzuschuss ausbezahlt. Insgesamt 11.716 Haushalte konnten mit dieser einmaligen Sozialleistung unterstützt werden. Davon entfielen 1.069 Haushalte auf den Bezirk Leibnitz und 841 auf den Bezirk Deutschlandsberg, im Vorjahr waren es in beiden Bezirken 1.927 Haushalte. Die Maßnahme in der Höhe von rund 1,4 Millionen Euro kommt ausschließlich Menschen mit geringem Einkommen zugute.

„Leider gibt es viele Menschen, die mit ihrem Einkommen nur schwer über die Runden kommen. Daher ist es umso wichtiger, dass wir diesen Menschen mit dem Heizkostenzuschuss unter die Arme greifen“, umreißt Kampus die Zielsetzung dieser Maßnahme.

Der Zuschuss beträgt einheitlich 120 Euro, unabhängig von der Art der Heizungsanlage. „All jene, die auf Hilfe der öffentlichen Hand angewiesen sind, sollen diese auch erhalten. Der Heizkostenzuschuss ist eine wichtige Maßnahme zur Unterstützung von Menschen mit geringerem Einkommen in unserem Land“, unterstreicht Kampus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen