Erstmals großer Empfang des Friedenslichts in Heimschuh

Alljährlich verteilt die Feuerwehrjugend im Bezirk Leibnitz am 24. Dezember das Friedenslicht. Erstmals trefen sich heuer rund 50 Freiwillige Feuerwehren aus dem Bereichsfeuerverband in Heimschuh, um das Friedenslicht entgegen zu nehmen.

HEIMSCHUH. Leibnitz war schon oft Zentrum für die Ausgabe des Friedenslichts. Erstmals trefen sich heuer am 23. Dezember um 18 Uhr bei der Schutzengelkirche in Heimschuh rund 200 Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehren aus der Umgebung, um das Friedenslicht von Heimschuh aus in den Gemeinden weiter zu verteilen.
"Wir freuen uns, dass diese schöne Aktion heuer auch bei uns stattfindet", betonen HBI Michael Oblak und LMF Heribert Mörth, Jugendbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Heimschuh. Tradition hat in Heimschuh natürlich auch weiterhin der Brauch, dass das "Licht aus Bethlehem" am 24. Dezember von 8 bis 12 Uhr beim Rüsthaus in Heimschuh abgeholt werden kann.

Autor:

Waltraud Fischer aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.