"Malerei und Erotik" trafen sich im Café Elefant

Unter dem Titel "Malerei trifft Erotik" wurde im Café Elefant in Leibnitz die jüngste Ausstellung eröffnet. Wenn RR Werner F.UHL zu einer Vernissage lädt, ist der Ausstellungsort meistens zu klein. So war es auch diesmal. Ein Glas Sekt vom Weingut Harkamp stimmte die Gäste auf diesen Abend ein, Georg Jantscher gestaltete stimmungsvoll den musikalischen Rahmen. Hatten früher Lyriker wie Jaroschka, Obermayr oder Zechner Gedichte zu Werner F. Uhls Bilder geschrieben, so ließ er – der Maler – sich diesmal von den erotischen Texten Gertrude Fluchers inspirieren: Eindrucksvolle Zeichnungen und Graphiken entstanden. Die Posen der Modelle versucht er zu Gesten der Anmut, der Weichheit des Fließenden und der Hingegossenheit zu verwandeln. Körperdarstellungen werden zu reduzierten Landschaften, zu Gefühlslandschaften, zu erotischen Gebirgen menschlicher Formen. Die Ausstellung ist noch bis Jahresende zu besichtigen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen