Wildon wird bunt: Kein ÖVP-Bürgermeister

Helmut Walch (SPÖ) soll Wildon in die Zukunft führen.
  • Helmut Walch (SPÖ) soll Wildon in die Zukunft führen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

In der gestrigen Sitzung (17. April 2015) sind die Wildoner Gemeinderatsfraktionen von SPÖ, FPÖ und Projekt Wildon übereingekommen, für die kommende Gemeinderatsperiode 2015 bis 2020 eine Koalition zu bilden. Nach intensiven Verhandlungen zwischen allen wahlwerbenden Gruppen sei es klar, "dass zwischen SPÖ, FPÖ und Projekt Wildon ein zukunftsweisendes Arbeitsprogramm gewährleistet ist".

"Mit diesem Koalitionsabkommen ist die Weiterentwicklung der neuen Marktgemeinde Wildon gewährleistet; der bisherige Stillstand der Gemeindearbeit wird aufgelöst. Den Rahmen aller künftigen Aufgaben bildet das Bekenntnis zum Zusammenwachsen der drei bisherigen Gemeinden Stocking, Weitendorf und Wildon zur neuen Marktgemeinde Wildon."

Die konstituierende Sitzung des Gemeinderates und Wahl der Gemeindevorstandsmitglieder findet am Donnerstag, 23. April, um 19 Uhr im Schloss Wildon statt.

Von den fünf Vorstandssitzen geht das Bürgermeisteramt an Helmut Walch, SPÖ, Zweiter Vizebürgermeister wird Andreas Url, FPÖ, und das Amt des Gemeindekassiers übernimmt Johann Eder, FPÖ.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen