ZEBRA startet Projekt gegen die Einsamkeit im Alter in Leibnitz

LH-Stv. Michael Schickhofer unterstützt das Projekt in Leibnitz.
  • LH-Stv. Michael Schickhofer unterstützt das Projekt in Leibnitz.
  • Foto: Stolz/Land Steiermark.
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Mit rund 1,5 Millionen Euro werden in den nächsten Wochen und Monaten Projekte, die ältere Menschen wieder in das Zentrum der Gesellschaft holen sollen, vom Regionalentwicklungsressort von LH-Stv. Michael Schickhofer gefördert. In Leibnitz startet das Interkulturellen Beratungs- und Therapiezentrums ZEBRA mit dem Projekt „ZUSAMMENBRINGEN!“.

„Die ältere Generation hat unser Land aufgebaut und unglaublich viel für die Steiermark geleistet. Ich bin der älteren Generation in der Steiermark dafür zutiefst dankbar. Nun müssen wir auch für sie da sein und sie dabei unterstützen, dass sie bis ins hohe Alter glücklich und zufrieden in der Steiermark leben können. Niemand soll sich einsam oder alleine gelassen fühlen“, erklärt Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer.

Sozialen Kontakte stärken

In Leibnitz wirkt das Interkulturellen Beratungs- und Therapiezentrums ZEBRA mit dem Projekt „ZUSAMMENBRINGEN!“ der Einsamkeit entgegen und bringt Jung und Alt wieder stärker zusammen. Eine Ausweitung des Projektes auf Spielberg ist in Planung.
Doch was soll konkret im Rahmen von „ZUSAMMENBRINGEN“ geschehen? Einerseits werden dabei bereits bestehende Angebote für ältere Menschen in einer zentralen Anlaufstelle gesammelt. In Zusammenarbeit mit älteren Menschen aus der Region werden dann Aktivitäten geplant, die durch verschiedene Netzwerke und Kanäle der älteren Generation nähergebracht werden sollen.
Helmut Leitenberger, Bürgermeister von Leibnitz steht dem Projekt sehr positiv gegenüber: „Soziale Kontakte sind für Menschen fast genauso wichtig wie essen, trinken und schlafen. Leider lässt die persönliche Mobilität von Senioren im Alter nach und soziale Vereinsamung beginnt. Mit dem Projekt „Zusammenbringen“ versuchen wir, diese Art von Vereinsamung aufzuhalten und ältere Menschen wieder in Aktivitäten und Angebote von Stadt und Vereinen einzubinden.“

Vielfältiges Miteinander

Für die ZEBRA-Geschäftsführerin Alexandra Köck leistet das Angebot „einen wesentlichen Beitrag zu einem vielfältigen Miteinander“ und ZEBRA kann sich „mit seine langjährigen Expertise im Kontext Diversität und gemeinwesenorientierter Prozessbegleitung sowie dem Erreichen von vulnerablen Gruppen“ bestens einbringen.
Als Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, dem 7.November ein Fachtag zum Thema „Demographische Entwicklungen vor Ort und ein neues Miteinander“ in Leibnitz statt, bei dem die renommierte Universitätsprofessorin für Raumplanung und Forscherin in Bereich ländliche Entwicklung Dr.in Gerlind Weber und der Berliner Journalist und Autor Dr. Mark Terkessidis einen Vortrag halten werden. Anschließend wird in Arbeitsgruppen das Thema demographischer Wandel und seine Herausforderungen unter den Aspekten „Bildung und Qualifikation“, „Arbeit und Wirtschaft“, „Raumplanung und Wohnen“ sowie „Soziale Teilhabe“ beleuchtet. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung zur Veranstaltung unter office@zebra.or.at

Könnte Sie auch interessieren:

Stadtgemeinde Leibnitz sagt der Einsamkeit den Kampf an
Autor:

Eva Heinrich aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.