Innovative Anlage zur Trocknung

Innovativ: Energie zur Trocknung kommt bei dieser Anlage von der Maisspindel.
2Bilder
  • Innovativ: Energie zur Trocknung kommt bei dieser Anlage von der Maisspindel.
  • hochgeladen von Walter Schmidbauer

"Wir können mit unserer Anlage sämtliche landwirtschaftlichen Produkte trocknen, lagern, reinigen und sortieren", beschreibt Franz Tschiggerl, Prokurist der Firma Agrar GmbH. Tschiggerl Dienstleistungen, die eine neugebaute Trocknungsanlage in Halbenrain anbietet. Zu diesen Produkten gehören hauptsächlich Getreide, Mais, Soja, Käferbohnen und Raps.
Die große Innovation der Anlage liegt in der Wärmegewinnung für die Trockung. Dafür werden Maisspindeln verwendet. Um diesen neuen Energieträger getrennt vom Maiskorn zu ernten, hat die Firma Tschiggerl zwei eigens dazu entwickelte Mähdrescher im Einsatz. "Wir brauchen nur ein Drittel der Spindelernte für die Trocknung. Zwei Drittel können in verschiedenen stofflichen Bereichen weiterverwendet werden", erzählt Geschäftsführer Harald Tschiggerl.

Innovationszentrum
Zurzeit wird die Maisspindel hauptsächlich zur Herstellung von Einstreu für die Nutztierhaltung, aber auch für Katzenstreu verwendet. Auf den Rohstoff Maisspindel ist auch die Möbelindustrie aufmerksam geworden, wo er zur Plattenherstellung verwendet wird.
In die neue Trocknungsanlage mit einer Leistung von 3,5 Megawatt wurden drei Millionen Euro investiert. Nach fünf Monaten Bauzeit nimmt sie nun den Betrieb auf. Da es sich um die erste Anlage dieser Art in Europa handelt, wird in diesem Innovationszentrum für nachwachsende Rohstoffe auch geforscht. Es laufen auch Gespräche bezüglich einer Zusammenarbeit mit dem benachbarten Heupelletsprojekt.

Innovativ: Energie zur Trocknung kommt bei dieser Anlage von der Maisspindel.
Trocknung von Mais und Maisspindel ist Hauptaufgabe der Anlage.
Autor:

Walter Schmidbauer aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.