31.05.2017, 17:13 Uhr

Die Weinstraßenbahn überraschte in der Landeshauptstadt

Die Südsteirische Weinstraße rührte in Graz vor dem Steirerhof kräftig die Werbetrommel und machte auf die vielen Vorzüge und unvergleichbaren Veranstaltungen der Region aufmerksam.

Nicht mit dem E-Bike, dem Traktor oder dem Weinmobil, sondern mit der Weinstraßenbahn machte die Südsteirer-Delegation vor dem Steirerhof in Graz (auf der Warteschleife Jakominiplatz) Station und präsentierte mit Erwin Sabathi, Falstaff-Winzer des Jahres 2016, die vielen Vorzüge. Ein bunter Veranstaltungsreigen macht die Südsteirische Weinstraße unverwechselbar:

• Das Weinkulinarium (30 Winzer, 250 Weine, 25 Brände, 5 Wirte) am 10. Juni 2017

• 7 Mahl 7 von DIE SIEME, die 7 Jungwinzer aus der Südsteiermark am 7. Juli 2017

• Der Hopfenkönig löst im August die Hopfenkönigin in Leutschach an der Weinstraße ab
• Urkräuterwanderweg am Remschnigg wird am 18. Juni 2017 eröffnet

Neben Winzer Erwin Sabathi hoben auch Weinkönigin Johanna,
 Hopfenkönigin Nicol
, Herbert Germuth, Obmann des Tourismusverbandes “Die Südsteirische Weinstraße”, und die SIEME-Jungwinzer die vielen Pluspunkte der Südsteiermark hervor. Auch Steiermark Tourismuschef Erich Neuhold nahm gerne an der Veranstaltung der Südsteirer teil. Für musikalische Umrahmung sorgten Harmonika-Virtuose Max Neubauer und seine Freunde.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.