04.09.2014, 14:57 Uhr

Leibnitz fängt auch die Schulabbrecher auf

Inge Koch, Direktorin der Polytechnischen Schule Leibnitz, freut sich über die erfolgreiche Arbeit am Poly.

Polytechnische Schule Leibnitz gestaltet österreichweiten Schulversuch "PTS 2020" mit.

Während vielerorts sinkende Schülerzahlen zu verzeichnen sind, wird es in der Polytechnischen Schule Leibnitz auch heuer fünf Klassen geben. Eines unterscheidet sie ganz klar von allen herkömmlichen: Hier sind auch Schulabbrecher willkommen.
"Unser Job College hat sich sehr bewährt und wir werden es auch in diesem Jahr weiterführen. Das Angebot richtet sich speziell an Schüler nach der Pflichtschule bzw. Schulabbrecher, die keine Lehrstelle finden", betont Inge Koch und freut sich, dass im Vorjahr durch gezielten maßgeschneiderten Unterricht ein Erfolg von 100 Prozent erzielt werden konnte. "Die Schüler werden im Job College noch intensiver auf das Berufsleben vorbereitet und in Modulen unterrichtet. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Schüler oft mit konkreten Berufswünschen zu uns kommen und danach etwas ganz anderes anpeilen, weil sie darin bessere Chancen erkennen", so Koch. Ergibt sich während des Besuchs des Job Collegs ein Lehrstellenangebot, so kann der Schüler die Klasse jederzeit verlassen.
Der im Vorjahr gestartete Schulversuch "PTS 2020" bildet einen weiteren Schwerpunkt. Die Polytechnische Schule Leibnitz zählt österreichweit zu den elf Pilotschulen und ist neben Rottenmann die einzige aus der Steiermark. Auch hier bildet die intensive Vorbereitung auf das Berufsleben ein Schwerpunktthema. In Deutsch, Mathematik und Englisch erfolgt Teamteaching. "Auch die Lehre mit Matura ist bei uns ein großes Thema", unterstreicht Koch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.