15.11.2016, 11:43 Uhr

Steirische Blasmusik im Opernhaus

Kurt Mörth als Leiter der Spielgemeinschaft St. Peter - Schwanberg freute sich über die Kostprobe mit Opernsängerin Dshamilja Kaiser (Foto: KK)

Spielgemeinschaft Sankt Peter – Schwanberg beim bläserisches Gipfeltreffen in der Grazer Oper.

GRAZ/SCHWANBERG/ST. PETER. Es gibt wahrscheinlich genauso viele verschiedene Arten, mit Blasinstrumenten Musik zu machen, wie es Kapellen, Vereine, Orchester und Ensembles gibt, in denen gepfiffen, geblasen, getutet und gehupt wird. Ein bläserisches Gipfeltreffen versprach das Grazer Philharmonische Orchester und seine musikalischen Gäste, die bewiesen, wie zünftig in der Steiermark ins Horn gestoßen wird!

„Einiblosn – da spielt die Musik“

So präsentierte das Grazer Opernhaus das Projekt „Einiblosn – da spielt die Musik“, bei dem die Spielgemeinschaft bereits zum dritten Mal seit Bestehen die Möglichkeit bekam in der beeindruckenden Kulisse des Grazer Opernhauses zu konzertieren.
Das Konzert fand am Sonntag, dem 23. Oktober 2016 statt. Das Programm umfasste Darbietungen des Musikvereines Kirchberg an der Raab, der Spielgemeinschaft Sankt Peter – Schwanberg sowie der Bläser des Grazer Philharmonischen Orchesters. Im Anschluss daran musizierten alle drei Formationen, sage und schreibe 180 MusikerInnen unter der Leitung von Chefdirigenten Dirk Kaftan, gemeinsam.
Im Zuge der Darbietungen der SGM gab es bereits eine kleine Kostprobe gemeinsam mit der Opernsängerin Dshamilja Kaiser, die auch im Jänner bei den Neujahrskonzerten in Sankt Peter und Schwanberg gastieren wird.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.