13.06.2017, 14:30 Uhr

Visionen für das Stauder Haus in Ehrenhausen gesucht

Das Stauder-Haus mitten im Ortszentrum von Ehrenhausen soll neu belebt werden.

Durch einen Ideenwettbewerb soll sich entscheiden, was mit dem Stauder-Haus im Ortszentrum passiert.

Im Sommer des Vorjahres hat die Familie Gross das Stauder-Haus im Ortszentrum von Ehrenhausen an der Weinstraße gekauft. Da sie sich in der Verantwortung gegenüber der Marktgemeinde und der Bürger sehen, laden sie zu einem Ideenwettbewerb ein, was mit dem historischen Gebäude passieren soll.

Arkadenhöfe nutzen

Dabei geht es vor allem um die Nutzung des Erdgeschosses und des Innenhofes, der durch seine wundervollen Arkaden und den Blick auf den Kirchturm ein einmaliges Ambiente bietet. "Wir sind offen für alles und haben noch keine vorgefertigte Meinung, was daraus werden soll", informiert Martina Gross und hofft, dass sich möglichst viele Leute mit ihren Ideen einbringen.


Historisch wertvoll

Das Besondere an dem Haus ist auch die lange Tradition, die es hat. "Der älteste Teil des Hauses wurde 1447 errichtet und ist somit älter als die Pfarrkirche", gibt Martina Gross Auskunft. 1551 wurden die weiteren Räumlichkeiten durch Arkaden mit dem ältesten Teil verbunden. Bevor die Familie Gross das Haus gekauft hat, war hier ein Buschenschank untergebracht, davor war es eine Gerberei. Die Idee, einen Ideenwettbewerb zu veranstalten, war spontan. "Wir wollen, dass sich die Leute einbringen und somit die Gemeinschaft miteinbeziehen", so Gross. Der Ideenwettbewerb selbst wird auf einer Internetplattform stattfinden. Hier kann jeder seine Idee kundtun, eine Fachjury wählt dann die besten 20 Vorschläge aus. "Für den Gewinner gibt es sogar einen Preis", hofft Gross, damit noch zusätzlich Menschen motivieren zu können.

Bürger sind gefragt

Generell kann über die Plattform jeder mitmachen, besonders wichtig wäre es für die Familie Gross allerdings, wenn sich viele Menschen aus der Marktgemeinde Ehrenhausen daran beteiligen würden. "Hier soll ein Ort entstehen, an den alle gerne hingehen – die Einheimischen genauso wie die Touristen. Die Lage mitten im Herzen von Ehrenhausen ist dafür natürlich ideal." Weiters stellt dies eine hervorragende Möglichkeit dar, um den Ortskern von Ehrenhausen weiter aufzuwerten und noch mehr zu beleben.

Start des Wettbewerbs

Der Wettbewerb selbst wird am 14. Juni auf der Webseite www.neurovation.net starten. Weiters wird es am 27. Juni von 17 bis 19 Uhr einen Workshop geben, zu dem alle Bürger eingeladen sind. Hier gibt es überdies die Möglichkeit, die Räumlichkeiten zu besichtigen. "Wir wünschen uns, dass etwas Nachhaltiges entsteht und etwas, woran die Menschen im Ort viel Freude haben", hofft Martina Gross.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.