10. Winterrallye
Leoben: Zum Jubiläum geht es über Stock und Stein

Startnummer 1 eröffnete die Winterrallye mit Start und Ziel in Leoben.
86Bilder
  • Startnummer 1 eröffnete die Winterrallye mit Start und Ziel in Leoben.
  • hochgeladen von Sonja Hochfellner

Freilich hätten sich die Teilnehmer lieber Schnee unter ihren Rädern gewünscht, immerhin suggeriert der Titel "Winterrallye" auch winterliche Fahrverhältnisse, aber auch so starteten die Fahrer frohen Mutes zur 1. Etappe. Und mit Schnee werden sie die nächsten Tage noch Bekanntschaft machen - das ist garantiert.

Anspruchsvolle Routen

Die erste Etappe dieser Jubiläumsrallye führt von Leoben über den Obdacher Sattel, das Klippitztörl bis St. Lambrecht bei Murau. Eine Nacht-Etappe durch das Obere Murtal und die Seitentäler, hinüber zum Red Bull Ring, zum Stift Seckau und zurück nach Leoben, beendet den ersten Tag. Etappe zwei führt dann nach Mariazell, Gaming und über die "Eisenstraße" retour über das "Hiaslegg" bei Trofaiach nach Leoben. Die komplette Strecke und genauen zeitlichen Abläufe kann man hier abrufen: Winterrallye.

Herausforderung

Ein ereignisreiches Wochenende ist für die Teilnehmer garantiert. Es sind in etwa 30.000 Höhenmeter zu bewältigen auf ca. 750 Kilometer Straßen, durch eisige Gräben, über Pässe, hoch und runter in den Bergen. Hier werden die Fahrzeuge und ihre Piloten gefordert und dort werden sich auch die Spike-Reifen bewähren, die manche aufgezogen haben. Denn für das Rallye-Wochenende ist Schnee vorhergesagt.

Fahrzeuge

55 Startnummer wurden vergeben. Die Vertreter diverser Marken wie Lancia, Volvo, Subaru oder Porsche rollten unter den WOCHE-Startbogen und warteten auf das Signal für die Abfahrt. Im Abstand von je 1 Minute starteten die Teilnehmer, da konnte sich jeder Zuseher auch noch einmal genau alles ansehen, bevor sie sich auf ihr Abenteuer begaben. Am Abend werden sie dann wieder aufgreiht am Hauptplatz zu sehen sein - wenn sie von ihrer Etappe zurückkehren.

Die Winterrallye hat ihre Fans unter den echten Motorsport Freunden und Oldtimer Liebhabern. Mancher würde vielleicht auch gern als Beifahrer dabei sein. Am für diese Events typischen Benzigeruch mangelte es jedenfalls nicht.

Autor:

Sonja Hochfellner aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



10 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen