11.09.2014, 00:30 Uhr

Mit dem Bus zum Umweltschutz

Die Kombination aus Tourismus-Shuttle und Umweltschutz soll am Loser Gäste bringen. (Foto: loser.at)

Mit einem "Shuttleprojekt" startet die Loser-Panoramastraße in den "goldenen Herbst".

Der Loser bietet seinen Besuchern und Gästen in diesem Herbst erstmals einen "Wander Bus" als attraktives Freizeit- und Urlaubsangebot an und leistet damit zugleich einen wertvollen Beitrag zum aktiven Umweltschutz.
Auf der Loser-Panoramastraße (9 Kilometer), selbst eines der beeindruckendsten Freizeitangebote im Ausseerland, bis hin-auf zur Loser Alm (1.600 m) erschließt sich der Wanderberg dem Ausflugs- und Wandergast. Vom Loser-Plateau aus führen zahlreiche Wanderrouten und Bergtouren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu einigen der bedeutendsten Gipfeln und schönsten Aussichtsplätzen im Salzkammergut.

Gemeinsam "auffi"
In Kooperation mit den "HCW Verkehrsbetrieben Altaussee", starten die Loser-Bergbahnen ab September das Umweltschutz-Programm "Loser Wander Bus". Vorerst jeweils am Mittwoch und Sonntag, bei entsprechendem Zuspruch ist eine tägliche Linie vorgesehen, bringt der Loser Wander Bus Natur- und Wanderliebhaber umweltfreundlich aus den Ferienzentren Bad Aussee und Altaussee hinein in die Bergwelt und hinauf auf den Loser. Für Kinder gilt freie Fahrt auf den Berg, Erwachsene leisten einen Unkostenbeitrag in der Höhe von 10 Euro (inkl. Maut). Als zusätzliche Attraktionen bietet die Loser Alm an allen Wanderbus-Tagen ein Almhütten-Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik bei freiem Eintritt an.
"Wir wollen, dass auch künftige Generationen die natürliche Schönheit des Loser erleben dürfen", sagt Peter Donabauer, Geschäftsführer der Loser Bergbahnen, "... daher ist uns der Natur- und Umweltschutz für und auf unserem Erlebnis-Berg auch ein ganz besonderes Anliegen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.