St. Barbara: Bahnhof Wartberg wird um 45 Millionen Euro saniert

Blick in die Zukunft: So wird der neue Bahnhof in St. Barbara-Wartberg nach der Fertigstellung aussehen. Die Eisenbahnkreuzung wird durch eine Überfahrtsbrücke ersetzt.
  • Blick in die Zukunft: So wird der neue Bahnhof in St. Barbara-Wartberg nach der Fertigstellung aussehen. Die Eisenbahnkreuzung wird durch eine Überfahrtsbrücke ersetzt.
  • Foto: Visualisierung: ÖBB/P&K ZT GmbH
  • hochgeladen von Angelina Koidl

St. Barbara: In Wartberg, einem Ortsteil von St. Barbara, entsteht in den nächsten Jahren ein völlig neuer Bahnhof. Die Eisenbahnkreuzung wird durch eine Überfahrtsbrücke ersetzt, der Bahnsteig wird barrierefrei zu erreichen sein. Im Rahmen einer Infoveranstaltung wurde die Bevölkerung kürzlich vom Vorhaben der ÖBB informiert.
"Es freut mich sehr, dass der Wartberger Bahnhof modernisiert und barrierefrei zugänglich gemacht wird, es durch die Überführung eine Erhöhung der Sicherheit geben wird und dass es endlich zum Bau der Lärmschutzwände kommen wird", so St. Barbaras Bgm. Jochen Jance. Begonnen wird mit den Umbauarbeiten in zwei Jahren, die Arbeiten werden während laufendem Bahnbetrieb abgewickelt. 

Umbauarbeiten Bahnhof Wartberg

Der neue Inselbahnsteig wird mit einer Bahnsteigkantenhöhe von 55 cm neu errichtet, damit können alle Bahnkunden dann schwellenfrei in die Züge einsteigen. Zusätzlich zu den beiden neuen Liften werden auch die Bahnsteigbeleuchtung und moderne Kunden-Informationssysteme neu errichtet Der Inselbahnsteig verfügt zukünftig über ein taktiles, also ertastbares Blindenleitsystem. Wartberg gehört mit seinem Bahnhof untrennbar zur Südstrecke und wird mit dem Semmering-Basistunnel und durch die Koralmbahn wesentlich aufgewertet. Die bestehende Bahnhofsinfrastruktur (Gleise, Oberleitung) wird einer kompletten Runderneuerung unterzogen und mit der neuen Überfahrtsbrücke eine technisch gesicherte Eisenbahnkreuzung ersetzt. Eine neue Park & Ride Anlage wird ebenso gebaut wie eine optimale Anbindung an die City-Busse. Auch ein Lärmschutzprojekt zwischen Mitterdorf und Wartberg wird im Zuge des Baus umgesetzt. 

Kosten für den Umbau

Rund 45 Mio. Euro investieren die ÖBB im Auftrag des Bundes in den Totalumbau des Bahnhofs von Wartberg. Die ÖBB investieren heuer in der Steiermark rund 408 Mio. Euro in die Erneuerung und in den Neubau der Infrastrukturanlagen und sind damit einer der größten Investoren im Land. Bis 2023 fließen im Auftrag des Bundes rund 2,76 Mrd. Euro um moderne Schieneninfrastruktur zu errichten und bestehende weiter zu verbessern.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen