07.02.2018, 12:00 Uhr

Jubiläumsjahr von Peter Rosegger wird auch in den Schulen gefeiert

90 Pflichtschuldirektoren aus den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag und Leoben kamen letzte Woche im Veranstaltungszentrum Krieglach bei einer Tagung zusammen. (Foto: Koidl)

Bei einer Tagung von 90 Pflichtschuldirektoren aus den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag und Leoben im Veranstaltungszentrum Krieglach wurden Schulprojekte von der Volkskultur Steiermark vorgestellt.

Krieglach: 90 Pflichtschuldirektoren aus den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag und Leoben kamen letzte Woche im Veranstaltungszentrum Krieglach bei einer Tagung zusammen. Günter Macek, Jakob Hiller und Johann Reischl gaben mit ihren Erzählungen und Fotos auf einer großen Leinwand einen Einblick ins Leben Peter Roseggers. Im Anschluss präsentierte Monika Primas, Geschäftsführerin der Volkskultur Steiermark GmbH, Projekte, die im Jubiläumsjahr für Schulen angeboten werden.

Schulprojekte im Peter Rosegger-Jahr

Das Schulprojekt "Peter Rosegger" soll das außergewöhnliche Leben des berühmten steirischen Literaten, Vor- und Querdenkers in vielerlei Hinsicht in den Mittelpunkt stellen. "Dazu kommen ausgebildete Referenten in die Schule, die mit Liedern, Tänzen Einblick in das Leben dieser Zeit geben. Wie sah es mit Lesen und Schreiben damals aus? Was hat sich geändert, was können wir aus dieser Zeit mitnehmen? All jene Fragen spielen bei diesen Schulstunden eine Rolle", erklärt Primas. Außerdem gibt es einen Schulwettbewerb. Dabei sollen in Anlehnung an Roseggers "Volkskalender" Beiträge für einen solchen gestaltet werden. Diese beiden Projekte sind für Volksschüler gedacht. Für die etwas älteren wird im Juli im Jufa Veitsch in St. Barbara eine Schreibwoche angeboten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.