03.12.2017, 11:58 Uhr

Punkt brachte neue Erkenntnisse

Mit seinem zweiten Saisontor sorgte Kapitän David Sencar für die Führung. (Foto: GEPA Pictures)

Kapfenberg holte in Innsbruck einen Punkt und überwintert auf dem siebenten Platz.

ERSTE LIGA. Mit einem 1:1-Unentschieden bei Wacker Innsbruck hat sich Kapfenberg in die Winterpause verabschiedet. David Sencar brachte die Falken in der 8. Minute in Führung. Der gebürtige Krieglacher und Ex-KSV-Spieler Matthias Maak sorgte nur wenig später per Kopf für den Ausgleich (17.). „Nach drei Niederlagen war das Unentschieden sehr erfreulich“, sagte Trainer Stefan Rapp. Wegen einiger Sperren und verletzungsbedingter Ausfälle musste er sein Team gleich auf mehreren Positionen verändern. „Durch diese Umstellungen haben wir neue Erkenntnisse für das Frühjahr gewonnen. Das ist sehr positiv“, so Rapp. Ein Sonderlob gab es für Daniel Racic, der zum ersten Mal in dieser Saison in der Startelf stand. „Er hat wirklich sehr gut gespielt.“

Mit 22 Punkten überwintern die Kapfenberger auf dem siebenten Tabellenplatz. „Der Herbst war durchwachsen. Da einige Spieler erst kurz vor Meisterschaftsbeginn zu uns gekommen sind, war die fehlende Konstanz aber zu erwarten“, analysierte Trainer Rapp. Wird es im Winter Verstärkungen geben? „Ein, zwei täten uns gut, aber das ist natürlich eine Frage des Geldes.“ Trainingsstart im Falkenhorst ist am 8. Jänner. Bis dahin sind die Spieler mit einem Heimprogramm ausgestattet.

Neues gibt es von Ex-Trainer Abdulah Ibrakovic. Der 47-jährige Bosnier soll Thema bei Tabellenschlusslicht Blau Weiss Linz sein.

–T.D. –
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.