13.02.2018, 13:03 Uhr

Architektin Iglika Seitz eröffnete Ziviltechnikerkanzlei

Die Architektin, DI Iglika Rafaelova Seitz, staatlich befugte und beeidete Ziviltechnikerin, eröffnete unter dem Namen „Architektura Strena ZT eU“ in der Knittelfelder Anton-Regner-Straße 2a ihre Kanzlei.

Seitz bringt langjährige Erfahrung in der Hochbauplanung und der Projektabwicklung für Wohn- und Gewerbebau (Neu- und Umbau, umfassende Sanierungen) sowie vertiefte Kenntnisse als zertifizierte Photovoltaikplanerin und Energieberaterin mit. Ebenso kann sie Erfahrung in den Fachbereichen Vermessung, Kulturtechnik, Tief- und Kraftwerksbau sowie Stahlbau vorweisen. Als selbstständige Architektin bietet sie Planungs-, Beratungs- und Projektsteuerungsleistungen für den öffentlichen und privaten Bereich an. Die zertifizierte Projektmanagerin erstellt auch Projektentwicklungsstudien sowie Zeit- und Zahlungspläne, klärt die Aufgabenstellung, koordiniert Genehmigungsverfahren und Projektbeteiligte, kontrolliert die Kosten und sorgt für die Sicherstellung der Qualität. Ihre Planungsleistungen reichen von der Entwurfs-, über die Einreich- bis hin zu Detailplanung.

Bürgermeister DI (FH) Gerald Schmid und Stadtrat DI (FH) Harald Bergmann waren bei der Architektin zu Gast und gratulierten zur Kanzleieröffnung. 

Bildtext: BGM Gerald Schmid, Architektin Iglika Seitz und STR Harald Bergmann. Foto: Marietta Wolf, Stadtgemeinde Knittelfeld
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.