Ziviltechniker

Beiträge zum Thema Ziviltechniker

Im Bezirk Deutschlandsberg ordinieren die zweitältesten Zahnärzte in der Steiermark: Durchschnittlich sind sie 55,8 Jahre alt. Älter sind nur die Ziviltechniker. (Symbolfoto)
4

Ziviltechniker, Zahnärzte, Hebammen, Psychologen: Welche Berufe in Deutschlandsberg "älter" werden

Die aktuelle Statistik der Selbstständigen im Bezirk zeigt für manche Berufe alarmierende Zahlen. Deutschlandsberg hat etwa die ältesten Hebammen, Psychologen und Ziviltechniker in der Steiermark. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Du arbeitest selbst und ständig? Davon gibt's in Deutschlandsberg immer mehr: 5.223 Selbstständige und Freiberufler sind aktuell im Bezirk tätig. Und die Anzahl steigt auch ständig, in den letzten beiden Jahren um jeweils mehr als 30 Personen. Weniger LandwirteFast zwei...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Am Dach der Demokratie: Robert Wendl managt rund 500 Arbeiter auf der Parlamentsbaustelle.
5

Das Hohe Haus in Grazer Hand: Robert Wendl leitet die Sanierung des Parlaments

Der Grazer Robert Wendl hat die Bauaufsicht bei der Sanierung des Zentrums der Demokratie inne. "Es macht mich nicht nur stolz, sondern auch ehrfürchtig", sagt der Grazer Robert Wendl, der gemeinsam mit seinem 25-köpfigen Team die berühmteste Baustelle des Landes managt. Er leitet die Sanierung des Parlamentsgebäudes in Wien und sorgt dafür, dass alles nach Plan läuft. Der WOCHE hat er verraten, welche Herausforderungen es zu überwinden gilt und wo man auch in Graz seine Handschrift finden...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Robert Rieder (Mitte) wurde von LR Sebastian Schuschnig (links) als neuer Kärntner Ziviltechniker angelobt.

Spittal
Neuer Ziviltechniker feierlich angelobt

Robert Rieder aus Spittal wurde als neuer Ziviltechniker angelobt.  SPITTAL. Robert Rieder aus Spittal wurde in Klagenfurt als neuer Kärntner Ziviltechniker angeloben. "Der Berufsstand des Ziviltechnikers ist sehr verantwortungsvoll und geprägt von strengen Richtlinien, die lebenslanges Lernen und Fortbilden erfordern. Robert Rieder hat mit viel Hingabe und steter Disziplin alle erforderlichen Qualifikationen im Fachgebiet Architektur gemeistert. Dazu gratuliere ich herzlichst“, sagte...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Vereidigung Ziviltechniker durch Landeshauptmann Wilfried Haslauer, hier mit Norbert Zehentner aus Leogang.
4

Pinzgauer Ziviltechniker vereidigt

Norbert Zehentner aus Leogang erhielt den Befugnisbescheid für Geomatics Science und Vermessungswesen. SALZBURG. Auf das „Vertrauen als wichtiges Betriebskapital für alle Unternehmungen“ verwies Landeshauptmann Wilfried Haslauer am Dienstag bei der Vereidigung von neun Ziviltechnikerinnen und Ziviltechnikern in Salzburg. "Vertrauen schafft auf allen Gebieten die Basis für Erfolg", so Haslauer. Den Befugnisbescheid aus den Händen des Landeshauptmanns erhielten Alexandra Pichler (Elixhausen),...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
3

Hinweise der Behörden beachten
Steinschläge im Salzkammergut trüben die Wanderlust

SALZKAMMERGUT. Anfang August sind mehrere Felsblöcke bis zur Größe eines Klein-Lkw und einem Gewicht von 1.500 Tonnen auf die Mairalm-Forststraße gekracht. Die Straße ist seither gesperrt, da weiter Gefahr von Nachstürzen besteht. Ein Geologen-Team rund um Ziviltechniker Günter Moser von der MJP Ziviltechniker GmbH hat ein Steinschlagmodell entwickelt, das zeigen soll, welcher Stein aus welcher Höhe kommend wie weit – und vor allem auf die Forststraße – fallen kann. "Die Modellierung ist ...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Überreichung durch Landeshauptmann Thomas Stelzer: Silbernes Ehrenzeichen für den Schwertberger Rudolf Kolbe, Präsident der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen
4

Ziviltechniker
Silbernes Ehrenzeichen für Schwertberger Rudolf Kolbe

Landeshauptmann Thomas Stelzer überreichte Landesauszeichnungen an verdiente Persönlichkeiten SCHWERTBERG, LINZ. Für ihr Engagement für ihre Mitmenschen, Mitarbeiter und die Gemeinschaft überreichte Landeshauptmann Thomas Stelzer gestern, 16. Juli, 13 verdienten Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern eine Landesauszeichnung im Linzer Landhaus. Rudolf Kolbe aus Schwertberg bekam das Silberne Ehrenzeichen des Landes OÖ. Kolbe bringt sich als staatlich befugter und beeideter...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Eine gute Planung und Finanzübersicht sind die Grundlage für jedes Bauvorhaben – egal, ob Neubau, Umbau oder Sanierung.
4

Ziviltechniker informieren
Wie man richtig saniert

Eine gute Planung und Finanzübersicht sind die Grundlage für jedes Bauvorhaben. 
So auch bei Renovierungen und Sanierungen. OÖ. "Spezialisten prüfen das Bauvorhaben in baurechtlicher Hinsicht, erheben den Zustand der Bausubstanz und legen fest welche Schritte gesetzt werden müssen, um eine Planung im Bestand umzusetzen. Daraus ergibt sich der Zeit- und Kostenfaktor, der für die Umsetzung wichtig ist", erklärt Expertin Cora Stöger, Sektionsvorsitzende der Ingenieurkonsulenten, was beim Sanieren...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Wolfgang Klinger

Wirtschaftsausschuss
Neues Ziviltechnikergesetz 2019

Der Wirtschaftsausschuss beschloss für das Jahr 2019 ein neues Ziviltechnikergesetz. BEZIRKE. Im Wesentlichen wird durch das neue Ziviltechnikergesetz der Berufszugang erleichtert, Erfahrungen aus der Praxis werden berücksichtigt  und die derzeit geltenden Regelungen für Ziviltechniker werden in einem einzigen Regelwerk zusammengeführt. Bezirksparteiobmann der FPÖ Grieskirchen/Eferding, Wolfgang Klinger, setzt sich dafür stark ein. Die Verpflichtungen bei Fortbildungen werden genau definiert....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gwendolin Zelenka
Anzeige
Planung ist alles – diese Profis helfen beim Neu- oder Umbau
7 2

Branchenführer Haus
Planung ist alles – das sind die Profis für ihr Bauvorhaben

Beim Neu- oder Umbau kommt man nicht vorbei an einem guten Plan. Bei der Bauplanung ist daher ein Fachmann gefragt. Wie findet man aber den richtigen für sein Bauvorhaben? Wir erleichtern die Suche und stellen für Sie Partner aus der Region in unserem Branchenführer Haus vor. Unser Partner in der Kategorie "Bauplanung": Drawing's Planungsbüro für HolzbauAlexander Kleiner Tel. +43/676/9604508 E-Mail: info@drawings.at www.drawings.at ______________ Sie möchten als Unternehmer bei unserem...

  • Tirol
  • Reutte
  • Laura Sternagel
Die 4. Klasse der Neuen Mittelschule Maxglan baut eine geodätische Kuppel aus Stäben.
11

Technik Bewegt
Eine Klasse unter der Kuppel

SALZBURG. Wie misst man Dinosaurierspuren ab? Wozu ist Stadtplanung gut? Wie baut man eine stabile Kuppel aus Stäben? Mit Fragen wie diesen beschäftigten sich die Impulswochen "Technik bewegt". Die Kammer der ZiviltechnikerInnen und die "Initiative Baukulturvermittlung für junge Menschen" luden Schüler ein, sich mit planenden und technischen Berufen in Workshops auseinanderzusetzen. Berufe erleben Die 4. Klasse der Neuen Mittelschule Maxglan nutze diese Gelegenheit im Schulfach...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Die Ansicht des Hauses der Kammer der Ziviltechniker, das am Freitag in der Bahnhofstraße 24 seine Pforten öffnet
2

Architekten & Zivilingenieure
Das Haus der Ziviltechniker wurde in Klagenfurt eröffnet

Die Kammer der Ziviltechniker für Architekten und Zivilingenieure hat eine öffentliche Anlaufstelle direkt in der Innenstadt. KLAGENFURT. Jeder hat sie schon gesehen: Die Vermesser, die mit ihren orangefarbenen Stativen am Straßenrand stehen, um Gebäude und Gegend zu Papier zu bringen. Die Berufsgruppe der Ziviltechniker ist vielfältig. Ob Chemiker, Umwelttechniker, Forstwissenschaftler, Elektrotechniker, Telematiker, Architekten oder Statiker – die Standesvertretung der Ziviltechniker umfasst...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Generalabt des Stift Klosterneuburg Bernhard Backovsky, Wolfgang Kiener, Bezirkshauptmann von Tulln Andreas Riemer und Christoph Kaufmann – Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag und Planungsstadtrat in Klosterneuburg

Jubiläum
Mit Herz und Hirn Klosterneuburger

KLOSTERNEUBURG (pa). Unter dem Motto „65 + 35 = 100“ feierte DI Wolfgang Kiener am 27. September mit mehr als 100 Wegbegleitern und Freunden im Klosterneuburger Binderstadl seine beiden Jubiläen. Einerseits ist er 35 Jahre als staatlich geprüfter und beeideter Ziviltechniker aktiv. Andererseits wurde er im August 65 Jahre alt – Grund genug eine runde 100 daraus zu machen. Der Gastgeber freute sich über die zahlreich erschienenen Gäste aus ganz Niederösterreich – allen voran über Generalabt des...

  • Klosterneuburg
  • Marion Pertschy
Vereidigung der Zivilingineure durch LR Ulrich Zafoschnig
5

Kärnten gelobte zwei neue Ziviltechniker feierlich an

Als Bindeglied zwischen Bauherr und Behörde garantieren Ziviltechniker rechtlich korrektes Bauen mit Qualität und Sicherheit. KLAGENFURT. In Kärnten gibt es insgesamt 311 Ziviltechniker, davon sind 235 aktiv in dem Beruf tätig. Die Aufgaben eines Ziviltechnikers sind sowohl vielseitig als auch anspruchsvoll. Sie haben nicht nur eine beratende Funktion, sondern wirken auch in der Planung mit und erstellen Gutachten für ihre Auftraggeber. Zusätzlich sind sie Aufsichts- und Überwachungsorgane, mit...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn

Architektin Iglika Seitz eröffnete Ziviltechnikerkanzlei

Die Architektin, DI Iglika Rafaelova Seitz, staatlich befugte und beeidete Ziviltechnikerin, eröffnete unter dem Namen „Architektura Strena ZT eU“ in der Knittelfelder Anton-Regner-Straße 2a ihre Kanzlei. Seitz bringt langjährige Erfahrung in der Hochbauplanung und der Projektabwicklung für Wohn- und Gewerbebau (Neu- und Umbau, umfassende Sanierungen) sowie vertiefte Kenntnisse als zertifizierte Photovoltaikplanerin und Energieberaterin mit. Ebenso kann sie Erfahrung in den Fachbereichen...

  • Stmk
  • Murtal
  • Marietta Wolf
zf_angelobung_ziviltechnikerinnen.jpg
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (li. stehend): "Die derzeit besonders gute Wirtschaftslage bringt im Baugeschäft Hochkunjunktur."

Ziviltechniker vereidigt und 43 Mio Euro für Hochbau in 2018 versprochen

Die Vereidigung von 30 neuen ZiviltechnikerInnen im Landhaus in Innsbruck nahm Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf zur Gelegenheit, um anzumerken, dass im Jahr 2018 insgesamt 43 Millionen Euro für den Landeshochbau zur Verfügung stehen. TIROL. Gleich zu Beginn ihrer Vereidigung wird den 30 angelobten ZiviltechnikerInnen ihre große Verantwortung verdeutlicht. LRin Zoller-Frischauf betont beim Festakt, dass die Umsetzung von Bauvorhaben stets "vielfältigen Anforderungen gerecht...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
"Es funktioniert gut, ich möchte anderen Unternehmern Mut machen", sagt Karin Lienbacher – mit Manal A.
3

Manal aus Syrien hilft Brücken zu bauen

"Die Sprache öffnet alles", sagt die 36-Jährige aus Syrien. Sie arbeitet in einem Ziviltechnikbüro. Es ist eine Geschichte, die Zuversicht versprüht – und zwar sowohl auf Seite der österreichischen Gesellschaft als auch auf jener anerkannter Flüchtlinge. Manal A. ist ein solcher Flüchtling, aber sie hat es vergessen, fast zumindest. Nur wenn sie an ihr früheres Leben in Syrien denkt, an die Bomben oder daran, dass ihre Freundin vor ihren Augen erschossen worden ist, als sie beide im selben Bus...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Anzeige

DI Weilhartner ZT GmbH

Statik- Konstruktion Der Schwerpunkt unseres Büros liegt in der Tragwerksplanung und statischen Berechnung sämtlicher Hochbauten wie: Industriebau, Wohnhausbau, Kommunalbau, Büro- und Geschäftsgebäuden. Unsere engagierten Mitarbeiter garantieren einen hohen Qualitätsstandard sowie einen optimierten Bauablauf. Persönliche Projektabwicklung und Termintreue sind für uns selbstverständlich. Wir setzen auf Flexibilität und Funktionalität in der Ausführung. Die reibungslose Projektabwicklung mit...

  • Braunau
  • Sonderthemen Braunau
Wasser-Infrastruktur: Heinrich Schwarzl (l.) und Johann Wiedner

Wasser-Infrastruktur schon Jahrzehnte alt

Das heimische Wasserleitungs- und Kanalnetz hat eine hohe Qualität, kommt aber zunehmend in die Jahre. Die meisten Leitungen stammen aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges oder davor. Bei einer gemeinsamen Veranstaltung des Landes Steiermark und der Ziviltechnikerkammer wurde dem Thema auf den Grund gegangen. Zahlreiche Experten wie Heinrich Schwarzl von der Ziviltechnikerkammer oder Johann Wiedner von der Wasserwirtschaftsabteilung des Landes Steiermark machten auf die Konsequenzen und...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf mit den vereidigten ZiviltechnikerInnen im Landhaus in Innsbruck.

Zwei neue Ziviltechniker im Bezirk

TIROL/AUSSERFERN (eha). Bei der Vereidigung der neuen ZiviltechnikerInnen im Landhaus in Innsbruck gab Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf bekannt, dass das Land Tirol im kommenden Jahr 2017 rund 50 Millionen Euro in den Hochbau investieren wird. Dazu kommen noch Finanzmittel aus dem Impulspaket des Landes für den Wohnbau, aus denen 250 zusätzliche Wohnungen im kommenden Jahr errichtet werden. Dabei ging die Wirtschaftslandesrätin auf die Bedeutung von ZiviltechnikerInnen für das...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf mit den vereidigten ZiviltechnikerInnen im Landhaus in Innsbruck.

ZiviltechnikerInnen in Tirol angelobt

Das Land Tirol hat die neuen ZiviltechnikerInnen angelobt. Diese sind wichtig für das Tiroler Baugewerbe. In dieses wird das Land Tirol 2017 mehr als 50 Millionen Euro investieren. TIROL. Das Land Tirol plant im Jahr 2017 rund 50 Millionen Euro in den Hochbau und die Tirol kliniken zu investieren. Im Zuge dessen wurden von Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf ZiviltechnikerInnen angelobt. Die Feierlichkeiten fanden im Tiroler Landhaus in Innsbruck statt. Investitionen in den Hochbau Im Jahr...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf mit den vereidigten ZiviltechnikerInnen im Landhaus in Innsbruck.

ZiviltechnikerInnen angelobt - 250 zusätzliche Wohnungen 2017

LRin Zoller-Frischauf: "Land investiert 2017 50 Mio. Euro in Hochbau" TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Bei der Vereidigung der neuen ZiviltechnikerInnen im Landhaus in Innsbruck gab Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf bekannt, dass das Land Tirol im kommenden Jahr 2017 rund 50 Millionen Euro in den Hochbau investieren wird. Dazu kommen noch Finanzmittel aus dem Impulspaket des Landes für den Wohnbau, aus denen 250 zusätzliche Wohnungen im kommenden Jahr errichtet werden. Dabei ging...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Elisabeth Schwenter
3

Ziviltechniker geben Einblicke in ihr Berufsleben an der HTL Pinkafeld

49 Schülerinnen und Schüler des vierten Jahrganges der Abteilung für Bautechnik, die in Hoch-, Holz- oder Tiefbau ausgebildet werden, nahmen Mitte November an einer Veranstaltung von „bink“, der Initiative Baukulturvermittlung für junge Menschen, teil. Dazu kamen erfahrene Ziviltechnikerinnen und Ziviltechniker an die Schule und erklärten, welche Aufgaben die künftigen Ingenieure in ihrem Berufsleben erwarten. Die Jugendlichen waren „begeistert, namhafte Ziviltechniker persönlich kennenzulernen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • HTL Pinkafeld
Bundeskammerpräsident Aulinger, Vizepräsidentin Schimek-Hickisch, Präsident Kolbe, Sektionsvorsitzende-Stv. Krebs- Hinterwirth und WKO Fachgruppenobmann der Ingenieurbüros Gagstädter

Ziviltechniker feierten in der Tabakfabrik ihr Sommerfest

Mehr als 300 Gäste folgten der Einladung der Ziviltechnikerkammer und feierten in der Lösehalle der Tabakfabrik das alljährliche Sommerfest. Unter den Besuchern waren auch zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. „Im Gegensatz zur EU mit dem BREXIT, zeigt unsere Kammer aktuell große Geschlossenheit. Momentan ist dieser Zusammenhalt vor allem auf der Ebene der freien Berufe sehr erfreulich und wir ziehen gemeinsam gegen interdisziplinäre Gesellschaften an einem...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Paul Miejski
Er gibt Ratschläge um Nachbarschaftsstreitigkeiten zu vermeiden: Karl Santer (Launoy-Santer Ziviltechniker GmbH)

Info-Abend: Kataster und seine „Grenzen“

EBERNDORF. Die Grenzen Ihres Grundstücks sind unklar, oder die Grenzsteine sind verloren gegangen? Auch Ihr Nachbar kann keine Angaben zum Grenzverlauf machen oder ist anderer Meinung? Warum gibt es Unterschiede bei den Flächenergebnissen zwischen dem Grundbuchauszug, der AMA und aus Vermessungen von Geometern? Antworten auf diese Fragen liefert Karl Santer, Geschäftsführer der Launoy-Santer Ziviltechniker GmbH auf Einladung der Raiffeisenbank Eberndorf am Dienstag, dem 1. März, um 18.30 Uhr im...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Anna Salzmann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.