03.11.2016, 14:07 Uhr

Lichtblicke am regionalen Arbeitsmarkt

In Murau war die Arbeitslosigkeit weiter rückläufig. Foto: Leitner

Arbeitslosigkeit war im Oktober in Judenburg und Murau rückläufig.

MURTAL. "Sehr erfreulich ist die Entwicklung am regionalen Arbeitsmarkt", konstatiert das Arbeitsmarktservice (AMS) Judenburg. Dort gab es im Oktober einen Rückgang der Arbeitslosigkeit um 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nicht profitieren konnte davon lediglich die Gruppe der älteren Arbeitnehmer über 50 Jahren. Starke Rückgänge gab es dagegen bei ausländischen Personen sowie im Baugewerbe und der Gastronomie.

Musterschüler

Gute Nachrichten kommen auch vom Murtaler Musterschüler, dem Bezirk Murau: Dort ist die Arbeitslosigkeit im Oktober im Vergleich zum Vorjahr sogar um 9,8 Prozent gesunken. Frauen hätten davon stärker profitiert, heißt es beim AMS. Starke Rückgänge gab es etwa im Tourismusbereich - die Wintersaison steht vor der Tür. Die Arbeitslosenquote beträgt in Murau derzeit 4,6 Prozent - damit liegt man im steirischen Spitzenfeld.

Besserung

Beim AMS Knittelfeld meldet man im Oktober einen geringen Anstieg der Arbeitslosigkeit um 2,6 Prozent. Auch hier betraf die Steigerung hauptsächlich die Gruppe 50+, bei Jugendlichen ist dagegen Besserung in Sicht. Einen Anstieg gab es auch bei ausländischen Arbeitssuchenden.

Info

Im Oktober sank die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr in Judenburg um 5,7 Prozent, in Murau um 9,8 Prozent. In Knittelfeld gab es ein geringes Plus von 2,6 Prozent.
Die Arbeitslosenquoten betrugen im September in Murau 4,6 Prozent, in Judenburg 7,1 Prozent und in Knittelfeld 7,2 Prozent. Der Steiermark-Schnitt lag bei 6,9 Prozent.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.