06.02.2018, 11:05 Uhr

Murtal: Zwei Mateschitz-Projekte in den Startlöchern

Bauarbeiten bei der neuen Brauerei in Pöls im Herbst. Foto: MZ/Brunner

Dietrich Mateschitz baut aus: Brauerei in Pöls geht im Frühjahr in den Testbetrieb, Gasthof Seetalblick wird demnächst umgebaut.

MURTAL. Kolportierte 20 Millionen Euro investiert Dietrich Mateschitz in seine neue Brauerei in Pöls-Oberkurzheim nahe dem Schloss Sauerbrunn. Die Arbeiten daran laufen auf Hochtouren und gehen langsam in die Zielgerade. "Mittlerweile ist die Gebäudehülle fertiggestellt", bestätigt Bürgermeister Gernot Esser. Der Testbetrieb soll bereits im Frühjahr starten.

Kombination

Esser zeigt sich im Gespräch mit der Murtaler Zeitung vom Projekt beeindruckt und spricht von einer außergewöhnlichen Konstruktion: "Es ist eine gelungene Kombination von Holzfassade und Glaselementen." Die Gemeinde müsse ebenfalls ihre Leistungen erbringen und investiert in einen neuen Kanal und eine Verkehrsanbindung. Gleichzeitig wird die Gegend mit Breitband-Internet versorgt.

Impulse

Der Ortschef bezeichnet die neue Brauerei als "einen kommunalen Lotto-Sechser" und erhofft sich einen ersten Impuls für weitere Investitionstätigkeiten. Dietrich Mateschitz besitzt seit Jahren auch das benachbarte Schloss Sauerbrunn und die Sternschanze. Pläne für beide Gebäude liegen in der Schublade. Wann sie realisiert werden, ist derzeit allerdings noch unklar.

Buschenschank

Ortswechsel nach Obdach: Auch dort, genauer gesagt in St. Wolfgang am Zirbitz, hat Dietrich Mateschitz ein Projekt am Start. Der ehemalige Gasthof Seetalblick gehört seit dem Vorjahr dem Bullenboss. Die Umbauarbeiten sollen dem Vernehmen nach demnächst beginnen und im Jahr 2019 abgeschlossen werden. Entstehen soll ein Buschenschank mit bis zu 15 Zimmern. Angeboten werden wohl regionale Produkte.

Mehr darüber in der nächsten Murtaler Zeitung

Mehr dazu:
So sieht die neue Mateschitz-Brauerei aus
Mateschitz kauft Seetalblick
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.