Ausgezeichnete Regionalität
Die Sieger des BezirksRundschau Regionalitätspreis 2021 stehen fest

Der Sieger des Sonderpreises „Oberösterreicher von Herzen“, Bernd Lamprecht (Mi.), auf der Bühne mit Landeshauptmann Thomas Stelzer (r.), Bezirksrundschau Chefredakteur Thomas Winkler (l.) und Moderatorin Nina Kraft.
77Bilder
  • Der Sieger des Sonderpreises „Oberösterreicher von Herzen“, Bernd Lamprecht (Mi.), auf der Bühne mit Landeshauptmann Thomas Stelzer (r.), Bezirksrundschau Chefredakteur Thomas Winkler (l.) und Moderatorin Nina Kraft.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Die BezirksRundschau zeichnete heuer bereits zum elften Mal Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen aus, die sich für Wertschöpfung in der Region und damit für den Erhalt der Lebensqualität in Oberösterreich engagieren.

STEYREGG. Nachdem die Verleihung des BezirksRundschau-Regionalitätspreises 2020 Corona-bedingt im kleineren Kreis stattgefunden hatte, fanden sich die Preisträger und einige Ehrengäste heuer wieder im Schloss Steyregg ein – ein feierlicher Abend, ganz im Zeichen der Regionalität.

„Regionalität heißt, sich daheim zu fühlen“

„Regionalität heißt, sich wo daheim zu fühlen“, sagte Landeshauptmann Thomas Stelzer und sprach ein „Bravo“ an die regionalen Unternehmer aus. Deren wichtige Rolle habe sich während der Pandemie nocheinmal besonders herausgeschält. Eine der Stärken unseres Landes sei es außerdem, dass sich zahllose Oberösterreicher in Form einer Ehrenamtlichen tätigkeit regional einbringen, so der Landeshauptmann. Stelzer dankte auch der BezirksRundschau und Geschäftsführer Thomas Reiter sowie Chefredakteur Thomas Winkler dafür, die regionalen Unternehmen, Organisationen und Produkte Jahr für Jahr „in die Auslage zu stellen“ und das auch schon getan zu haben, als die Regionalität noch nicht ganz so stark in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen war.

Die Ehrengäste des Abends

Zahlreiche Ehrengäste waren erschienen um die Preisträger gebührend zu feiern. Darunter: Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP), die Landtagsabgeordneten Maria Buchmayr (Grüne), Doris Margreiter (SPÖ), Herwig Mahr (FPÖ), Severin Mayr (Grüne) und Joseph Rathgeb (ÖVP), WKO-Vizepräsident Leo Jindrak, UU-Bezirkshauptmann Paul Gruber, die Bürgermeister Katharina Seebacher (Schlierbach), Gerhard Obernberger (Kremsmünster), Klaus Falkinger (Kleinzell), Christian Kolarik (Kronstorf), Josef Bindreiter (Münzbach), Vizebürgermeister Hubert Esterbauer (Braunau), die WKO-Verteter Josef Heißbauer (Ried), Andreas Höllinger (Obmann, Rohrbach), Klaus Grad (Bezirksstellenleiter, Rohrbach), Thomas Denk (Bezirksstellenleiter, Linz-Stadt), Alois Ellmer (Bezirksstellenleiter, Schärding) und der Hausherr des Schlosses Steyregg Niklas Salm-Reifferscheidt.

Die Partner des Regionalitätspreises 2021

Auch die Partner des Regionalitätspreises genossen den Abend und hatten die ehrenvolle Aufgabe die Preise an die heurigen Sieger zu übergeben: Sparkassse OÖ-Vorstandsdirektor Herbert Walzhofer, Unimarkt-Eigentümer und Geschäftsführer Andreas Haider, ÖBB-Personenverkehr-Regionalmanager Paul Sonnleitner und ÖAMTC-Bereichsleiter Herwig Denk.

Andreas Haider, Paul Sonnleitner, Herwig Denk und Herbert Walzhofer (v. l.).
  • Andreas Haider, Paul Sonnleitner, Herwig Denk und Herbert Walzhofer (v. l.).
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till


„Uns haben sich mittlerweile fast 500 Unternehmer angeschlossen und es entspricht unserer Identität, dass diese Menschen aus der Region schöpfen und für die Region arbeiten um ihre Familien zu ernähren. Es war wichtig für uns hier Vorreiter zu sein. Danke auch an die Rundschau, dass dieses Thema immer wieder so präsent in diesem Medium vorkommt.“

Andreas Haider, Eigentümer und Geschäftsführer der Unimarkt Gruppe, Kategorien Gastronomie sowie Gewerbe und Handel

„Unsere Bahnen fahren in all die attraktiven Regionen Oberösterreichs und sind das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs. Gemeinsam mit dem Land Oberösterreich und dem Oberösterreichischen Verkehrsverbund bauen wir das Angebot sukzessive weiter aus. Für die Zusammenarbeit bei der Erhaltung der Regionalbahnen möchte ich Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner und Landeshauptmann Thomas Stelzer danken.“

Paul Sonnleitner, Regionalmanager OÖ bei der ÖBB-Personenverkehr AG, Kategorien Tourismus sowie Regional und Digital

„Als Regionalbank ist es uns quasi in die Wiege gelegt, hier dabei zu sein. Wir verstehen uns als regionaler Nahversorger, vom Privaten bis zum Firmenkunden. Unsere Mitarbeiter und deren Familien, insgesamt rund 5.000 Menschen leben in den Regionen, kaufen vor Ort ein und beziehen auch Dienstleistungen. Es ist wichtig, dass wir die regionalen Lieferketten nicht nur nützen, sondern sie auch unterstützen. Es ist daher ganz ganz wichtig innovativen Unternehmen eine Bühne zu bieten und daher sind wir auch jedes Jahr wieder gerne dabei.“

Herbert Walzhofer, Vorstandsdirektor der Sparkasse Oberösterreich, Kategorien Handwerk und Gewerbe sowie Industrie


„Die Zukunft wird multimodal sein: Es wird darauf ankommen, wie man Übergänge von einer Mobilitätsform zu einer anderen schafft – Stichwort letzte Meile. Es braucht die individuelle Mobilität vor allem am Land. Es ist uns wichtig, jede Mobilitätsform zu fördern und unseren Beitrag zum Klimaschutz in jedem Bereich zu liefern.“

Herwig Denk, Bereichsleiter beim ÖAMTC Oberösterreich, Kategorie Mobilität und Erneuerbare Energie

Unsere Jury

In der Jury saßen Land OÖ-Pressechef Gerhard Hasenöhrl, Andreas Haider, Herwig Denk, Maria Buchmayr, Gemeindebund-Präsident Johann Hingsamer, Bernhard Kriechbaumer (ÖBB), und Andreas Mayrhofer (Sparkasse OÖ). Sie suchten aus 153 Einreichungen die Nominierten und Gewinner aus.

Die Sieger des Regionalitätspreises 2021

Hier schonmal topaktuell die Preisträger, jede Menge Bilder von der Gala gibt’s morgen Vormittag.

  • Kategorie Vereine und Institutionen

Preisträger: ZeitBank für Alt und Jung (Weyregg am Attersee)

Landeshauptmann Thomas Stelzer (re.) und BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Vereine, Institutionen und Behörden an Eleonoara Auteried.
  • Landeshauptmann Thomas Stelzer (re.) und BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Vereine, Institutionen und Behörden an Eleonoara Auteried.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Nominiert waren außerdem die Wohnungslosenhilfe Mosaik und der Verein "Ohlsdorfer Ab Hof".

  • Kategorie Land- und Forstwirtschaft

Preisträger: Die Jagersimmerl-Fischerei (Grünau)

Landeshauptmann Thomas Stelzer (re.) und BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Land- und Forstwirtschaft an Johanna Bergbaur und Markus Rohn.
  • Landeshauptmann Thomas Stelzer (re.) und BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Land- und Forstwirtschaft an Johanna Bergbaur und Markus Rohn.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Nominiert waren außerdem die Pferdeapfel Naturdünger GmbH und Blumensaat.

  • Kategorie Gastronomie

Preisträger: Landgasthof Wolf (Niederkappel)

Andreas Haider (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Tourismus an Theresa Mairhofer und Josephan Wolf.
  • Andreas Haider (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Tourismus an Theresa Mairhofer und Josephan Wolf.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Nominiert waren außerdem das Bio-Café Liebstöckl sowie Dahoam Regionales aus OÖ.

  • Kategorie Dienstleistungen und Handel

Preisträger: Reh-Gal Kronstorf

Andreas Haider (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Dienstleistung und Handel an Katrin Petrovic.
  • Andreas Haider (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Dienstleistung und Handel an Katrin Petrovic.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Nominiert waren außerdem die PUROLEX Betriebshygiene & Gastroservice GmbH sowie Pedacola e.U.

  • Kategorie Tourismus

Preisträger: Via Lauriacum (Enns)

Paul Sonnleitner (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Tourismus an Max Homolka.
  • Paul Sonnleitner (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Tourismus an Max Homolka.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Nominiert waren außerdem der Tourismusverband Traunsee-Almtal und das Kronstorfer Maislabyrinth.

  • Kategorie Regional und Digital

Preisträger: Coder Dojo (Steyr)

Paul Sonnleitner (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Regional und Digital an Maria Pernegger (2. v. l.) und Daniela Zeiner.
  • Paul Sonnleitner (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Regional und Digital an Maria Pernegger (2. v. l.) und Daniela Zeiner.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Der Preisträger in dieser Kategorie wurde durch ein Online-Voting ermittelt.

  • Kategorie Handwerk und Gewerbe

Preisträger: Huber KSS Service GmbH (Lambach)

Herbert Walzhofer (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Handwerk und Gewerbe an Ingrid und Alexander Huber.
  • Herbert Walzhofer (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Handwerk und Gewerbe an Ingrid und Alexander Huber.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Nominiert waren außerdem die Craftvoll GmbH sowie die GF Fleischproduktion GmbH & Co KG.

  • Kategorie Industrie

Preisträger: Team 7 (Ried)

Herbert Walzhofer (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Industrie an Georg Emprechtinger (Mi.).
  • Herbert Walzhofer (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Industrie an Georg Emprechtinger (Mi.).
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Nominiert waren außerdem die PÖTTINGER Landtechnik GmbH sowie Josko Fenster und Türen.

  • Kategorie Mobilität und Erneuerbare Energie

Preisträger: Rabmer Gruppe (Altenberg)

Herwig Denk (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Mobilität und Erneuerbare Energie an Ulrike Rabmer-Koller.
  • Herwig Denk (r.) und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Kategorie Mobilität und Erneuerbare Energie an Ulrike Rabmer-Koller.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till

Nominiert waren außerdem die WKO Rohrbach und die Marktgemeinde Kremsmünster.

Oberösterreicher von Herzen

Die Wahl zum Oberösterreicher von Herzen gewann heuer Lungenfacharzt und Corona-Experte Bernd Lamprecht. „Ich freue mich wahnsinnig über diesen herzlichen Preis. Denn, dass man mit einem so quälenden Thema auch Herzen gewinnen kann, ist nicht ganz selbstverständlich“, sagte Lamprecht – er hätte sich auch andere Körperregionen vorstellen können, etwa die kalte Schulter die man ihm zeigen hätte können oder den Buckel zum Herunterrutschen. „Dieser Preis gibt mir Energie und Kraft und es macht Freude weiterzuarbeiten“, so der in den vergangenen eineinhalb Jahren zum Corona-Experten „mutierte“ Mediziner. Lamprecht wolle uns auch gerne noch einige Monate begleiten – insofern wir seiner noch nicht überdrüssig geworden sind, wie er augenzwinkernd zum Ende seiner kurzen Rede meinte.

Landeshauptmann Thomas Stelzer und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Sonderkategorie „Oberösterreicher von Herzen“ an Bernd Lamprecht.
  • Landeshauptmann Thomas Stelzer und Thomas Winkler übergaben den Preis in der Sonderkategorie „Oberösterreicher von Herzen“ an Bernd Lamprecht.
  • Foto: BRS/Pils
  • hochgeladen von Ingo Till


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen