28.03.2017, 16:19 Uhr

24 Trupps sicherten sich das Atemschutzabzeichen

Bergung mit Atemschutz: Christoph Niederl, Jasmin Platzer und Rene Schrei (v.l.) im Prüfungseinsatz. (Foto: LFV Franz Fink)
ST. PETER. 108 Teilnehmer aus den Bereichsfeuerwehrverbänden Feldbach und Radkersburg stellten sich in St. Peter am Ottersbach der Atemschutzleistungsprüfung. Im Zuge des Bewerbs wurden 27 Trupps, bestehend aus je einem Gruppenkommandanten und drei Atemschutzgeräteträgern, gebildet. 14 davon traten in der Kategorie Bronze an – 13 in der Sparte Silber. Für die Feuerwehrmitglieder galt es fünf Stationen zu absolvieren. Am Ende der Prüfung gratulierten Bewerbsleiter Wolfgang Wonisch und Abschnittsbrandinspektor Franz Roßmann 24 Trupps zur bestandenden Prüfung. "Die gezeigten Leistungen der angetretenen Atemschutztrupps waren enorm hoch und zeugen von einer intensiven Ausbildung im Bereich Atemschutz", so Wonisch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.