17.01.2018, 15:49 Uhr

Mureck: Mit Vorräten gegen die Panik beim Stromausfall

Bürgermeister Anton Vukan (2.v.r.) mit Martin Weber (r.) und den Referenten. (Foto: KK)

In Mureck klärten Experten auf, wie man auch ohne Strom die Nerven behält.

MURECK. Die Stadtgemeinde Mureck zählt seit vielen Jahren zu den Vorreitern in puncto erneuerbare Energien. Nun beschäftigte man sich im Festsaal der Gemeinde damit, was zu tun ist, wenn keine Energie mehr fließen sollte. Unter dem Titel "Blackout – Kollaps im Stromnetz" informierte man unter anderem darüber, wie man für den Fall der Fälle vorsorgen kann. Als Fachreferenten begrüßte Bürgermeister Anton Vukan Professor Lothar Fickert und dessen Assistenten Ziqian Zhang von der Technischen Universität Graz, Heribert Uhl vom Zivilschutzverband und den regionalen Ökoenergieexperten Karl Totter. Heribert Uhl riet etwa dazu, Trinkwasser und langhaltbare Lebensmittel für den Notfall zu lagern. Auch auf eine stets vollständige Hausapotheke sei zu achten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.