18.04.2016, 18:59 Uhr

Wer ist am besten als neue/r Bundespräsident/in geeignet?

Seit Wochen wird in diversen Medien berichtet, dass der Wirtschaftsprofessor Alexander Van der Bellen im Wahlkampf führt, und das obwohl die Jungen Grünen vor ihm warnen, weil er für die Bankenrettungen, TTIP, Studiengebühren und mehr Einfluss der Wirtschaft auf Hochschulen ist.

Als Van der Bellen „vom“ ORF diesbezüglich gefragt wurde meinte er nur, dass die Bezeichnung Neoliberaler ja geradezu als Schimpfwort gebraucht würde und, dass er diesbezüglich noch mit den Jungen Grünen reden werde. Er widersprach, soweit ich das beurteilen kann, in keiner Weise.

Bisher dachte ich, dass die „Grünen“ eher links angesiedelt sind und auf Seiten der Kleinen und Schwachen stehen, dass sie ganzheitlich und ökologisch denken und handeln, und dass sie für die Erhaltung der Natur und der Mutter Erde sind – da scheine ich mich wohl gewaltig getäuscht zu haben; denn wie könnten sie sonst wohl einen Mann zum Bundespräsidenten „machen“ wollen, der eher auf Seiten der Wirtschaft steht und der ESM und TTIP befürwortet, der sozusagen ein Neoliberaler ist.

Wer das bestens recherchierte Buch, „Die Schockstrategie – Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus, von Naomi Klein liest (763 Seiten)“ und wer die Welt in den letzten Jahrzehnten beobachten konnte der weiß, dass die Verantwortlichen und Förderer des neoliberalen Wirtschaftssystems vor keiner Schandtat und Gewalt zurückschrecken um ihr System weltweit verbreiten zu können.

So ist es mir als grüner Linksliberaler beim besten Willen nicht möglich Van der Bellen meine Stimme zu geben.

Die Kandidaten der SPÖVP sind mir, ebenso wie Van der Bellen, zu neoliberalitätsfreundlich, und den Blauen traue ich, wegen ihrer oft zu radikalen Haltung, nicht über den Weg, obwohl sie mit ihren Argumenten der Wahrheit oft am nächsten kommen.

Mein Dilemma ist, dass es mir auch die Richterin Dr. Griss schwer macht, sie trotz der Vernichtung der Prüfungs-Protokolle zu wählen – andererseits hätte ich aber ganz gerne einmal eine Frau an der Spitze des Staates. Noch dazu ist sie von Parteien unbelastet.

Ich werde es mir noch überlegen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
12 Kommentareausblenden
96.161
Heinrich Moser aus Ottakring | 18.04.2016 | 19:07   Melden
19.909
Petra Maldet aus Neunkirchen | 18.04.2016 | 19:11   Melden
29.668
Alois Knopper aus Klagenfurt | 18.04.2016 | 19:57   Melden
55.773
Monika Pröll aus Rohrbach | 18.04.2016 | 20:32   Melden
96.161
Heinrich Moser aus Ottakring | 18.04.2016 | 20:46   Melden
29.668
Alois Knopper aus Klagenfurt | 18.04.2016 | 21:09   Melden
55.773
Monika Pröll aus Rohrbach | 18.04.2016 | 21:43   Melden
96.161
Heinrich Moser aus Ottakring | 18.04.2016 | 22:02   Melden
19.909
Petra Maldet aus Neunkirchen | 19.04.2016 | 00:08   Melden
29.668
Alois Knopper aus Klagenfurt | 19.04.2016 | 07:55   Melden
2.665
Erwin Paier sen. aus Südoststeiermark | 19.04.2016 | 19:09   Melden
29.668
Alois Knopper aus Klagenfurt | 19.04.2016 | 19:25   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.