07.11.2016, 12:01 Uhr

Bad Gleichenberg: Die Golfsaison endete mit kulinarischer Note!

Präsident Hans Mucha, Alois Hermann, das Siegerteam (vorne, v.l.), Alfred Lackner, Harry Liendl, Clubmanager Simon Steiner (hinten, v.l.). (Foto: KK)

82 Golfer spielten über neun Löcher den Sieg aus und freuten sich über Spitzenverpflegung.

Auf noch trockenen Spielbahnen und perfekten Greens ging im Golfclub Bad Gleichenberg mit dem „Martinigansl" die Turniersaison zu Ende. Schon legendär ist das "Eigenbau"-Schmankerlbuffet, das die Familien der Greenkeeper Alois Hermann, Sepp Dunkl und Reinhard Fassold vor Spielbeginn aufwarten. Bestens gestärkt nahmen 82 Golfer ein "Texas Scramble" über neun Löcher in Angriff. Dabei wählen die Spieler eines Teams nach jedem Schlag den besten Ball aus und spielen von dieser Stelle ihre eigenen Bälle weiter. Das Team, bestehend aus Andrea und Judith Glanz-Raidl sowie Karin und Karl Glanz, siegte mit 34 Netto-Punkten vor Hermann und Sophie Hösch sowie Cornelia und Jürgen Schnabl. Den dritten Platz belegten Johann Lehr, Johann Süßmaier, Heinz Fuchs und Albert Ratai. Bei der Siegerehrung im Clubhaus wurden auch die Sieger im Matchplay-Cup geehrt. Im Finale setzte sich Harry Liendl gegen Benjamin Saurugg durch. Dritter wurde Alex Weller. Im B-Bewerb siegte Alfred Lackner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.