24-Stunden-Betreuung

Beiträge zum Thema 24-Stunden-Betreuung

Carmen Dallinger, Leiterin Ursula Achleitner und Bürgermeister Thomas Vasku mit Kindern in der "KiLo" im Loosdorfer Park
2

NÖ-Förderserie
So sparen die Familien im Bezirk Melk bares Geld

Familien können sich, je nach Situation, für diverse Betreuungen mit Förderungen finanziell "absichern". BEZIRK. Am Ende des Geldes bleibt oft viel Monat übrig: So muss das aber nicht zwingend sein. Denn die Bezirksblätter NÖ starten eine siebenteilige, einzigartige Förderserie: Vom Ölkesseltausch über Bau- und Sanierungshilfen bis hin zur Förderung Ihrer Fortbildung. Wir sagen Ihnen, wo Sie sich überall Förderungen – sprich: Geld – abholen können. Los geht’s mit dem großen Thema Familie, denn...

  • Melk
  • Daniel Butter
24 Stunden Pflegerin Katharina von gutbetreut.at mit der Patientin Elfriede und Therapiehund.
2

Förderung Korneuburg
Was für die Pflege in Korneuburg zu holen ist

Am Ende des Geldes bleibt oft viel Monat übrig: So muss das aber nicht zwingend sein. Denn die Bezirksblätter NÖ starten eine siebenteilige, einzigartige Förderserie: Vom Ölkesseltausch über Bau- uns Sanierungshilfen bis hin zur Förderung Ihrer Fortbildung. Wer sagen Ihnen, wo Sie sich überall Förderungen – sprich: Geld – abholen können. Los geht’s mit dem großen Thema Familie, denn die Korneuburger Familien profitieren von zahlreichen Förderungen. BEZIRK. Im Zuge einer 24-Stunden Pflege wird...

  • Korneuburg
  • Jens Meerkötter
Friedrich Scholler freut sich, dass seine Stiefmutter in Purgstall von der Caritas rund um die Uhr betreut wird und es dafür eine Förderung gibt.

Mein Bezirk – meine Förderung
Förderungen für Familien im Bezirk Scheibbs

24-Stunden-Betreuung entlastet Familien, ist aber nicht billig. Deshalb sollte man eine Förderung beantragen. BEZIRK. Am Ende des Geldes bleibt oft viel Monat übrig: So muss das aber nicht zwingend sein. Denn die Bezirksblätter NÖ starten eine siebenteilige, einzigartige Förderserie: Vom Ölkesseltausch über Bau- und Sanierungshilfen bis hin zur Förderung Ihrer Fortbildung. Wir sagen Ihnen, wo Sie sich überall Förderungen – sprich: Geld – abholen können. Los geht’s mit dem großen Thema Familie,...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Mit einer Betreuung zu Hause ist unsere ältere Generation meistens am glücklichsten.

Förderserie Teil 1
Was sich Familien in Hollabrunn holen können

Am Ende des Geldes bleibt oft viel Monat übrig: So muss das aber nicht zwingend sein. Denn die Bezirksblätter NÖ starten eine siebenteilige, einzigartige Förderserie: Vom Ölkesseltausch über Bau- und Sanierungshilfen bis hin zur Förderung Ihrer Fortbildung. HOLLABRUNN. Wir sagen Ihnen, wo sich überall Förderungen – sprich: Geld versteckt. Los geht’s mit dem Thema Familie. "Man muss sich schon einarbeiten und erkundigen, bis man sich auskennt. Anfangs weiß man gar nicht, wo man überhaupt...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Anita und Mario Reßler haben in St. Bartholomä eine Agentur für die Vermittlung der 24-Stunden-Betreuung eröffnet.

Rund um die Uhr leistbare Hilfe

Viele wünschen sich, im Alter liebevoll in den eigenen vier Wänden betreut zu werden. In Sankt Bartholomä hat jetzt OK-Altenpfleger Reßler ein Büro eröffnet, das sich von Lichtenegg aus um leistbare Hilfe für betagte Menschen in der Steiermark und Kärnten bemüht. „Wir sind eine Agentur für die 24-Stunden-Betreuung, organisieren Betreuung, kümmern uns um Förderungen und nehmen die Behördenwege ab“, sagt Anita Reßler, Geschäftsführerin der Agentur. Der Familienbetrieb ist seit langem im...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Floare Jurca ist eine der drei Landessiegerinnen.

Floare Jurca
Burgenlands "Pflegerin mit Herz" kommt aus Minihof-Liebau

Zu einer von drei "Pflegerinnen mit Herz" im Burgenland ist Floare Jurca gewählt worden. Sie betreut als 24-Stunden-Betreuerin seit rund sieben Jahren Agnes Stacherl in Minihof-Liebau. Nominiert für den Preis, den der Verein "Pfleger/in mit Herz" ausgeschrieben hatte, wurde Jurca von rund 40 Personen aus dem Bezirk Jennersdorf. "Ich übe meinen Beruf mit Liebe aus und freue mich sehr, dass ich dafür nun eine so große Anerkennung bekommen. Mir ist wichtig, den Menschen Geduld, Liebe und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Elisabeta Kindler ist eine Pflegerin mit Herz des Jahres 2020. Sie wurde von der Tochter der zu pflegenden Person nominiert.

Pflegerinnen mit Herz aus Salzburg
Auszeichnung für Menschen die sonst im Schatten stehen: Pfleger und Betreuer

Sie leisten Übermenschliches im Verborgenen: Menschen, die sich beruflich oder privat im Pflege- und Betreuungsbereich engagieren. Aus 120 Nominierungen hat der Verein „Pflegerin mit Herz“ die drei Gewinnerinnen aus Salzburg gewählt. KUCHL/SALZBURG/WIEN. Ihre Arbeit verrichten sie oft im Stillen: Pflegerinnen und Betreuer die sich rund um die Uhr um unsere Angehörigen kümmern. Es sind engagierte Menschen, die unablässig beruflich oder privat im Pflege- und Betreuungsbereich tätig sind. Aus 120...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Geschäftsführer Hermann Hagleitner.
3

Salzburger Hilfswerk im Wissenspark Puch
Qualität von Mensch zu Mensch

Seit 30 Jahren unterstützt das Hilfswerk Salzburg Menschen aller Generationen bei den kleinen und großen Herausforderungen des Lebens. Von der Hauskrankenpflege und Heimhilfe über Kinderbetreuung und Jugendarbeit bis hin zu sozialer Beratung in den Regionalstellen. PUCH. Seit Ostern 2018 gibt es nun im Wissenspark Urstein ein neues Kompetenzzentrum für Bildung, Wirtschaft und Soziales. Neben den zentralen Büroräumlichkeiten des Hilfswerks sind im neuen Gebäude auch eine...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Josef Wind
Ankunft von Personenbreuern während dem letzten Lockdown
5

24-Stunden-Pflege
"Sind gut durch die Krise gekommen"

Die 24-Stunden-Betreuung konnte Personal-Engpässe bisher effektiv vermeiden. Personenbetreuer können sich in Österreich oder den Heimatländern impfen lassen. LAVANTTAL. Für die Branche der 24-Stunden-Betreuung kam Corona wie ein Schock. Rasch wurde der komplette Zusammenbruch des Systems prophezeit, einerseits weil es ganz massiv auf Pflegekräfte aus dem Ausland angewiesen ist, andererseits weil es sich um einen Bereich handelt, in dem Personen aus Covid-Risikogruppen die Hauptklientel...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Pflegeassistent Sascha Walzl aus Deutschlandsberg wurde im vergangenen Jahr als Gewinner in der Kategorie „Pflege- und Betreuungsberufe“ geehrt.

Nominierung bis 31. Dezember
Österreich sucht wieder seine „PflegerInnen mit Herz“

Sie zählen zu den Helden in der Corona-Pandemie: Die hunderttausenden Menschen, die beruflich oder privat pflegen und betreuen. So wie Sascha Walzl aus Deutschlandsberg, der im Vorjahr in der Kategorie Kategorie „Pflege- und Betreuungsberufe“ vor den Vorhang gebeten wurde.  Nominierungen zum diesjährigen „Pfleger mit Herz“ sind bis 31. Dezember 2020 möglich. „Es sind die im Pflege- und Betreuungsbereich tätigen Menschen, die Österreich in der Corona- Pandemie mehr denn je benötigt. Gute und...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Das Land OÖ übernimmt jetzt die Kosten für die verpflichtenden Covid-19-Testungen von 24-Stunden-Betreuungskräften (Symbolbild).

Gerstorfer
Land OÖ übernimmt die Kosten für Covid-Testungen von 24-Stunden-Betreuern

Aufgrund der Corona-Einreisebestimmungen müssen 24-Stunden-Betreuungskräfte aus dem Ausland derzeit einen negativen Covid-Test vorlegen. Die Kosten übernehmen teils die betreuungsbedürftigen Personen oder ihre Angehörigen selbst. Bund und Länder haben sich  deshalb jetzt geeinigt, die Kosten zu tragen. OÖ. Für inländische Testungen von 24-Stunden-Betreuungskräften, die ab 1. März durchgeführt wurden, übernimmt das Sozialressort des Landes 85 Euro. Für ausländische Testungen ab 1. März sind es...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Die SPÖ will trotz der Corona-Krise an den politischen Zielen festhalten, betonten LH Hans Peter Doskozil und Klubobmann-Stellvertreter Wolfgang Sodl.

SPÖ-Klubklausur
„Mindestlohn wird trotz Corona-Krise weiter ausgerollt“

LH Hans Peter Doskozil kündigte nach der zweitägigen Klubklausur der SPÖ Burgenland Einsparungen in der Höhe von 50 bis 70 Millionen Euro an. Gleichzeitig soll der Mindestlohn von 1.700 Euro netto auf Tourismusbetriebe und Gemeinden ausgeweitet werden. BAD TATZMANNSDORF. „Trotz der Corona-Krise halten wir an unsere Zielen und dem Zeitplan fest“, so Klubobmann-Stellverterter Wolfgang Sodl. So wurden seit Februar dieses Jahres 50 Gesetze beschlossen, heuer sollen noch weitere 15 Gesetze folgen –...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Den 24-Stunden-Betreuungskräften wird nun ein Corona-Test pro Monat bezahlt.

Corona-Virus
Kostenrückerstattung für PCR-Tests für 24-Stunden-Betreuerinnen

Den 24-Stunden-Betreuungskräften wird nun ein Corona-Test pro Monat bezahlt. KÄRNTEN. 24-Sunden-Betreuungskräfte aus Ländern wie Rumänien oder Kroatien müssen aufgrund der aktuellen Reisebestimmungen einen negativen Corona-Test vorlegen. "Zum Großteil werden diese Testungen privat organisiert, das heißt die Kosten werden von der Betreuungskraft, von der pflegebedürftigen Person oder von deren Angehörigen übernommen. Für viele Betroffene bedeutet das eine finanziell große Belastung. Daher sind...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Seit sechs Jahren pendelt Milena Stoyanova nach Wien.

24-Stunden-Betreuung
"Die Anerkennung für unseren Beruf fehlt häufig"

Plötzlich systemrelevant: Eine 24-Stunden-Betreuerin erzählt von ihrem Leben vor und während Corona. FLORIDSDORF. Corona hat Milena Stoyanova eiskalt erwischt: "Ich bin am 16. März von Bulgarien nach Wien geflogen, um einen Tag später meinen Dienst anzutreten. Dass es sein könnte, dass ich das Land nicht mehr verlassen könnte, daran habe ich überhaupt nicht gedacht." Es war aber so: Wie viele 24-Stunden-Betreuerinnen ist Stoyanova statt wie gewohnt einigen Wochen seit nunmehr einigen Monaten...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Christine Bazalka
CURATIO Geschäftsführer Martin Hechenbichler, MSc.
2

CURATIO erhält Zertifikat im Bereich der 24-Stunden-Betreuung
Qualitätszertifikat für Kufsteiner Vermittlungsagentur

KUFSTEIN. Das Österreichische Qualitätszertifikat für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung - kurz „ÖQZ-24“ - soll die Betreuung daheim für alle Menschen in Österreich in bestmöglicher Qualität nachhaltig sicherstellen. Die Kufsteiner Agentur CURATIO konnte die strengen Richtlinien erfüllen und wurde mit dem Zertifikat als erste Tiroler Agentur ausgezeichnet. Der hohe Stellenwert der 24-Stunden-Betreuung ist nicht erst seit Corona in aller Munde. Auch der wachsende Pflegeanspruch...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Klaus Adolf Steidl
Soziallandesrat Christian Illedits fordert klare Regeln bei der 24-Stunden-Betreuung.

24-Stunden-Betreuung
Test auf Corona-Virus von Agentur abgelehnt

Besorgte Angehörige beschwert sich über 24-Stunden-Betreuungsagentur. Soziallandesrat Christian Illedits sieht dringenden Handlungsbedarf. BURGENLAND. LR Illedits fordert bereits seit längerem, dass der gesamte 24-Stunden-Betreuungsbereich auf neue Beine gestellt werden muss. Ein an ihn adressiertes E-Mail einer besorgten Angehörigen bestätigt den Soziallandesrat. Sicherheits- und Einreisebestimmungen missachtetIn diesem Schreiben schildert die Frau ihre Erlebnisse mit einer...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Nach den Erfahrungen, die in der Zeit der Corona-Krise gewonnen wurden, will Soziallandes Christian Illedits vor allem im Bereich der 24 Stunden-Betreuung neue Wege gehen.

Soziallandesrat Illedits
„Burgenländer für Sozial- und Pflegeberufe begeistern“

In einer Arbeitsgruppe sollen neue Betreuungsangebote erarbeitet werden. BURGENLAND. „Die Covid19-Krise hat bestätigt, dass wir mit unserem Zukunftsplan ,Pflege‘ in vielen Bereichen die richtigen Schritte gesetzt haben. Die Notwendigkeit von Pflege- und Betreuungsberufen wurde selten so wertgeschätzt wie in dieser Krise. Um diese hohe Qualität und gute Versorgung auch für die Zukunft abzusichern, bedarf es jedoch einiger wichtiger Umsetzungsschritte,“ so Soziallandesrat Christian Illedits....

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Einnahmeausfälle sind hoch, so Finanzreferentin Gaby Schaunig.
4

Corona-Virus
Einnahmeausfälle von 160 Millionen Euro

Der erste Bus mit 24-Stunden-Betreuerinnen ist gestern aus Kroatien angekommen, nun wird auf das Ergebnis der Corona-Tests gewartet. Bei negativen Tests können die Damen mit der Arbeit beginnen. Regeln für die Bäder sind da – mehr dazu Jemals positiv Getestete in KÄRNTEN: 411 (Stand: Donnerstag, 14. Mai, 22 Uhr) Klagenfurt: 91Völkermarkt: 52St. Veit: 51 Villach Land: 48Wolfsberg: 43 Spittal: 43Klagenfurt Land: 41Villach: 22Feldkirchen: 15Hermagor: 5Österreich: 16.025Alle Bundesländer...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
15. April landeten die kroatischen Pflegekräfte in Wien-Schwechat und wurden von LR Christian Illedits begrüßt.
2

LR Illedits reagiert auf Kritik der Grünen
„Die Agenturen wurden von Anfang an eingebunden“

Die Grünen orten bei der Zuweisung sowie den Kosten der 24-Stunden-Betreuerinnen eine Ungleichbehandlung. Soziallandesrat Christian Illedits weist darauf hin, dass die 24-Stunden-Betreuung Bundeskompetenz ist und das Land nur unterstützend wirkt. BURGENLAND. Vor rund einem Monat wurde 24-Stunden-Betreuerinnen aus Kroatien eingeflogen – 100 von ihnen für den Einsatz im Burgenland. Grünen-Chefin Regina Petrik wies im Rahmen einer Pressekonferenz darauf hin, dass den „vollständigen Zuschlag“ für...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Um die Versorgung pflege- und betreuungsbedürftiger Menschen sicherzustellen, reisen jetzt Betreuungskräfte aus Rumänien ein (Symbolbild).

Stelzer/Gerstorfer
Betreuungskräfte aus Rumänien werden auf Covid-19 getestet

Durch die Corona-Pandemie können 24-Stunden-Betreuungskräfte aus dem Ausland derzeit nur erschwert ein- und ausreisen. Um die Versorgung von pflege- und betreuungsbedürftigen Menschen im Bundesland sicherstellen zu können, werden nun Zugverbindungen und Covid-19-Testungen organisiert. OÖ. Da sich die Situation für Betreuer und Betreuerinnen aus Rumänien derzeit schwierig gestaltet, organisiert die Wirtschaftskammer Oberösterreich jetzt Zugverbindungen von Rumänien nach Wien. Bei ihrer Ankunft...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Bei der 24-Stunden-Betreuungshotline wird Auskunft, etwa zum "Bleib da!"- Bonus, gegeben. Auch Ersatzpflegeplätze werden gefunden (Symbolbild).

Gerstorfer
Mehr als 2.000 Anrufe bei der 24-Stunden-Betreuungshotline

Rund 2.320 Anrufe sind bisher bei der zentralen 24-Stunden-Betreuungshotline eingegangen. Themen sind allgemeine Fragen zur 24-Stunden-Betreuung, aber auch die Vermittlung von Ersatz-Pflegeangeboten und Auskünfte zum "Bleib da!-Bonus". OÖ. Seit März betreut die Altenbetreuungsschule des Landes Oberösterreich die von Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) initiierte Hotline rund um die 24-Stunden-Betreuung. Die Auszubildenden und Mitarbeiter sowie Mitarbeiterinnen koordinieren und klären...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Für Soziallandesrat Christian Illedits trägt der Transfer der rumänischen Pflegekräfte zur Absicherung der 24-Stunden-Betreuung bei.

24-Stunden-Betreuerinnen
Am 10. Mai startet der erste Zug aus Rumänien

Soziallandesrat Christian Illedits informierte in einer Aussendung über den Transfer von Pflegekräften aus Rumänien ab 10. Mai. Abgewickelt wird der Transport über die Wirtschaftskammer. BURGENLAND. Im Burgenland gibt es rund 1.000 rumänische Personenbetreuerinnen, die einen wichtigen Beitrag dazu leisten, um die 24-Stunden-Betreuung aufrechterhalten zu können. Diese sind nun teilweise schon mehrere Monate im Burgenland. Personenaustausch„Dieser Personenaustausch bringt nun eine schon lange...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
"Haus der Menschenrechte"-Bewohner Kazem näht Schutzmasken.
8

Haus der Menschenrechte
In der Krise packen alle mit an

Von der Corona-Krise lassen sich SozialarbeiterInnen und BewohnerInnen des Vereins "SOS-Menschenrechte" nicht unterkriegen. LINZ. Die Corona-Pandemie stellt selbst das erfahrene Team des Vereins SOS-Menschenrechte vor neue Herausforderungen. Im Haus der Menschenrechte in der Rudolfstraße sind die Betreuerinnen rund um die Uhr im Einsatz. Es gilt vor allem die 24-Stunden-Betreuung der 15 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge zu sichern. "Spezielle Zuwendung trotz körperlicher Distanz",...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
 Landeshauptmann Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Ladneshauptmann- Stellvertreter Christian Stöckl.
Video 2

Coronavirus in Salzburg
Maßnahmenpaket zum Schutz von Risikogruppen

Das ist der Covid-Plan für Salzburgs Seniorenhäuser, Krankenhäuser, Behinderteneinrichtungen und 24-Stunden-Betreuung. SALZBURG. Am dritten Tag ohne registrierte Neuinfizierungen mit dem Coronavirus in Salzburg sprachen die beiden Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl (Ressorts Gesundheit und Finanzen) und Heinrich Schellhorn (Ressorts Pflege und Betreuung) über das Maßnahmenpaket zum Schutz von Risikogruppen.   Durchtestung dauert vier bis fünf Wochen "Zu den ausgewiesenen...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.