Bezirksmuseum Leopoldstadt

Beiträge zum Thema Bezirksmuseum Leopoldstadt

Lokales
Ein Stich des Alten Gemeindehauses
3 Bilder

Das alte Gemeindehaus der Leopoldstadt

Der Grundstein für das Gemeindehaus der Leopoldstadt wurde am 4. Oktober 1824 unter dem Ortsrichter Franz Nickel (1766–1833) gelegt. Das Haus baute Matthias Mindl vermutlich nach Plänen des Architekten Joseph Kornhäusel (1782-1860). Es erhielt die Konskriptionsnummer 612 (heute: Kleine Sperlgasse 10). 1860-1877 beherbergte das Gebäude eine Volksschule, 1862-1926 auch die Feuerwehrfiliale Leopoldstadt. Die Fassade des Gebäudes ist klassizistisch. Beim Umbau 1936 wurde die Uhr entfernt....

  • 23.05.14
  •  3
Leute

Leopoldstädter Abschied

Nach einem Jahrzehnt als Leiter des Bezirksmuseums verabschiedet sich Franz Haas aus dem Team. Auch die bz sagt "Danke" für die tolle Arbeit.

  • 16.05.14
  •  2
Lokales
Der Gastgarten
3 Bilder

Leopoldstadt: Die Geschichte vom Restaurant Lindmayer

Der Schiffmüller Anton Lindmayer errichtete 1896 am Donauufer (Dammhaufen 21) eine Weinschänke. 1902 erwarb er eine Gastwirtschaftskonzession. Bürgermeister Lueger besuchte gerne das Gasthaus „Donauperle“. Gustav Johann Lindmayer (1877-1929) und dessen Frau Therese (1890 -1969) folgten als Besitzer. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs übernahm mit Gustav Lindmayer (1905-1996) und seiner Frau Elisabeth (1923-2007) die nächste Generation das Lokal, später wirke dort auch ihre Tochter Elisabeth jun....

  • 15.05.14
  •  1
  •  1
Lokales

Leopoldstädter Zahl der Woche 20/2014

400 Jahre feiern die Barmherzigen Brüder heuer. Dazu hat das Leopoldstädter Bezirksmuseum in der Karmelitergasse 9 eine eigene Schau laufen. Zu sehen: Mittwoch von 16 bis 18.30 und Sonntag von 10 bis 13 Uhr. Der Eintritt ist frei.

  • 12.05.14
  •  1
Lokales

Leopoldstädter Zahl der Woche 16/2014

46 Jahre lang gibt es das Leopoldstädter Bezirksmuseum in der Karmelitergasse 9. Erster Chef: Ferdinand Hiebner. Heute leitet Franz Haas das Haus. Geöffnet: Sonntag 10 bis 13 und Mittwoch 16 bis 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

  • 14.04.14
  •  1
Lokales
Museumsleiter Franz Haas

Leopoldstädter Einladung

Bezirksmuseum-Leiter Franz Haas feiert am 23. März von 10 bis 16 Uhr den Tag der offenen Tür in der Karmelitergasse 9. Der Eintritt ist frei. Motto der Sonderschau: "Wien 1914 – Das Ende einer Ära". Um 11 und 14 Uhr hält der bekannte Militärhistoriker Robert A. Tögel jeweils einen Vortrag über die politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und militärische Situation zu Beginn des Ersten Weltkriegs.

  • 12.03.14
  •  2
Lokales
Chinesische Möbel
5 Bilder

Leopoldstadt: Das war die Weltausstellung 1873

Schon seit dem Jahr 1868 bemühten sich einige österreichische Industrielle, darunter auch Franz Wertheim, dessen Fabrik feuerfeste Panzerschränke herstellte, um die Abhaltung einer Weltausstellung in Wien. Kaiser Franz Josef I. gab 1870 in einem Handschreiben seine Zustimmung, und noch im gleichen Jahr begannen die Planungen. 6 Millionen Gulden waren zu wenig Zum Generaldirektor wurde der bekannte Ausstellungsfachmann Dr. Wilhelm Freiherr von Schwarz-Senborn ernannt. Um auch die Natur als...

  • 09.03.14
  •  2
  •  4
Lokales
28 Bilder

Sonderausstellung 400 Jahre Barmherzige Brüder

1614 wurde das Krankenhaus Barmherzige Brüder in Wien gegründet. Schwerpunkt der Ausstellung, die mit Unterstützung des Ordens entstanden ist, liegt auf der Geschichte des Spitals. Die Kuratorinnen Dr. Luise Rauchenberger und DDr. Gertraud Rothlauf gestalteten und eröffneten die Ausstellung 400 Jahre Barmherzige Brüder im Bezirksmuseum Leopoldstadt, Karmelitergasse 9, die ab sofort bis zum Herbst läuft. Die Kirche, Die Apotheke, Krankenpflegeschule und die österreichische Ordensprovinz, die...

  • 05.03.14
Lokales
Der Zieleinlauf 1924

Leopoldstadt Die Geschichte der Trabrennbahn in der Krieau

Eröffnet wurde der Trabrennplatz Kireau am 29. September 1878. Der Trabrennverein ist schon vier Jahre älter. Seit 1890 gibt es auch eine eigene Zucht in der Krieau. 1911 bis 1913 wurde die Tribünenanlage des Trabrennplatzes von Emil Hoppe und Otto Schönthal errichtet. Die Stahlbetonkonstruktionen stehen heute unter Denkmalschutz.

  • 01.03.14
  •  3
Lokales

Leopoldstadt: Schau 400 Jahre Barmherzige Brüder

Das Bezirksmuseum in der Karmelitergasse 9 feiert den runden Geburtstag des Krankenhauses im Zweiten mit einer Sonderschau. Geöffnet ist Sonntag 10 bis 13 und Mittwoch 16 bis 18.30 Uhr. Am 9. März um 10.30 Uhr gibt’s eine kostenlose Führung durch die Ausstellung.

  • 25.02.14
  •  1
Lokales
4 Bilder

Die Linie 80 – Mit der Tramway in den Prater

Geschichten von Anno Dazumal Betrachtet man die Entwicklung des Wiener Straßenbahnnetzes näher, so fällt auf, dass bereits frühzeitig Verbindungen zu Heurigenorten und Vergnügungsstätten bestanden. So enthielt bereits der 1865 vom Unternehmen „C. Schaeck-Jaquet & Comp.“ eingebrachte Antrag zur „Anlage einer amerikanischen Pferdeeisenbahn um die Stadt und durch die Vororte der k.k. Haupt- und Residenzstadt Wien“ einen Passus, der den Bau von Linien auf der „Ringstrasse in ihrer ganzen...

  • 11.02.14
  •  5
Lokales
Lusthaus
3 Bilder

Das Lusthaus im Wandel der Zeit

Als Kaiser Ferdinand I. in den Jahren 1537 bis 1538 die Hauptallee anlegen ließ, die damals noch der „Lange Weg“ genannt, die das kaiserliche Jagdrevier durchzog, sorgte er auch für die Errichtung eines kleinen Jägerhauses am Ende dieser neuen Prachtallee. Unter Maximilian II. wurde das ältere „Grüne Lusthaus“ vor 1566 erbaut. Rund um das Lusthaus gab es einen enormen Wildreichtum. Hirsche, Rehe, Wölfe, Dachse, Wildschweine, Füchse und Hasen wurden in gewaltiger Anzahl von Treibern und den...

  • 05.02.14
  •  1
Lokales
4 Bilder

Der Wiener Hafen im Wandel der Zeit

Von alters her wurden Wasserstraßen sehr oft als Transportwege genutzt. Auf einfachen Holzschiffen und Flößen sind Salz, landwirtschaftliche Produkte und andere Waren nach Wien gebracht und am Donaukanalufer verkauft worden. Das Holz der Schiffe und Flöße wurde als Bau- oder Brennholz ebenfalls veräußert. Die Fährleute und Schiffer gelangten oft nach mühsamer und langer Fahrt mit Pferdefuhrwerken in ihre Heimat zurück. Caroline im 20. Erst mit der Erfindung des Dampfschiffes war der...

  • 16.01.14
Lokales
4 Bilder

Leopoldstadt: Das war Venedig in Wien

Im Jahre 1891 erwarb eine englische Gesellschaft den Kaisergarten und verwandelte ihn in eine Vergnügungsstätte, den „Englischen Garten“. Im November 1894 übernahm Gabor Steiner als Pächter die gesamte Anlage. Er ließ hier nach Plänen von Oskar Marmorek unter Mitarbeit des Malers Ferdinand Moser eine Theater- und Vergnügungsstadt errichten. „Venedig in Wien“ wurde am 18. Mai. 1895 eröffnet. Nachbildungen der Lagunenstadt Auf rund 50.000 m² Fläche sind solide, kunstvolle Nachbildungen...

  • 11.01.14
  •  1
Lokales

Das historische Riesenrad

Das Riesenrad wurde 1896 von den englischen Ingenieuren Walter Basset und Harry Hitchins geplant und mit 30 Gondeln auf einem von Gabor Steiner, dem eigentlichen „Vater des Riesenrades“, gepachteten Grundstück auf dem Prater-Gelände errichtet. Wegen der Brandschäden des Krieges ging man nach 1945 davon aus, dass die Stabilität des Riesenrads gelitten habe. Daher wurden nur noch 15 der 30 Waggons wieder eingehängt.

  • 07.01.14
  •  1
Lokales
3 Bilder

Das Dampfschiff „Wien“ und sein Untergang!

Das Fahrgastschiff DS „Wien“ wurde im Jahre 1912 in der Werft Obuda in Budapest für die DDSG (Flottenliste Nr. 303) gebaut. Sie war, wie die Schwesternschiffe „Budapest“ und „Schönbrunn“, 70 Meter lang und 8 Meter über Rumpf bzw. 15,80 Meter über Radkästen breit und die Compound-Maschine leistete 710 PS. Infolge ihres Aussehens, der Ausstattung und der hohen Geschwindigkeit, ein Grund dafür war der geringe Tiefgang, erregte das Schiff beträchtliches Aufsehen. An Bord fanden 1400 Passagiere...

  • 02.01.14
  •  2
  •  4
Lokales
2 Bilder

Die Rotunde

Der markante Bau der Rotunde war eines der wenigen Gebäude der Weltausstellung 1873, die nicht abgerissen wurden. Ebenso blieben die beiden Kunstpavillons, gegenüber dem heutigen Stadion, stehen und wurden als Künstleratelier genutzt. Auch die ehemalige Maschinenhalle wurde 1876 umgebaut und fand als erstes Wiener Lagerhaus Verwendung. Nach dem Ende der Weltausstellung fehlte das Geld um das Gebäude abzureißen. Die weitere Nachnutzung der Rotunde erwies sich aufgrund der Größe als äußerst...

  • 21.12.13
  •  3
Lokales
2 Bilder

Schiffmühlen im Laufe der Zeit

Seit dem Aufkommen des Getreidebaues gibt es Getreidemühlen. Diese bestehen aus zwei Steinen (Mühlsteine) zwischen denen die Körner durch Hin- und Herschieben oder durch rotierende Bewegung des oberen Steines zerrieben werden. Schiffmühlen wurden erstmals 1450 urkundlich genannt und nahmen auf der Donau eine besondere Stellung ein. Bis zu 60 Schiffmühlen waren gleichzeitig hintereinander im Strom verheftet. Sie haben einst das Mehl für die Kaiserstadt Wien gemahlen. Mühlen für den...

  • 15.12.13
Lokales
Rodeln bis 21 Uhr kann man auf der Jesuitenwiese. Schneekanone und Flutlicht sorgen für perfekte Bedingungen.

Leopoldstadt: Warten aufs Christkind

Die bz hat die Top-Termine im Grätzel, damit die Zeit für die Kleinen schneller vergeht. Mit den bz-Tipps vergeht die Zeit bis zum Heiligen Abend wie im Flug! • täglich bis 21 Uhr: Rodeln auf der Jesuitenwiese bei Flutlicht. Schneekanonen sorgen für den richtigen Untergrund. Service-Hotline: 01/4000 97200. • 24.12.: Der Original Wiener Praterkasperl spielt auf: 15 und 16 Uhr, Straße des 1. Mai 118 A. • 24.12.: Die tollpatschigen Zauberer Karo und Karoline sollen dem Weihnachtsmann helfen....

  • 15.12.13
  •  1
Lokales
3 Bilder

Die Salztorbrücke im Wandel der Zeit

Bereits 1627/28 wurde die Salztorbrücke als mautpflichtiger Fußgängerübergang unter dem Namen „Karl-Kettensteg“ errichtet. Die Pläne stammen von R.v. Mitis, die Ausführung war eine Stahlkettenbrücke. Wegen des schlechten Bauzustandes musste der Steg 1870 gesperrt werden. Am 4. Oktober 1870 beschloss der Gemeinderat den Bau einer Notbrücke. Die Abtragung der Kettenbrücke erfolgte durch die Firma Griedl, der Bau der Notbrücke in den Jahren 1871/72 durch die Firma Fellner. Später wurde nach...

  • 30.11.13
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.