Alles zum Thema Biologische Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Biologische Landwirtschaft

Lokales
Die Schüler der HBLA Elmberg beim "bonitieren" ...
10 Bilder

Regionalitätspreis 2019
Tilsiter nach Elmberger Art

Die HBLA Elmberg ist dieses Jahr für den Regionalitätspreis der BezirksRundschau nominiert. LINZ. An der nördlichen Stadtgrenze am Elmberg über dem Stadtteil Dornach-Auhof ist die HBLA für Landwirtschaft und Ernährung zu Hause. Im Lehrbetrieb dreht sich alle um das Lebensmittel. Das geht von der Herstellung der Urprodukte, über die Be- und Verarbeitung bis hin zur Vermarktung. Dabei setzen die Schüler ihr Wissen aus dem Theorie-Unterricht auch gleich in der Praxis um. Sie lernen moderne...

  • 10.07.19
Wirtschaft
Getreideanbau: Der Bio-Speiseroggen von Werner und Ramona Hoffmann dürfte nächste Woche erntereif sein.
10 Bilder

Serie "So bio ist das Burgenland"
Bauernhof Hoffmann in Tobaj wirtschaftet seit 24 Jahren bio

Als Werner und Ilse Hoffmann 1995 ihren konventionellen Landwirtschaftsbetrieb in Tobaj auf biologische Wirtschaftsweise umstellten, gehörten sie im Bezirk Güssing zur ersten Welle von Bio-Bauern. "Ich wollte gesünder produzieren und mich nicht mehr mit der Chemie abkämpfen, in Schutzkleidung und mit Atemschutz arbeiten", beschreibt Werner Hoffmann seine damalige Motivation. Keine chemischen Dünge- und Pflanzenschutzmittel"Bio" zu produzieren, bedeutet aber auch, geringere Erträge zu...

  • 02.07.19
Politik
Die Landwirtschaftskammer fordert eine Gleichbehandlung aller burgenländischen Bauern.

Landwirtschaftskammer
Resolution gegen „Stallbau-Verbot“

Die burgenländische Landwirtschaftskammer hat in ihrer letzten Sitzung mit den Stimmen des Bauernbundes eine Resolution beschlossen. Gefordert wird eine Gleichbehandlung von biologischer und konventioneller Landwirtschaft. BURGENLAND. In der Resolution weist die Landwirtschaftskammer darauf hin, dass sie grundsätzlich den weiteren Ausbau des biologischen Landbaus im Burgenland unterstützt. Jedoch sei eine Steigerung des Bioanteils auch immer im Zusammenhang mit den vorgegebenen...

  • 01.07.19
Wirtschaft
Neue Ställe werden im Burgenland in Zukunft nur noch für biologisch wirtschaftende Betriebe genehmigt.

Keine Genehmigungen für konventionelle Ställe
Temmel gegen Bio-Zwang für neue Stallbauten

Das von Raumplanungs-Landesrat Heinrich Dorner (SPÖ) geplante Verbot von Stallbauten in konventionell bewirtschafteten Betrieben stößt bei ÖVP-Agrarsprecher LAbg. Walter Temmel auf heftige Kritik. "Notwendige Betriebserweiterungen von konventionellen bäuerlichen Betrieben werden nicht mehr genehmigt, die Landwirte werden in ihrer Existenz gefährdet", warnt Temmel. Ställe dürfen nach den neuen Bestimmungen nur auf der Widmung "Sondernutzung Tierhaltung"gebaut werden, kündigte Dorner an....

  • 13.06.19
Leute
Am Samstag, dem 15. Juni, ist die Landwirtschaftliche Fachschule Güssing von 10.00 bis 17.00 Uhr Schauplatz eines Bio-Fests.
3 Bilder

Alles bio
Biofest am 15. Juni in Güssing: Einkaufen und Essen in Bio-Qualität

Die Landwirtschaftliche Fachschule Güssing ist zum vierten Mal Schauplatz eines Bio-Fests. Auf Initiative des Verbands "Bio Austria Burgenland" gibt es am Samstag, dem 15. Juni, von 10.00 bis 17.00 Uhr einen Bio-Markt, ein Bio-Kulinarium und einen Informationsstand, an dem sich Besucher über biologisch erzeugte Lebensmittel informieren können. Dort kann man auch gleich das neue "Smoothie-Rad" ausprobieren. Der Bio-Markt bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Einkaufen. Im Kulinarium wartet...

  • 11.06.19
Lokales
Das 12-Punkte-Programm zur Umsetzung der Biowende bis 2024 wurde präsentiert.

12-Punkte-Programm
Bio-Wende im Bezirk Oberpullendorf

PIRINGSDORF. Nach der erfolgreichen Energie-Wende nimmt das Burgenland nun auch die Bio-Wende in Angriff. Burgenland ist Vorreiter Ziel ist es, das Burgenland Schritt für Schritt zum Bio-Vorzeigeland in Europa zu machen. Durch die Stärkung der biologischen Landwirtschaft, die Schaffung neuer Ertragschancen für heimische Bauern, mit gesundem Essen in Spitälern, Kindergärten und Schulen, mit mehr Qualitätsbewusstsein und regionaler Wertschöpfung, mit dem Schutz der Gesundheit durch die...

  • 07.06.19
Wirtschaft
Claudia Kossits stellt aus ihren Bio-Erdbeeren auch Nektar und Marmelade her.

Süß und saftig
Claudia Kossits aus Steingraben baut Bio-Erdbeeren an

Noch sind Erdbeeren aus kontrolliert biologischem Anbau auf dem Markt eine Nische. Aber die Nachfrage nach Früchten mit dem Öko-Siegel wächst rasch. "Bio-Erdbeeren kommen ohne synthetische Pflanzenschutzmittel und ohne chemische Unkrautbekämpfungsmittel aus", erläutert Claudia Kossits, die in Steingraben bei Güssing einen Bio-Betrieb bewirtschaftet. Auf ihren Bio-Feldern werden Erdbeerpflanzen in weiteren Abständen voneinander gepflanzt als in im konventionellen Anbau. Das verringert das...

  • 27.05.19
Politik
Präsentierten stilgerecht die Ergebnisse der Bio-Umfrage: Manfred Cadilek und LR Astrid Eisenkopf

Bio-Umfrage
68 Prozent kaufen oft Bio-Lebensmittel

Biologische und in der Region produzierte Lebensmittel sind im Trend. Das zeigt eine aktuelle Umfrage, die von Agrarlandesrätin Astrid Eisenkopf in Auftrag gegeben wurde. BURGENLAND. An der Umfrage nahmen 1.551 Personen – davon 1.154 Konsumenten, 157 Bio-Landwirte sowie 240 konventionelle Landwirte – teil. Das Ergebnis ist eindeutig: „Die Nachfrage nach biologischen und regionalen Lebensmitteln ist steigend“, so Eisenkopf. Die ErgebnisseSo ist es für 95 Prozent der Befragten wichtig, dass...

  • 26.05.19
Wirtschaft
Präsentation des Nachhaltigkeitsberichts: Stefan Ottrubay (Direktionsrat der Esterhazy Stiftungen), Harald Mahrer (Präsident der Wirtschaftskammer Österreich), Matthias Grün (Direktor Pannatura)

Esterhazy-Nachhaltigkeitsbericht 2016-2018
Esterhazy-Gruppe steigerte Umsatz auf 55,8 Millionen Euro

Esterhazy präsentierte bereits den fünften Nachhaltigkeitsbericht. Das Wirtschaften im Einklang mit der Natur und der Erhalt von sozialen und kulturellen Werten steht im Vordergrund des burgenländischen Leitbetriebs. BURGENLAND. Stefan Ottrubay, Direktionsrat der Esterhazy Stiftungen, darf sich über die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens freuen. Die Kerngruppe konnte ihren Umsatz im Jahr 2018 um fünf Prozent auf 55,8 Millionen Euro steigern. In Kultur investierenDen größten...

  • 24.05.19
Wirtschaft
Am Jöhrerhof, Familie Unterguggenberger, erfuhren die Pilger viel übers Bio-Brot

Bio Austria
Bio-Pilgerreise ins Lesachtal

Die Pilgerreise von "Bio Austria" im Lesachtal war diesmal eine kulinarische wie geistige Erfahrung. LESACHTAL. Die "Bio Austria"-Pilgerreise führte diesmal ins Lesachtal. Die Teilnehmer nahmen Nahrung für Körper, Geist und Seele auf – etwa durch spirituelle Interventionen, angeleitet von Hans Peter Premur. Boden-Experte Hubert Stark und Mediziner Georg Lexer lieferten Beiträge zu "Gesunde Bodenflora = gesunde Darmflora" und Markus Salcher erzählte über seine Erfahrungen als Biobauer,...

  • 21.05.19
Politik
Frühstücken und Diskutieren: LH Hans Peter Doskozil, LR Astrid Eisenkopf und Franz Stefan Hautzinger
2 Bilder

„Burgenland-Frühstück“ im Landeshauptmann-Büro
„Bio für alle – ja, das geht!“

Agrar-Experten diskutierten auf Einladung von LH Hans Peter Doskozil zum Thema „Bio-Landwirtschaft“. BURGENLAND. Als neue Diskussions-Plattform soll das „Burgenland-Frühstück“ Experten über Parteigrenzen an einen Tisch zusammenbringen und Diskussionen über gesellschaftspolitische Themen anregen. Vergangene Woche erfolgte die Premiere dieser Doskozil-Initiative. Thema war die biologische Landwirtschaft mit der Fragestellung: „Bio für alle – geht das?“ Die Antwort fiel zumindest von Andreas...

  • 13.05.19
Politik
Margit Motschiunig, Evelyn Schmid-Tarmann, Pressesprecher Herbert *, Sarah Wiener
15 Bilder

Mutig für Europa
Mit Sarah Wiener (Die Grünen) am Benediktinermarkt

Starköchin Sarah Wiener auf Wahlkampftour in Kärnten Sarah Wiener, sie tritt als Listenzweite für Die Grünen für die EU-Wahl 2019 an, tourte durch Kärnten und kam auf einen Plausch mit Besuchern der Klagenfurter Innenstadt und des Benediktinermarkts und auf ein Mittagshäppchen, das sichtbar mundete, mit ihren MitstreiterInnen u.a. in die "Kochwerkstatt" am Benediktinerplatz in Klagenfurt. Im Team mitdabei waren u.a.: Stadtrat Frank Frey, GRin. Mag.a  Evelyn Schmid-Tarmann, GRin. Mag.a ...

  • 11.05.19
Gesundheit
Vortragende als auch Publikum erfreuten sich an konstruktiven Diskussionen.
2 Bilder

Auftakt zur STERTZ - Dialogserie
Der "Österreicher" würzte nach

"LAND SCHAF(F)T ESSEN - Sorgen und Innovationen". Unter diesem Motto eröffnete das STERTZ - das Steirische Ernährungs- und Technologiezentrum - am 20. November in der Fachschule für Land- und Forstwirtschaft Grottenhof seine Dialogserie zu aktuellen und drängenden Kernthemen der Ernährung und Lebensmitteltechnologie. Bei Podiumsdiskussionen und Tischgesprächen sorgten sowohl Experten aus Wissenschaft und Praxis als auch die zahlreichen Gäste aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern für den...

  • 30.11.18
  •  2
Politik
Die Allianz für die burgenländische Bio-Wende: Petrik (Grüne), Molnár (FPÖ), Salamon (SPÖ) und Hutter (LBL)

Burgenländischer Landtag
Polit-Streit um die „Bio-Wende“ im Burgenland

In einem Vier-Parteien-Antrag wird der schrittweise Umstieg auf 100 Prozent biologische Landwirtschaft angestrebt. EISENSTADT (uch). Anfang September kündigte SPÖ-Landesparteivorsitzender Hans Peter Doskozil im Rahmen des Parteitages an, Fördermittel für die Landwirtschaftskammer nur noch zweckgebunden – und zwar für die Unterstützung der Biolandwirtschaft – zu vergeben. Landwirtschaftskammer-Präsident Nikolaus Berlakovich warnte daraufhin, dass dadurch die flächendeckende Beratung und bis...

  • 22.10.18
Wirtschaft
Peter Compens (rechts) "Biobauern" vom Gartenhof Waiern
8 Bilder

Mit und für den Menschen

Zwei Feldkirchner Betriebe sind für den Bio-Award 2018 nominiert. Der Sieger wird via Voting ermittelt. FELDKIRCHEN (chl). Am 6. Oktober wird am Alpen-Adria-Biofest der Kärntner Bio-Award von Bio Austria verliehen. Aus rund 30 Nennungen für den Bio-Award 2018 wählte eine Fachjury die fünf Finalisten, für die bis 4. Oktober auf www.bio-award.at/kaernten gevotet werden kann. Zwei davon kommen aus Feldkirchen: der Bio-Gartenhof Waiern sowie der Biohof Brandstätter der Familie...

  • 26.09.18
Leute
Ganze Arbeit leisteten die zwei Noriker Nanni und Flora mit den Teilnehmern auf der "Teststrecke".So zu arbeiten ist nicht mehr zeitgemäß, aber zum Glück bei so manchen Landwirten der neue Zeitgeist, der zurück zu den Anfängen führt.
39 Bilder

Erdverbunden! Mit Pferden arbeiten

Mit dem Pferdepflug die Scholle aufbrechen , hieß es letzte Woche beim Arbeitspferde-Zertifikats-Lehrgang PRESSBAUM. Mit dem Pferdepflug die Scholle aufbrechen, die Besinnung auf das Ursprüngliche oder, wie es so schön heißt, "zurück zum Ursprung", war letzte Woche die Devise bei so manchen Pferdefreunden. An einem seltenen Lehrgang konnten Interessierte aus der Umgebung diese Woche teilnehmen - dem Arbeitspferde-Zertifikats-Lehrgang. Wolfgang Ehrmeier Vorstand des ÖIPK (Österreichische...

  • 08.09.18
Lokales
Die Organisatoren freuen sich schon auf das 16. Bio-Bergbauernfest.
2 Bilder

Hall – die Biohauptstadt Tirols

Am 8. September findet wieder das Bio-Bergbauernfest in der Altstadt statt. HALL. BIO vom BERG und das Stadtmarketing laden am 8. September 2018 bereits zum 16. Mal in die malerische Haller Altstadt. Das traditionelle Bio-Bergbauernfest steht im Zeichen gelebter Regionalität, es ist eines der schönsten Bio- und Familienfeste Westösterreichs und über die Grenzen des Landes hinaus bekannt und beliebt. »Bio-Berglandwirtschaft - Wertvoll für Mensch und Tier« – Dieses Motto zieht sich durch den...

  • 23.08.18
Lokales
Die drei engagierten HLW-Schülerinnen des 5. Jahrgangs teilen ihr Wissen mit den Schülerinnen des 1. Jahrgangs

Spannungsfeld Ernährung

Drei Schülerinnen der HBLA-Oberwart, Larissa Fichtner, Elena Iby und Anna Kirnbauer, aus dem 5. Jahrgang der Abteilung Wirtschaft, beschäftigten sich im Rahmen ihrer Diplomarbeit mit den Themen Gesellschafts- und Foodtrends, Biologische- und konventionelle Landwirtschaft und Welternährung. Als Projektabschluss gab es eine Präsentation für die Schülerinnen der 1HLW, denen die engagierten Jugendlichen einen Einblick in ihre Arbeit geben wollten. Die Mädchen sollten den Prozess „vom Samen bis...

  • 28.02.18
  •  1
Lokales
Bei Biobauer Stephan Teix in Habersdorf bei Asperhofen wachsen 15 verschiedene Salatsorten ohne Chemie und Kunstdünger.

Mahlzeit: So "bio" ist unser Wienerwald

Im Bezirk St. Pölten bewirtschaften 265 Biobauern 7.726 Hektar. Unsere Region im „Bio-Check" REGION WIENERWALD/NEULENGBACH (mh). Immer mehr Konsumenten wollen mit gutem Gewissen genießen. Bio allein ist gut, noch besser sind Biolebensmittel aus der Region. Die Bezirksblätter haben den Wienerwald dem Bio-Check unterzogen und einen Biobauern besucht. "Der Bio-Erlebnishof Teix ist seit 1837 im Familienbesitz und wird seit 1985 nach den Richtlinien des organisch biologischen Landbaues...

  • 15.11.17
Lokales
Maria Loidolt auf ihrem Versuchsfeld: hier erntet sie im November verschiedene Kohlsorten.
13 Bilder

So bio ist der Bezirk Waidhofen

277 Biobauern bewirtschaften 12.376 Hektar: Unsere Region im „Bio-Check" WAIDHOFEN-LAND. Immer mehr Konsumenten wollen mit gutem Gewissen genießen. Bio allein ist gut, noch besser sind Biolebensmittel aus der Region. Die Bezirksblätter haben den Bezirk Waidhofen dem Bio-Check unterzogen und einen Biobauern besucht. 140 Erdäpfelsorten Bio wird im Bezirk groß geschrieben - Waidhofen ist auf Platz 6 der Bezirke mit der meisten Bio-Fläche. Zehn Hektar davon bewirtschaftet die Familie Loidolt...

  • 10.11.17
  •  1
  •  3
Lokales
Thomas Kössler und Julia Berger vom Bauernhof mit dem Hausnamen "Berger z'Eck" in Hofkirchen auf ihrer Weide.
2 Bilder

Thema Bio boomt im Mühlviertel

Immer mehr Bauern nutzen die Chancen im Biolandbau und ändern ihr Bewirtschaftungssystem. BEZIRK (anh). In Oberösterreich steigt die Anzahl der Bio-Betriebe sowie der bewirtschafteten Bio-Flächen kontinuierlich. Alleine im letzten Jahr entschlossen sich 238 Landwirte dazu, ihr Bewirtschaftungssystem zu ändern. Sie führen ihre Betriebe nun gemäß den Bio-Richtlinien. Eine wichtige Position nimmt dabei das Mühlviertel ein. Denn: Fast die Hälfte der oberösterreichweit 4.367 Bio-Betriebe liegt in...

  • 19.09.17
  •  1
Lokales

HOF-FAIR-KAUF

Der Kräuterhof Riederer eröffnet den neuen Hofladen – mit einem Fest! Wann?     21. Oktober 2017 von 8:00 bis 16:00 Wo? Kellnering 5 4081 Hartkirchen Beim Fest erwarten euch Teeverkostung, Feldbegehung, Kinderprogramm, Speiß & Trank! Kräuter- und Getreideprodukte aus eigner Produktion und vieles mehr gibt’s im Hofladen. Eva & Hannes Riederer – Tel: 0699/10857516 od. 0699/12163515 Wann: 21.10.2017 08:00:00 bis ...

  • 10.09.17
Leute
Johanna und Bernhard Kargl samt Familie bewirtschaften den Biohof Tofferl in Esternberg seit 2014.

Regionalitätspreis 2017: Alles bio – bei ihrer "Ähre"

Der Biohof Tofferl in Esternberg ist für den Regionalitätspreis nominiert. ESTERNBERG. Bio ist der Bauernhof der Familie Kargl in Wetzendorf schon seit 1987. "Von vielen belächelt, aber mit tiefster Überzeugung haben unsere Eltern auf jeglichen Einsatz von Kunstdünger und chemischen Pflanzenschutzmitteln verzichtet", berichtet Landwirtin Johanna Kargl, die den Hof 2014 zusammen mit ihrem Mann Bernhard Kargl übernommen hat. Heute leben auf dem Biohof Tofferl, der unter dem kreativen Slogan...

  • 27.07.17
Wirtschaft
Michael Schmid und Eveline Mittermayr wurden mit Ihrem Bio Beef & Pork Club Casa Blanca für den Regionalitätspreis nominiert.

Bio Beef & Pork Club Casa Blanca

Die erste BIO-zertifizierte Grillschule Österreichs errichtete Michael Schmid in Witzersdorf. NIEDERWALDKIRCHEN (hed). „Bei uns kann man höchste Fleischqualität mit gutem Gewissen genießen. Unser Sortiment ist zu 100 Prozent biologisch“, erklärt Michael Schmid. Seit 2014 betreibt er mit Eveline Mittermayr die Seminaroase Casa Blanca in Witzersdorf, Gemeinde Niederwaldkirchen. Michael Schmid, Fleischsommelier und Absolvent der Bioschule Schlägl gibt sein Wissen bei Grill- und Steakkursen an...

  • 19.07.17