Commerzialbank

Beiträge zum Thema Commerzialbank

Der Verfassungsgerichtshof berät ab 29. November 2021 über Commerzialbank Mattersburg.

Haftet der Bund?
Verfassungsgerichtshof berät über Commerzialbank

Beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) sind mehrere Verfahren anhängig, in denen es um die Haftung des Bundes für Schäden geht, die Kunden der insolventen Commerzialbank Mattersburg erlitten haben. Die Beratungen des VfGH beginnen am 29. November. BURGENLAND. Wie der Verfassungsgerichtshof in einer Presseaussendung bekannt gibt, befinden sich unter den Antragstellern etwa die Einlagensicherung AUSTRIA GmbH sowie mehrere Wohnbaugenossenschaften, Unternehmen und Privatkunden. Sie stützen ihren...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Für die Gemeinde gut verhandelt: Vizebürgermeister Andreas Bandat, die zukünftige Amtsleiterin Viktoria Suschnigg, Amtsleiter Franz Straussberger, Bürgermeister Christoph Haider und Rechtsanwalt Christian Dax.

Commerzialbank Mattersburg
Draßburg ging positiv aus dem Bankenskandal

Die Causa-Commerzialbank traf die Gemeinden im Bezirk im letzten Jahr hart. Doch die Gemeinde Draßburg kann heute sogar einen Vorteil aus dem Finanzskandal herausschlagen. DRASSBURG. Für die Erschließung von sieben Hektar Bauland hat die Gemeinde gemeinsam mit der Commerzialbank Mattersburg vor etwas vier Jahren eine Baulanderschließungs GmbH gegründet. Bis zum Bank-Crash im letzten Jahr wurden für dieses Vorhaben Gelder in Höhe von rund zwei Millionen Euro aufgewendet. Diese wurden im Zuge der...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Angelika Illedits
Das Landesgericht für Zivilrechtssachen weist die Amtshaftungsklage wegen Commerzialbank Mattersburg gegen die Republik Österreich in erster Instanz ab.

Commerzialbank Mattersburg
Amtshaftungsklage in erster Instanz abgewiesen

Das Landesgericht für Zivilrechtssachen weist die Amtshaftungsklage wegen der Commerzialbank Mattersburg gegen die Republik Österreich in erster Instanz ab. Die Bankenaufsicht schütze nur den Kapitalmarkt, nicht aber Bankkunden, heißt es. MATTERSBURG. Das Landesgericht für Zivilrechtssachen Wien hat das Amtshaftungsverfahren zwischen der Masseverwalterin der Commerzialbank Burgenland für beendet erklärt. Nach Ansicht des Gerichts hätten die gesetzlichen Bestimmungen zur Bankenaufsicht lediglich...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Angelika Illedits
(v.l.): Wirtschaftslandesrat Anton Mattle, Preisträger und IKB-Aufsichtsratspräsident Andreas Altmann sowie "Presse"-Geschäftsstellenleiter Andreas Rast.

Ehrungen
Die Stars der Tiroler Wirtschaft wurden ausgezeichnet

INNSBRUCK. Gestern wurden bereits zum 23. Mal Tirols erfolgreichste Unternehmen als „Austrias Leading Companies" (ALC), also als Österreichs führende Unternehmen mit dem Business-Award von der Tageszeitung „Die Presse" und ihren Partnern KSV 1870 und PwC Österreich ausgezeichnet. Alle Tiroler Landessieger haben bei „ALC Österreich“, dem abschließenden Gala-Event am 2. Februar 2022 in Wien, nochmals die Chance auf den Bundessieg in ihrer jeweiligen Kategorie. Zahlenbasiertes BewertungssystemDer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • David Zennebe
Noch ist es nicht entschieden, ob es zu einer Einstellung der Ermittlungen gegen LH Doskozil wegen mutmaßlicher Falschaussage kommen wird.

Commerzialbank
Weitere Ermittlungen gegen Landeshauptmann Doskozil

Seit April dieses Jahres wird gegen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil wegen mutmaßlicher Falschaussage im U-Ausschuss zur Commerzialbank Mattersburg ermittelt. Nun hat die Oberstaatsanwaltschaft Wien weitere Ermittlungen angeordnet. BURGENLAND. Anlass der Ermittlungen waren widersprüchliche Aussagen von LH Doskozil und Helmut Ettl, Vorstand der Finanzmarktaufsicht, zum Kommunikationsablauf kurz vor der Schließung der Bank am 14. Juli 2020.  Wer hat wen angerufen?Vor dem U-Ausschuss gaben...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Ex-Bank-Chef Martin Pucher musste nach der Pleite der Commerzialbank Privatkonkurs anmelden.
1

Commerzialbank Mattersburg
Gläubiger fordern mehr als eine Milliarde Euro von Pucher

Im Schuldenregulierungsverfahren gegen Ex-Commerzialbank-Chef Martin Pucher haben die Gläubiger Forderungen von mehr als 1,1 Milliarden Euro angemeldet. Ob sie ihr Geld bekommen, ist fraglich. MATTERSBURG. Alleine die Einlagensicherung will 488 Millionen, der Masseverwalter der Bank 413 Millionen Euro. Ob die Gläubiger ihr Geld auch bekommen, ist mehr als fraglich. Bisher wurden bei Pucher 668.000 Euro beschlagnahmt, teilte Masseverwalter Georg Rupprecht mit. Auch von Ex-Vorständin Franziska...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Wolfgang Spitzmüller und Regina Petrik zogen Bilanz zu ein Jahr Klubstatus der Grünen.

Ein Jahr Klubstatus der Grünen
„Mehr Möglichkeiten zur Kontrolle der Regierung“

Seit rund einem Jahr haben Burgenlands Grünen wieder den Klubstatus. Nun zogen sie Bilanz über die Erfolge der Klubarbeit. BURGENLAND. „Mit dem Klubstatus bekommen wir wieder die Möglichkeit und die Ausstattung, die Landtagsarbeit mehr mitzugestalten und Kontrollrechte auszuüben", freute sich die Grüne Landessprecherin Regina Petrik im Sommer 2020. Nach einem Jahr kann die Grünen-Chefin eine positive Bilanz ziehen. „Wir haben die parlamentarischen Möglichkeiten zur Kontrolle der Regierung und...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die endgültige Entscheidung, ob die Kommunen ihre Forderungen an das Land abtreten oder nicht, obliegt jetzt den Gemeinderäten der betroffenen Kommunen. Einige haben sich bereits für diesen Ausweg entschieden.

Commerzialbank Mattersburg
Land übernimmt Prozessrisiko für Gemeinden

Der Bilanzskandal rund um die Commerzialbank Mattersburg hat so manche Gemeinde im Bezirk Mattersburg hart getroffen. Jetzt ist der Startschuss für den Forderungsverkauf gefallen – das Land übernimmt das Prozessrisiko für jene die ihre Forderungen abtreten. BEZIRK MATTERSBURG. Am 4. August war es endlich so weit: nach obligatorischer Prüfung durch die Bundesregierung wurde ein Landesgesetzblatt veröffentlicht, mit dem das im Mai beschlossene Gesetz über die Finanzgebarung in Kraft tritt. Für...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Die Stadtgemeinde Mattersburg hat das Pappelstadion gekauft. Für Bürgermeisterin Ingrid Salamon war dies eine Herzensangelegenheit.

Pappelstadion Mattersburg
"Es gehört wieder alles der Stadtgemeinde"

Die Pleite der Commerzialbank bedeutete auch für den SV Mattersburg das "Aus". Die Zukunft des Pappelstadions war ungewiss. Jetzt, ein Jahr später, übernimmt die Stadtgemeinde Mattersburg das legendäre Stadion, wie der ORF Burgenland berichtet. MATTERSBURG. Bereits im April kündigte die Stadtgemeinde Mattersburg die Kaufabsicht für das Pappelstadion an. „Das Stadion ist ein Stück Mattersburger Geschichte", betonte die Bürgermeisterin damals, dass es eine Herzensangelegenheit sei dieses zu...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Ebenfalls unter dem Hammer: eine Karikatur von Ex-Bankchef Martin Pucher und das Schreibset von seinem Bürotisch.
3

Commerzialbank Mattersburg
Pucher-Büroaustattung wird versteigert

Die Pleite der Commerzialbank gehört unweigerlich zur Wirtschaftsgeschichte des Bezirks Mattersburg. Jetzt wird das Inventar der ehemaligen Bankzentrale in Mattersburg versteigert. Darunter auch die Büroausstattung von Ex-Bankchef Martin Pucher. MATTERSBURG. Auf der Auktionsplattform aurena.at wird die Ausstattung des Standorts – von der Rechenmaschine über Büromöbel bis hin zu Champagner – zur Versteigerung angeboten. Auch das Büro vom ehemaligen Commerzialbank-Chef Martin Pucher kommt unter...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Zwei ehemalige Privatkundinnen der Commerzialbank klagen das Land Burgenland.
2

Commerzialbank Mattersburg
Erster Prozess am Landesgericht Eisenstadt

Am Landesgericht in Eisenstadt hat am Dienstagvormittag der erste Prozess zur Causa Commerzialbank Mattersburg begonnen. Zwei ehemalige Privatkunden der Bank klagen das Land Burgenland. MATTERSBURG/EISENSTADT. Das Land habe seine Pflichten als Revisionsverband vernachlässigt, begründet der Anwalt der Klägerinnen, Ernst Brandl (Brandl & Talos) in einer Aussendung der APA. Die beiden Sparerinnen fordern bei dem Zivilrechtsprozess Schadenersatz vom Land Burgenland. Sie hatten jeweils mehr als die...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Bis Ende Juni müssen die von der Commerzialbank-Pleite geschädigten Gemeinden im Gemeinderat beschließen ob sie ihre Forderungen an das Land verkauft.

Commerzialbank Mattersburg
Gemeinden vor Entscheidung ihre Forderungen zu verkaufen

Der Bilanzskandal rund um die Commerzialbank Mattersburg hat nicht nur Privat- und Firmenkunden hart getroffen, sondern auch Gemeinden. Bis Ende Juni sollen diese nun im Gemeinderat beschließen ob sie ihre Forderungen an das Land verkaufen. BEZIRK MATTERSBURG. Im Mai wurde im Landtag mehrheitlich ein Gesetz beschlossen, das es den durch die Commerzialbank geschädigten Gemeinden ermöglicht, ihre Forderungen gegen die staatlichen Bankenaufsichtsorgane an das Land zu verkaufen. Teilweise Verzicht...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Vier Burgenländer müssen sich vor dem Landesgericht Eisenstadt wegen schweren Betrugs im Zusammenhang mit der Commerzialbank-Pleite verantworten.

Commerzialbank Mattersburg
Familie wollte Einlagensicherung täuschen

Kommenden Freitag muss sich eine Familie vor dem Landesgericht Eisenstadt verantworten. Ihnen wird schwerer Betrug in Zusammenhang mit der Pleite der Commerzialbank Mattersburg vorgeworfen. MATTERSBURG/EISENSTADT. Laut Anklage soll ein Paar, die Schwiegertochter und deren Schwester versucht haben, der Einlagensicherung eine Summe von rund 83.160 Euro ungerechtfertigt zu entlocken. Die Angeklagten seien geständig, erklärte ein Gerichtssprecher gegenüber der APA. Weitergabe der Sparbücher flog...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Die Gläubiger der Commerzialbank Mattersburg fordern 820 Millionen. Von den verschwundenen 99 Millionen ist der Verbleib von 47 Millionen inzwischen geklärt.

Commerzialbank Mattersburg
401 Gläubiger melden Forderungen von 820 Millionen Euro an

In nur zehn Jahren verlor die Commerzialbank Mattersburg 334 Millionen Euro durch mutmaßliche Malversationen. Im Insolvenzverfahren der Bank haben inzwischen 401 Gläubiger Forderungen von knapp 819,7 Millionen Euro angemeldet. MATTERSBURG. Anerkannt sind bisher 620,5 Millionen. Dazu kommen noch anerkannte Arbeitnehmerforderungen von 3,1 Millionen. Der Stand der Überschuldung hat sich seit Oktober vergangenen Jahres nicht wesentlich geändert und beträgt– nach Bereinigung um Malversationen – rund...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Mehrere Sponsor-Millionen sollen in der Causa-Commerzialbank über die Dachdeckerei Zimmermann geflossen sein.

Commerzialbank-Skandal
Sponsor-Millionen für SV Mattersburg gingen über Dachdeckerei

Bei der Auswertung der Umsatzlisten der Dachdeckerei Zimmermann sollen Einzahlungen von rund 20 Millionen Euro "objektiv auffällig" sein, heißt es in einem Bericht von "Die Presse". MATTERSBURG. In der Causa Commerzialbank ist noch lange keine Ruhe eingekehrt. Ein Zwischenbereicht eines Gutachtens für die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA), der der APA vorliegt, zeigt Auffäligkeiten – bei Ausgangsrechnungen an Kunden sowie Einzahlungen – in Millionenhöhe auf. So dürften über...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer

Kommentar
Nachrichten, die positiv stimmen

Die Commerzialbank-Pleite wird uns wohl noch länger beschäftigen – sowohl juristisch als auch politisch. Derzeit steht der Informationsfluss in den letzten Stunden vor der Schließung der Bank im Mittelpunkt der parteipolitischen Auseinandersetzung. Auch wenn hier naturgemäß viel politisches Kleingeld gewechselt wird, ist die Frage, wer wen wann informiert hat, nicht unwichtig – vor allem angesichts der Überweisungen von 2,8 Millionen Euro am Tag der Bankschließung, die von der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Sagartz-Pressekonferenz mit viel Kritik an LH Doskozil

ÖVP fordert Aufklärung im Commerzialbank-Skandal
„Was hat Doskozil mit der Information getan?"

Die ÖVP übt weiter Kritik an LH Hans Peter Doskozil rund um den Commerzialbank-Skandal. Es geht vor allem um die Informationsflüsse am 14. Juli 2020 kurz vor Schließung der Bank durch die Finanzmarktaufsicht (FMA). BURGENLAND. Nachdem gegen Doskozil wegen mutmaßlicher Falschaussage im Commerzialbank-U-Ausschuss ermittelt werde, erwarte man sich „volle Aufklärung", betonte ÖVP-Parlamentarier Andreas Hanger bei einer Pressekonferenz mit Burgenlands ÖVP-Chef Christian Sagartz. „In Widersprüche...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Opposition präsentierte ihren Abschlussbericht zum U-Ausschuss Commerzialbank: Alexander Petschnig (FPÖ), Markus Ulram (ÖVP) und Regina Petrik (Grüne)
4

U-Ausschuss-Abschlussbericht der Opposition
„Die Bank hätte nie gegründet werden dürfen“

ÖVP, FPÖ und Grüne präsentierte ihren Abschlussbericht zum Commerzialbank-Untersuchungsausschuss. Sie weist darin unter anderem auf ein Aufsichtsversagen des Landes und ein Netzwerk mit einigen Profiteuren rund um Bankenchef Martin Pucher hin. BURGENLAND. Die ÖVP sieht sich nach den Befragungen im U-Ausschuss bestätigt, dass die SPÖ Geburtshelferin der Commerzialbank war. „Durch die Übernahme der Aufsicht durch das Land Burgenland wurde es erst ermöglicht, dass diese Bank entstehen konnte“,...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Wohnbauprojekt in Schattendorf
Wohnen im Herzen der Gemeinde

SCHATTENDORF. Im Herzen von Schattendorf errichtet die "Trimmel Bau Hoch- und Tiefbau GmbH" eine Wohnhausanlage mit Geschäftslokal und Arztpraxis. Das neue Gebäude in der Haupstraße bietet insgesamt fünf Wohnungen mit 54 bis 77 m2 Wohnfläche. Im Erdgeschoss findet ab voraussichtlich Juni die neue Praxis von Gemeindeärztin Dr. Fruzsina Szendrődiné Bödecs ihren Platz – bisher war die Allgemeinmedizinerin im Gemeindeamt untergebracht. Mehr Wohnungen anstelle von BüroräumlichkeitenIn dem Neubau...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Die Versteigerung des Inventars der Commerzialbank-Zentrale in Mattersburg steht noch aus.
2

Commerzialbank Mattersburg
Inventar bringt 156.000 Euro ein

Das Inventar von acht der neun ehemaligen Filialen der Commerzialbank Mattersburg brachte bei den Versteigerungen insgesamt 156.459 Euro ein. Das teilte ein Sprecher des Masseverwalters, der Anwaltskanzlei Kosch & Partner, mit. MATTERSBURG. Die Versteigerung der Zentrale in Mattersburg mit dem Büro von Ex-Bankchef Martin Pucher steht noch aus. "Die Zentrale wird derzeit noch von den Masseverwaltern für die Aufarbeitung genutzt. Sobald die Ermittlungen abgschlossen sind kann die Auktion...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Jetzt ist es fix:  Die Masseverwalter bringen in der Causa Commerzialbank eine Amtshaftungsklage gegen die Republik ein.

Commerzialbank Mattersburg
303 Millionen Euro-Klage gegen die Republik Österreich

Der Gläubigerausschuss im Konkurs der Commerzialbank Mattersburg im Burgenland hat die Amtshaftungsklage der Masseverwalter gegen die Republik Österreich genehmigt. BURGENLAND/ÖSTERREICH (OTS). Eingeklagt wird ein Schadenersatz von etwas mehr als 303 Millionen Euro wegen kollektiven Versagens der Organe der Republik Österreich. Aufsichts- und Ermittlungspflichten nicht nachgekommenFinanzmarktaufsicht, Oesterreichische Nationalbank und Finanzministerium seien ihren Prüf- und Aufsichtspflichten,...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Gemeindevorstände vor der ehemaligen Commerzialbank Filiale (v.l.n.r.): Gabriela Artner, Martin Horvath, Roland Koller, VBgm. Andreas Bandat und Bgm. Christoph Haider.

Drassburg
Gemeinde kauft ehemalige Commerzialbank-Filiale

Etliche Anbieter steigerten um das attraktive Grundstück im Zentrum der Europagemeinde mit. Den Zuschlag erhielt letztendlich die Gemeinde Draßburg. Verhandlungen für den Kauf einer weiteren Liegenschaft laufen bereits. DRASSBURG. Für den Draßburger Gemeinderat ein großer Erfolg: nach der Versteigerung der ehemaligen Commerzialbank-Filiale im Ort erhielt man den Zuschlag für die rund 150 m² große Immobilie inklusive 1.200 m² Parkfläche. Etliche Anbieter steigerten um das attraktive Grundstück...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Bürgermeisterin Ingrid Salamon bleibt Mattersburg noch einige Monate als Stadtchefin erhalten

Bürgermeister-Interview
"Ich kann ja nicht bis 70 arbeiten"

Nach 22 Jahren als Stadtchefin von Mattersburg kündigte Bürgermeisterin Ingrid Salamon kürzlich an noch dieses Jahr Platz für einen Nachfolger zu machen. MATTERSBURG. Ingrid Salamon, die bisherige Stadtchefin von Mattersburg, zieht im Bezirksblätter-Interview Resümee über ihre Zeit als Oberhaupt von Mattersburg, ihre Pläne nach der Amtsübergabe und die Vorwürfe in der Causa Commerzialbank. BEZIRKSBLÄTTER: Wann soll der Bürgermeisterwechsel in Mattersburg stattfinden? SALAMON: Der Wechsel wird...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Verfahrensrichter Walter Pilgermair, Vorsitzende Verena Dunst und Florian Philapitsch, Landtagsdirektorin-Stellvertreter

Commerzialbank Mattersburg
"Pucher war eine beherrschende Person"

Donnerstagnachmittag tagte der Untersuchungsausschuss der Commerzialbank Mattersburg zum ersten Mal nach der Weihnachtspause. Befragt wurden bei der 12. Sitzung des Commerzialbank-Untersuchungsausschusses zwei ehemalige Funktionäre der Bank. MATTERSBURG. Von den vier geplanten Auskunftspersonen sagten zwei bereits im Vorfeld ab. (Näheres dazu in: Zwei Absagen bei erster U-Ausschuss-Sitzung im neuen Jahr). Die verbleibenden geladenen Funktionäre der Commerzialbank – der dritte Bankvorstand und...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.