Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Das Corona-Virus SARS-CoV-2 bestimmt den Alltag der Österreicher bereits seit Mitte März diesen Jahres.
59 3 14

Corona-Fälle in OÖ
1.958 Corona-Infizierte, 249 Neuinfektionen, 1.389 Verstorbene

Mit Stand Freitag, 22. Jänner 2021, 8 Uhr, gibt es in Oberösterreich 1.958 "aktive" Fälle bestätigter Corona-Infektionen. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden sind 249 neue Infektionen gemeldet worden. Bisher sind 1.389 Menschen mit einer Corona-Erkrankung verstorben. 286 (-9/24 Stunden) Corona-Kranke werden derzeit in den oö. Spitälern behandelt. 41 (-2) davon befinden sich auf einer Intensivstation.  Achtung: Alle in diesem Beitrag ersichtlichen Daten werden einmal täglich – immer morgens –...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
In privaten Labors kann sich gegen Bezahlung jeder testen lassen.
1

PCR- und Antigentests
Wie man zu einem Corona-Test kommt

Mittlerweile gibt es mehrere Möglichkeiten sich auf eine Corona-Infektion Testen zu lassen. OÖ. Das flächendeckende, kostenlose Testangebot des Landes OÖ soll planmäßig ab 25. Jänner verfügbar sein. Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, sich Gewissheit bezüglich einer eventuellen Corona-Infektion zu verschaffen. Privat testen lassenFür PCR-Tests stehen private Labore zur Verfügung. Ein PCR-Test mittels Rachenabstrich kostet zwischen 100 und 170 Euro, die Auswertung dauert 12 bis 48...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Maske tragen und Abstand halten sind die obersten Gebote der Stunde.
9

Corona-Fälle im Bezirk Linz-Land
162 Corona-Infizierte, 18 Neuinfektionen

Mit Stand Freitag, 22. Jänner, 8 Uhr, gibt es im Bezirk Linz-Land 162 aktive Fälle von bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus. LINZ-LAND. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden wurden 18 Neuinfektionen gemeldet. Die Gesamtzahl aller seit Beginn der Krise positiv getesteten Personen aus dem Bezirk beträgt 6.791.  Achtung: Alle in diesem Beitrag ersichtlichen Daten werden von der Corona-Seite des Landes OÖ und aus den Presseaussendungen des Krisenstabs entnommen und von uns einmal täglich –...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Hier finden Sie täglich die aktualisierten Zahlen im Bezirk Linz-Land.

Corona-Fälle in der Region Enns
162 Corona-Infizierte, 18 Neuinfektionen im Bezirk Linz-Land

Mit Stand Freitag, 22. Jänner, 8 Uhr, gibt es im Bezirk Linz-Land 162 „aktive“ Fälle von bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus. REGION ENNS. In den vergangenen 24 Stunden sind im Bezirk 18 neue Infektionen gemeldet worden. Die Gesamtzahl aller seit Beginn der Krise positiv getesteten Personen aus dem Bezirk Linz-Land beträgt 6.791. Hier geht es zu den Zahlen in Amstetten.  Die 7-Tage-Inzidenz – das ist der Wochendurchschnitt an neu gemeldeten Corona-Fällen bezogen auf 100.000 Einwohner –...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Die Türen des Kulturzentrums d'Zuckerfabrik sind derzeit geschlossen.
4

Kulturbetrieb in Enns
"Ohne Kultur geht etwas verloren"

Wegen Corona wird 2021 für Kultureinrichtungen und Künstler in der Region Enns herausfordernd bleiben. ENNS. "Nachdem der erste Lockdown beschlossen wurde, waren wir zuerst mal unter Schock. Dann folgte die Verunsicherung hinsichtlich der finanziellen Absicherung und der Planung der Veranstaltungen", sagt Elke Herber vom Kulturzentrum d'Zuckerfabrik in Enns. Von insgesamt 70 Veranstaltungen konnte das Team mit Präventionsmaßnahmen und Sicherheitskonzepten 2020 nur 32 durchführen. Die Folge:...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Über die angeblichen Nebenwirkungen der Corona-Impfung kursieren im Internet zahlreiche Gerüchte und Mythen.
2

Impfmythen im Faktencheck
Verändert die Corona-Impfung unsere DNA?

Die gängigsten Corona-Impfmythen im Faktencheck: Daniel Ramsmayer, Jungmediziner und Biologe aus Enns, klärt auf. ENNS. Rund 48.000 Oberösterreicher sollen bis Ende Jänner mit dem zur Verfügung stehenden BioNTech/Pfizer-Impfstoff geimpft sein. Gestartet wurde mit der ersten Impfphase bereits am 27. Dezember. Phase zwei folgt am 19. Jänner, die dritte im zweiten Quartal des Jahres. Impfskeptiker stehen dem Ganzen jedoch misstrauisch gegenüber, im Netz kursieren viele Verschwörungstheorien und...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
V.l.: Lisa Bachleitner, Peter Wagner (RK-Einsatzleiter), Fachpersonal des Roten Kreuzes, Landesmilitärkommandant Dieter Muhr (der sich auch selbst in Kronstorf testen lies), Landtagspräsident Wolfgang Stanek der sich bei den Einsatzorganisationen (RK, FF),  Helfern und Mitarbeitern der Gemeinden Kronstorf, Hargelsberg und Hofkirchen bedankte, Gemeindevorstand Josef Brandstötter, Amtsleiter von Hargelsberg Markus Stadlbauer (Einsatzkoordination), Landtagsabgeordneter Bürgermeister Christian Kolarik (Einsatzleitung Behörde am Teststandort)
2

Ergebnisse Massentests
„Danke an alle, die sich testen haben lassen“

Von 11. bis 14. Dezember konnte sich ganz Oberösterreich bei den Massentestungen freiwillig und kostenlos auf Covid-19 testen lassen – das Resümee der Gemeinden: Zufrieden, aber bei den Kapazitäten wäre noch Luft nach oben gewesen. REGION ENNS. „Von den Kapazitäten her wäre noch Luft nach oben gewesen, aber im Großen und Ganzen sind wir dennoch zufrieden, denn jeder Einzelne, der sich testen hat lassen, zählt“, sagt Christian Kolarik, Landtagsabgeordneter und Bürgermeister von Kronstorf. 1.880...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Der sechsjährige Fabian hat keine Furcht vor dem Corona-Test und weiß, wie schnell die völlig schmerzfreie Prozedur wieder vorbei ist.
2

Vorbildfunktion
Kinder gingen freiwillig testen

ERNSTHOFEN. Die beiden sechsjährigen Zwillinge Fabian und Sophia aus Ernsthofen sind freiwillig, voller Freude und vor allem ohne Furcht zum Corona-Test gegangen. „Ich finde, diese Vorbildwirkung gehört erwähnt und es könnten sich einige Erwachsene ein Beispiel daran nehmen“, sagt deren Oma Maria Pils.

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Die Senioren freuten sich über den Besuch vom Nikolaus und den kleinen Plausch vor der Haustür.
2

Ernsthofen
Nikolo besuchte Senioren vor der Haustür

Der Seniorenbund Ernsthofen überraschte seine Mitglieder mit einem Nikolaussackerl.  ERNSTHOFEN. Aufgrund der Corona-Maßnahmen fanden heuer keine gewohnten Zusammenkünfte und Ausflüge des Seniorenbundes Ernsthofen statt. Nachdem am 7. Dezember aber Lockerungsschritte in Kraft getreten sind, wurde die Idee geboren, den Senioren mit einem kleinen Nikolaussackerl ein wenig Freude zu bereiten. Unter dem Motto "Advent mit Niederösterreichs Senioren" besuchten die Gebietsbetreuer und der Nikolaus die...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
An den vier Tagen werden in Kronstorf über 200 Helferinnen und Helfer im Einsatz sein.

Corona-Massentests
Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinweg

Nicht nur beim Sommerkindergarten kooperieren Kronstorf, Hargelsberg und Hofkirchen, sondern auch bei den Covid-19 Tests. KRONSTORF, HARGELSBERG, HOFKIRCHEN. „Da wird eine bewährte Zusammenarbeit weiter ausgebaut“, sagen Bürgermeister Christoph Lichtenauer (Hargelsberg), Thomas Berger (Hofkirchen) und Landtagsabgeordneter Christian Kolarik (Kronstorf). Die Hauptkoordination erfolgt durch den Stellvertretenden Amtsleiter/Bauamtsleiter in Kronstorf, Johannes Burgholzer. Auch am Wochenende und am...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Die Großtestungen sind ein wichtiges Instrument, um Infektionsketten zu durchbrechen.

Region Enns
Gemeinden rüsten sich für Massentests

Die Gemeinden in der Region Enns rüsten sich für die Corona-Massentestungen von 11. bis 14. Dezember. Hier erfahrt ihr, wie und wo in eurer Gemeinde getestet wird. REGION ENNS. Mehr als 1,4 Millionen Oberösterreicher haben von 11. bis 14. Dezember die Möglichkeit, kostenfrei auf Covid-19 getestet zu werden. Die Massentestungen sollen helfen, Infizierte rasch zu erkennen und abzusondern, sowie die Infektionszahlen vor Weihnachten weiter zu senken. „Die Großtestungen sind ein wichtiges...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Köstliche Wildgerichte oder das traditionelle Martinigansl können auch zuhause genossen werden – einfach beim Wirt des Vertrauens bestellen und abholen.

Abhol- und Lieferservice Region Enns
Wirte unterstützen mit Take-Away

Nach dem ersten Lockdown dieses Jahres müssen die Wirte in der Region erneut schließen – voraussichtlich bis Ende November. Darum bieten zahlreiche Gastronomen wieder einen Abhol- und Lieferservice an. ENNS. Seit 3. November befindet sich ganz Österreich im zweiten Lockdown: Viele Branchen wurden erneut in die Knie gezwungen – besonders die Gastronomie ist von den neuen Verordnungen stark betroffen. Jetzt liegt es an uns, unsere regionalen Wirte zu unterstützen: Viele haben bereits ihren...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Klare Worte findet Helmut Födermayr, Bezirksfeuerwehrkommandant in Linz-Land, zum Umgang mit der Corona-Pandemie.

Bezirksfeuerwehrkommmandant Linz-Land zur Corona-Krise
„Jetzt Kritik zu üben ist feige“

„Seit Tagen verfolge ich sehr genau die Aussagen und Eindrücke, die uns über die verschiedensten Medien berichtet werden. Doch die Zusammenfassung ist ganz einfach“, so Helmut Födermayr, Bezirksfeuerwehrkommandant von Linz-Land und er betont in folgenden Zeilen ... ... haben es mit einem durch den Menschen übertragbaren Virus zu tun, welcher unterschiedliche Auswirkungen auf Alter, Blutgruppe und Vorerkrankungen hat. Folgeschäden können sehr unterschiedlich ausfallen, von ganz leichten...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Regional einkaufen ist in der aktuellen Situation wichtiger denn je – die Betriebe benötigen jetzt unsere Unterstützung.

Region Enns im Lockdown
Diese Shops haben für euch geöffnet

Seit 17. November ist ganz Österreich erneut im Lockdown: Viele Geschäfte müssen bis voraussichtlich 8. Dezember schließen – wir verraten euch, welche Shops in der Region Enns weiterhin geöffnet haben.  REGION ENNS. Um die hohen Zahlen der Corona-Neuinfektionen in Österreich einzudämmen, hat die Bundesregierung am 14. November einen erneuten Lockdown angekündigt. Dieser tritt mit 17. November in Kraft und trifft vor allem den Handel und die Gastronomie. Hier erfahrt ihr, welche Shops in der...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Andreas Huber von Hitspot hat auf die Krise bereits im März reagiert und mehr auf Musikproduktionen In-Haus umgestellt.

Hitspot aus Enns
„Gehen einfach anderen Weg, um Menschen zu begeistern“

Das Unternehmen Hitspot aus Enns kann sich trotz Corona-Krise nicht über mangelnde Aufträge beklagen. ENNS. Das Multimedia-Unternehmen Hitspot aus Enns bietet Radiospots, individuell gestaltete Telefonansagen und Imagefilme für Werbeagenturen und Unternehmen. Obwohl auch dort die Corona-Krise seine Spuren hinterlassen hat, kann sich Geschäftsführer Andreas Huber dennoch nicht beklagen. „Dreharbeiten für Werbe- und Imagefilme sind momentan natürlich weniger ein Thema, da sich die Firmen bei...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Primar Bernd Lamprecht ist Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde / Pneumologie am Kepler Universitäts Klinikum, stellvertretender Dekan an der Medizinischen Fakultät der JKU und
wissenschaftlicher Leiter der Pneumologischen Rehabilitation, Rehaklinik Enns.

Corona-Experte Lamprecht
"Auf der Bremse bleiben bis zur Impfung"

Lungenheilkunde-Primar Bernd Lamprecht vom Kepler Uniklinikum gilt als der Corona-Experte in Oberösterreich. Im Interview mit BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler erklärt er, dass ein früherer Lockdown geholfen hätte, dass die Zeit bis zur Impfung ohne allzu große Lockerungen überbrückt werden müsse, und warum die schnelle Impfstoffentwicklung kein Anlass zur Sorge sei. Die zweite Corona-Welle hat ja eine viel höhere Zahl an Todesfällen als im Frühjahr gebracht – wie hoch ist die...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Coronavirus: Für behinderte Menschen eine besonders schwierige Zeit.

Zusätzliches Handicap
Mit einer Behinderung durch die Pandemie

Für Menschen mit körperlichen Behinderungen ist die Coronavirus-Pandemie ein ungleich größere Herausforderung. (ÖSTERREICH). Am 3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Obwohl das neuartige Coronavirus und die Veränderungen, die es in den Alltag gebracht hat, prinzipiell für alle Menschen eine Belastung darstellen, sind körperlich behinderte Menschen teils noch stärker betroffen. Das oft geforderte Einhalten eines Sicherheitsabstandes ist vielen Betroffenen...

  • Wien
  • Michael Leitner
Um die Spitäler zu entlasten, werden in der Rehaklinik Enns 29 Betten zur Verfügung gestellt.

Entlastung für Spitäler
Rehaklinik Enns betreut Corona-Patienten

Um die Akutspitäler zu entlasten, nimmt die Rehaklinik Enns ab Dezember Patienten auf, die leicht bis mittelschwer an Corona erkrankt sind, aber nicht zuhause betreut werden können. ENNS. „Die vergangenen Wochen und Monate stellten eine enorme Belastung für oberösterreichische Spitäler dar. Auch wenn sich die Infektionszahlen und die damit verbundene Anzahl der Corona-Erkrankten, die ein Spitalsbett oder ein Intensivbett benötigen, aktuell stabilisiert hat, ist die Lage weiterhin angespannt“,...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Das Thema Corona sorgt bei fast jedem von uns für eine gedrückte Stimmung, Gereiztheit und Überforderung.
3

Deprimierte Stimmung wegen Corona
„Lächeln sorgt für mehr Leichtigkeit“

Das Thema Corona drückt uns auf das Gemüt, mit teils drastischen Folgen: Rund ein Fünftel der Österreicher leidet unter depressiven Verstimmungen. Eine Psychotherapeutin und eine Mentaltrainerin aus Enns geben Tipps, wie wir dem „Coronablues“ den Kampf ansagen. REGION ENNS. Bereits seit mehr als einem halben Jahr hält uns die Corona-Pandemie in Atem. Mit teils drastischen Folgen: Rund ein Fünftel der Österreicher leidet unter depressiven Verstimmungen, bei 8 von 100 Menschen findet sich sogar...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
3

Corona OÖ
Hexen schuld an der Pest – 5G-Masten an Corona

"Vielleicht weil in Oberösterreich viele 5G-Sender stehen." So erklärt eine Facebook-Userin eine Zeit im Bild-Meldung, dass OÖ die höchste Zahl an Corona-Neuinfektionen hat – und erhält eine nicht unerkleckliche Zahl an Gefällt mir. Abstand halten und Maske – Blödsinn. Der 5G-Mobilfunk-Mast hat Schuld! Im Mittelalter war's einfach: Da brauchte man nur ein paar Hexen verbrennen, als die Pest wütete – und der Erfolg in der Pandemiebekämpfung war gesichert. Aber Halt! Wer jetzt die Flex aus dem...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Auch das simple "Winken mit Abstand" ist aktuell eine geläufige Form des Grüßens.

Umfrage Region Enns
Wie begrüßt ihr in der Corona-Pandemie?

Das Corona-Virus macht vor keinen Lebensbereichen halt, auch nicht vor der sozialen Interaktion. Die BezirksRundschau Enns möchte mit einer Umfrage herausfinden, welche Begrüßungen aktuell bei den Leuten in der Region "in" sind. REGION. Während es für viele einfach beim "Wink" aus sicherem Abstand bleibt, versuchen es andere mit exotischeren Varianten wie dem "Ellbogengruß". Gerade am Anfang der Pandemie wurde viel herumexperimentiert und es entstanden Grüße wie der "Fußschlag", bei dem man...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Vor dem Jugendzentrum Enns: Selina und Sarah (von links).

Im Jugendzentrum Enns
Corona war Thema Nummer eins

Wenige Tage vor dem zweiten "Lockdown-Light" hat die BezirksRundschau Enns mit Jugendlichen und dem Zentrumsleiter im JUZ Enns gesprochen. ENNS. Auch im Jugendzentrum war Corona das Thema Nummer eins bei den Jugendlichen. Der Betrieb war im JUZ in den letzten Wochen eingeschränkt und weit weg von der Normalität: "Es herrschte Maskenpflicht, jeder Besucher musste sich, bevor er das JUZ betrat, die Hände waschen oder desinfizieren. Täglich wurden mehrere Male die Oberflächen und sonstige...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Anzeige
easylife hat weiterhin geöffnet.

Corona
easylife hat weiterhin geöffnet

Wir sind ab Dienstag, 3. November 2020 weiterhin persönlich für Sie da. Wir haben ab Dienstag, 3. November 2020 weiterhin zu den regulären Zeiten geöffnet. Es ist uns eine Freude, Sie persönlich vor Ort betreuen zu dürfen – unter Einhaltung der gesetzlichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Die easylife-Methode bewährt sich auch in Corona-Zeiten. Denn die Teilnehmer werden in Einzelberatungen begleitet. Es gibt keine Gruppen und die Räumlichkeiten bieten Platz für covid-sichere Betreuung....

  • Wien
  • easylife Österreich - die Abnehmexperten
2

Aktion „Laternen Fenster“
Martinsfest mit Kipferlteilen entfällt

Das geplante große und besonders bei Kindern beliebte Martinsfest (15. November) mit Kipferlteilen der Pfarre St. Valentin entfällt aufgrund der Covid-19 Situation! Als Alternative möchten euch die Pfarre St. Valentin die Idee „Laternen im Fenster“ mitgeben: Alle Pfarrangehörigen werden gebeten, rund um den Martinstag (11. November) die Fenster mit Laternen oder Lichterketten zu schmücken. So bringt ihr eure Fenster zum Leuchten. So können die Familien ihren eigenen Martinslaternen-Umzug machen...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.