Alles zum Thema Flugzeugabsturz

Beiträge zum Thema Flugzeugabsturz

Lokales
Die Verabschiedung findet am 27. April in der Pfarre Sankt Ruprecht statt.
2 Bilder

Verabschiedung
Norman Tendis wird am 27. April verabschiedet

Die Verabschiedung findet in der Pfarre und im Regenbogenland statt. VILLACH. Mit den Worten "Norman Tendis ist völlig unerwartet und viel zu früh auf tragische Weise aus unserem Leben gerissen worden", möchte man nun die Verabschiedung des evangelischen Pfarrers verkünden. Stattfinden wird diese in der Villacher Pfarre St. Ruprecht und im Regenbogenland. Liebe und Dankbarkeit In Liebe und Dankbarkeit möchten sich seine Familie, allen voran seine Frau Astrid und seine drei Töchter, sowie...

  • 09.04.19
Lokales
Norman war sehr musikalisch, er trommelte gerne. Das wäre in seinem Sinn, sagt Öllinger
6 Bilder

Norman Tendis
Spenden und Musik für seine Familie

Spendenaktionen sollen der Hinterbliebenen Familie von Norman Tendis helfen. Abschiedsgottesdienst findet Ende April statt.  VILLACH. Nach dem tragischen Unfalltod des evangelischen Priesters Norman Tendis, er war unter den Opfern des Flugzeugabsturzes in Äthiopien, wurde eine Spendenaktionen seitens der evangelischen Pfarrgemeinde organisiert. Um den Hinterbliebenen längerfristig helfen zu können, will man in naher Zukunft musikalische Veranstaltungen organisieren. Die Trauer, ein...

  • 02.04.19
Lokales
Villach trauert um beliebten Pfarrer. Die Stelle in der Pfarre wird man so schnell nicht besetzen können.

Evangelische Pfarre St. Ruprecht
Nachfolge könnte bis zu einem Jahr dauern

Die Pfarrgemeinde erlebt einen tragischen Verlust. Nun stellt sich auch die Frage der Nachfolge. VILLACH. Nach dem tragischen Unfalltod des evangelischen Priesters Norman Tendis – er kam beim Flugzeugabsturz in Äthiopien ums Leben – stellt sich nun auch die Frage seiner Nachfolge. Eine offizielle Ausschreibung erfolgt im nächsten Amtsblatt, informiert Superintendant Manfred Sauer. Könnte ein Jahr dauern  Womöglich, sagt er, sei man in der Lage die Position des amtsführenden Priesters...

  • 20.03.19
Lokales
Jürgen Öllinger und Norman Tendis
6 Bilder

Nachruf zu Norman Tendis
Nachrufen
, Nachweinen, 
Nachsehen
 und Nachbarn

Ein Nachruf an Norman Tendis. Verfasst von seinem Kollegen und guten Freund Jürgen Öllinger.  VILLACH. Nach dem tragischen Unfalltod des evangelischen Pfarrers Norman Tendis ist es dem Pfarrer Jürgen Öllinger ein Anliegen einige Worte als Nachruf zu verfassen.  Nachrufen So vieles möchten wir ihm nachrufen in die andere Welt hinein. Aber im Vakuum werden Schallwellen nicht übertragen. Er hat für unendlich viele Menschen ein Vakuum hinterlassen. Noch ist es schalldicht verschlossen....

  • 19.03.19
  •  1
Lokales

LKH Steyr
Arzt bei Flugzeugabsturz in Äthiopien getötet

Tiefe Bestürzung im LKH Steyr über den Tod eines Kollegen bei Flugzeugabsturz in Äthiopien. Das Landes-Krankenhaus Steyr ist als Zeichen der Trauer schwarzbeflaggt. LINZ/STEYR. Tief betroffen sind die Kollegen im Spital über den Flugzeugabsturz, der einen beliebten Kollegen aus ihrer Mitte gerissen hat.„Ich möchte den Angehörigen und Hinterbliebenen zum tragischen Ableben mein tiefstes Beileid übermitteln“, bringt Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander ihre Betroffenheit...

  • 11.03.19
  •  3
Lokales
Villacher Pfarrer Norman Tendis: leitete Workshops in Namibia: Norman Tendis, Michael Bubik (Diakonie) und Olivier Dantine (Superintendent der Diözese Salzburg/Tirol)

Flugzeugabsturz in Äthiopien
Villacher trauern um beliebten Pfarrer

Tiefe Trauer in Villach. Unter den Verunglückten des Athiopien Flugs ist der beliebte evangelische Priester Norman Tendis. Er hinterlässt Frau und drei Kinder.  VILLACH. Der Flugzeugabsturz am Sonntag vergangenes Wochenende auf einem Linienflug in Addis Abeba zog weltweite Anteilnahme nach sich. Alle 157 Insassen und Crewmitglieder der Boeing (Maschine der Ethiopian Airlines) kamen ums Leben, darunter auch drei Österreicher. Villacher Priester Ebenfalls unter den Opfern, der evangelische...

  • 11.03.19
Lokales
Ein Flugzeug der Ethiopian Airlines ist heute nahe der Stadt Bishoftu angestürzt. Dabei sind auch drei Oberösterreicher gestorben.

Flugzeugabsturz in Äthiopien
Drei Ärzte aus Oberösterreich sind tot

Bei einem Flugzeugabsturz in Äthiopien sind laut APA-Meldung drei Ärzte aus Oberösterreich ums Leben gekommen. Der Absturz ereignete sich kurz nach dem Start in Addis Abeba auf dem Weg nach Nairobi. ÄTHIOPIEN, OÖ. Beim Absturz einer Boing 737-800MAX der Ethiopian Airlines sind alle 149 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen. Unter den Opfern befinden sich laut aktuellen Informationen auch drei Ärzte aus Oberösterreich.  Biniam Addisu, der Country Manager von...

  • 10.03.19
Lokales
Walter Löfflers Metallsuchgerät schlägt Alarm, als er damit über den vermeintlichen Bombenrichter gleitet.
6 Bilder

Rätsel um Bodenzeichnung
Zistersdorf: Bombentrichter oder Flugzeugabsturz

ZISTERSDORF. Walter Löffler hat eine Theorie. Was im ersten Moment erstaunlich klingt, kann der Hobby-Historiker mit Fakten unterlegen. Unter Zistersdorfs Boden soll ein Flugzeug liegen, eine Messerschmitt ME 109. Zur Vorgeschichte: Ende vergangenen Jahres war dem Zistersdorfer Künstler Ronald Heberling beim Spaziergang am Stadtrand, dort wo gerade eine neue Siedlung gebaut wird, eine kreisrunde Verfärbung am Boden aufgefallen. Er tippte auf die Reste einer archäologischen Siedlung, schickte...

  • 01.03.19
Lokales
Josef Aschauer mit Fotos aus seiner Sammlung von Erinnerungsstücken an Alois Brunnmayr.
3 Bilder

Flugzeugabsturz
Geschichte eines Waizenkirchner Piloten aus dem Jahr 1943

Josef Aschauer aus Waizenkirchen ist der Neffe einer Schwester von Pilot Alois Brunnmayr, der im Jahr 1943 bei einem Probeflug ums Leben kam. Kriegsforscher Karl-Heinz Zenker aus Hallbergmoos, Deutschland fing an, Nachforschungen über das Flugzeugunglück anzustellen und kontaktierte Aschauer zum ersten Mal im Februar 2017. HALLBERGMOOS, WAIZENKIRCHEN. Mit einem handgeschrieben Brief nahm Zenker Kontakt zu dem Waizenkirchner auf und übersandte ihm ein Sammelblatt über den Absturz des...

  • 21.02.19
Lokales

Keine Verletzten
Flugzeug im Wolfgangsee notgelandet

ST. WOLFGANG. Ein 44-jähriger Kunstflieger aus dem Bezirk Wels-Land führte im Rahmen einer genehmigten Kunstflugvorführung diverse Flugmanöver vor. Bei einer Linkskurve konnte der Pilot wegen eines Leistungsabfalles des Motors die Maschine nicht mehr hochziehen und streifte mit der linken Tragfläche die Wasseroberfläche. Daraufhin musste der Pilot die Maschine im Wolfgangsee notlanden. Da die Wasserrettung St. Wolfgang und ein Zivilboot vor Ort waren, konnte der Pilot umgehend aus dem...

  • 04.02.19
Lokales
Absturz eines Kleinflugzeugs in den Wolfgangsee.

Flugzeugabsturz in den Wolfgangsee

WOLFGANGSEE. Laut der Landesalarm- und Warnzentrale Salzburg (LAWZ) der Feuerwehr ist ein Kleinflugzeug in den Wolfgangsee im Bereich vor St. Wolfgang abgestürzt. Im Einsatz sind Kräfte aus Salzburg und Oberösterreich. Aktuelle UpdatesLaut einer Pressemeldung der Wasserrettung (Landesverband Salzburg) stürzte das Kleinflugzeug während einer Flugshow in den Wolfgangsee. Der Pilot wurde durch die für die Show anwesende Wasserrettung gerettet. Das Flugzeug konnte geborgen werden bevor es im See...

  • 04.02.19
Lokales
6 Bilder

Flugzeugabsturz
Kleinflugzeug stürzt in Gneixendorf ab

Am 17. Jänner 2019 kam es kurz vor 15 Uhr am Flugplatz Krems-Langenlois zum Absturz eines Kleinflugzeuges. Die alarmierten Feuerwehren Krems (Feuerwache Hauptwache und Gneixendorf), Lengenfeld, Stratzing und Langenlois rückten umgehend mit mehreren Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Bei der Erkundung durch die ersteingetroffenen Einsatzkräfte wurde bald festgestellt, dass keine Personen in dem abgestürzten Flugzeug eingeklemmt waren. Der Pilot, der der einzige Insasse war, konnte zur...

  • 18.01.19
Lokales
Absturz mit Gyrocopter in Scharnstein endete tödlich

Tödlicher Flugunfall mit Gyrocopter in Scharnstein

SCHARNSTEIN. Ein Mann aus dem Bezirk Linz-Land landete am 21. September 2018 um 13:15 Uhr mit seinem Tragschrauber am Flugplatz Scharnstein. Wie die Polizei berichtet, startete er nach einem Aufenthalt im dortigen Hangar kurz vor 15 Uhr mit seinem Gyrocopter in Richtung Westen. Am Ende des Flugfeldes stürzte der Pilot aus bisher ungeklärter Ursache aus einer Höhe von etwa 20 Metern ab und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die alarmierten Einsatzkräfte der Rot Kreuz Dienststelle Scharnstein...

  • 22.09.18
Lokales
Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld war nach einem Flugzeugabsturz im Einsatz.
9 Bilder

Tödlicher Flugzeugabsturz in Pinkafeld

Bundesminister Nobert Hofer war Zeuge des Absturzes eines Ultraleichtflugzeugs am Flugplatz Pinkafeld. PINKAFELD. Am Vormittag des 16.09.2018 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einem Flugzeugabsturz beim Flugplatz Pinkafeld alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug) und 35 Mann zum Einsatz aus....

  • 16.09.18
Freizeit

Ironie des Schicksals

Es gibt schon sehr merkwürdige Zufälle. Neulich beim Aussortieren von Papier für die Altpapiertonne geriet mir ein Werbeflyer einer englischen Souvenier-und Kitschfirma in die Hand, der kurz zuvor im Briefkasten war. Durch ein Missgeschick  entglitt er mir aus der Hand und trudelte  mit einem Luftzug auf den Boden. Just schlägt der Wind das Blatt dort auf, wo ein altes Flugzeug auf einer Porzellanuhr abgebildet ist. Ich dachte, ich heb das doch mal auf, ich wüsste da jemand, der sich über ein...

  • 09.08.18
  •  2
Lokales
Alle 20 Insassen der Ju-52, genannt "Tante Ju" kamen bei dem Absturz in den Schweizer Bergen ums Leben.

Flugzeugabsturz in der Schweiz: Gablitz trauert

Ein Gablitzer kam am Samstag, 4. August mit seinen Eltern und weiteren 17 Passagieren bei Flugzeugabsturz in den Schweizer Bergen ums Leben. GABLITZ. Wie am Sonntag bekannt wurde, stürzte am Samstag, den 4. August, in den Schweizer Bergen im Kanton Graubünden eine Oldtimer-Maschine der Ju-Air ab. Der Flieger, Typ Junkers Ju-52, aus dem Jahr 1939 hatte den Spitznamen "Tante Ju". Mit der Maschine konnte man Rundflüge machen und sie auch für Jubiläen, Firmen- oder Geburtstagsfeiern buchen. Das...

  • 06.08.18
  •  1
Lokales

Wenn das Tragische ganz nahe rückt

Es waren turbulente Tage Mitte voriger Woche. Erst ein Bankraub in Baden, dann ein Lkw-Unfall mit Fahrerflucht im Helenental und dann noch der tragische Absturz eines Sportfliegers am Flugplatz Bad Vöslau. Pilot Christian Kamper, ein weithin bekannter Winzer aus Gumpoldskirchen, und sein Schwager (Mann seiner Schwester) fanden den Tod. Wie sagte eine gute Bekannte des verunglückten Winzers: "Täglich gibt es so viele schlimme Nachrichten, man blendet sie zum Selbstschutz aus. Aber wenn dann...

  • 16.07.18
Lokales

Flugzeugabsturz: Zwei Gumpoldskirchner tot

BAD VÖSLAU (lorenz/gast). Der Absturz eines Zweisitzer-Sportflugzeuges am Mittwoch exakt um 10.10 Uhr beschäftigte nicht nur die Feuerwehr, die die Personenbergung mittels Kraneinsatz durchführen musste. Auch die Kriminalisten und der Staatsanwalt treten nun auf den Plan. Um den Absturzhergang eindeutig zu klären, ist die Unfallgruppe des Flughafens und eine Tatortgruppe der Polizei im Einsatz. Wenige Stunden, nachdem der Sportflieger nur 80 Meter nach dem Starten mit der Flugzeugschnauze...

  • 04.07.18
Lokales

Flugzeugabsturz in Bad Vöslau fordert Einsatzkräfte: Bisher ein Toter bestätigt.

BAD VÖSLAU. Vor kurzem erschütterte die Nachricht über den Absturz eines Sportfulgzeuges am Flugplatz in Bad Vöslau die Medien. Der Alarm wurde um etwa 11 Uhr ausgelöst. Zur Zeit ist die Feuerwehr mit der Bergung beschäftigt, der Flughafen ist gesperrt. Entgegen den bisherigen Meldungen ist noch nicht gesichert, dass es zwei Tote gegeben hat, jedenfalls aber einen Toten. Die zweite Person muss noch geborgen werden, was einen komplizierten Feuerwehreinsatz erfordert. Das zweisitzige Flugzeug...

  • 04.07.18
Lokales
Von einem Flugzeugabsturz mit Todesfolge in Mauterndorf berichtete die Exekutive.

Flugzeugabsturz in Mauterndorf

Pilot erlitt tödliche Verletzungen. MAUTERNDORF. Heute, dem 23. Juni 2018, um 15.45 Uhr, stürzte beim Windenstart am Flugplatz Mauterndorf ein Segelflugzeug der Type P 4 aus einer Höhe von zirka 20 Metern ab. Das vermeldete die Landespolizeidirektion Salzurg. Dem Bericht der Exekutive zufolge habe der Pilot, ein 46-jähriger aus der Stadt Salzburg, tödliche Verletzungen erlitten. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das LKA...

  • 23.06.18
Lokales
Notarzthubschrauber, Feuerwehr und Rettungsdienst am Unglücksort.
9 Bilder

UPDATE: Kleinflugzeug am Flugplatz Langkampfen abgestürzt – Pilot tot

Flugzeugabsturz in Unterlangkampfen: "Schlepper" für Segelflugzeuge stürzte in Maisfeld ab, Pilot (76) überlebte nicht. LANGKAMPFEN (nos). Am Donnerstag, dem 14. Juni, kam es am späten Vormittag, gegen 10.30 Uhr, im Nahebereich des Langkampfener Flugplatzes bzw. des Heliports des NAH "Heli3" zum Absturz eines Schleppflugzeugs. Feuerwehren, Rettungsdienst, Notarzthubschrauber und Polizei stehen im Einsatz, das Kleinflugzeug stürzte in ein Maisfeld. Die Unfallursache ist Gegenstand der...

  • 14.06.18
Lokales
Im Ortsteil Wagrain, nahe des Fohlenhofs, ging der Segelflieger zu Boden, der Pilot wurde dabei verletzt.
6 Bilder

Zu wenig Höhe für Langkampfen: Segelflieger-Bruchlandung in Ebbs

EBBS (red). Am Nachmittag des 12. Mai startete ein 71-jähriger Deutscher mit seinen Segelflugzeug in Unterwössen (Deutschland), wobei er über Ebbs an Flughöhe verlor und das Erreichen des Flugplatzes in Unterlangkampfen nicht mehr möglich war. Der Pilot entschloss sich zu einer Außenlandung auf einer Wiese im Ortsteil Wagrain-Mühltal und setzte mit einer Geschwindigkeit von rund 80km/h auf. Es gelang ihm nicht, das Flugzeug auf der Wiese zum Stillstand zu bringen, das Flugzeug hob bei...

  • 14.05.18
Lokales
9 Bilder

Zwei Tote nach Flugzeugabsturz

FLUGHAFEN (tk). Am Sonntagvormittag ereignete sich in Innsbruck im Bereich des Flughafens ein tödlicher Flugzeugabsturz. Gegen 10.15 Uhr sollte das in der Schweiz zugelassene Kleinflugzeug nach einer Zwischenlandung für einen Tankstopp wieder vom Flughafen abfliegen. Laut Zeugenaussagen driftete die Maschine nach dem Start plötzlich in Richtung Süden ab und stürzte anschließend auf einer Wiese südlich des ÖAMTC-Stützpunktes ab. Bei dem Absturz verstarben die beiden Insassen. Die Identität der...

  • 30.04.18
Lokales
4 Bilder

Flugzeugabsturz fordert vier Verletzte

LAAKIRCHEN. Zu einem Einsatz nach dem Absturz eines Flugzeuges beim Flugplatz Gmunden-Laakirchen (Stadtgemeinde Laakirchen) wurden die Feuerwehren Laakirchen und Rahstorf in den gestrigen Nachmittagsstunden alarmiert. Der Flugunfall forderte insgesamt vier Verletzte, drei davon schwer. Bei Eintreffen des Feuerwehr waren bereits alle Insassen aus dem Wrack befreit. Zur Versorgung der Verletzten waren das ÖRK-Notarztteam sowie zwei Rettungshubschrauber eingesetzt. Die Feuerwehr stellte den...

  • 27.08.17