Alles zum Thema FPK

Beiträge zum Thema FPK

Politik

Knalleffekt in Steindorf: Mittermüller tritt nicht an

Mit einem Brief informierte die FPÖ-Bürgermeisterin den Gemeinderat Mittermüller wurde 2003 zur Bürgermeisterin der Gemeinde gewählt und zog am 4. Februar 2005 für die FPÖ in den Nationalrat ein. Im Zuge der Parteispaltung schloss sich jedoch dem BZÖ an. Am 29. Oktober 2006 schied sie aus dem Nationalrat aus. Bei der Nationalratswahl 2008 kandidiert Mittermüller auf einem hinteren Listenplatz im Regionalwahlkreis Kärnten West für das BZÖ. Mittermüller ist gegenwärtig Bürgermeisterin von...

  • 05.11.14
Politik

Kassasturz: Kärnten geht schwierigen Zeiten entgegen

LHStv.in Schaunig: Transparenz und Budgetwahrheit notwendig – Investitionen gegen Armut, Arbeitslosigkeit und Abwanderung – Nulldefizit 2015 bleibt ambitioniertes Ziel Detaillierte Ergebnisse aus dem Kassasturz gab heute, Dienstag, Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig im Rahmen des Pressefoyers nach der Regierungssitzung bekannt. Demnach würden die budgetären und außerbudgetären Landesschulden 2,768 Milliarden Euro laut Rechnungsabschluss 2012 betragen. Miteinzubeziehen in die Betrachtung...

  • 04.06.13
Politik
An öffentlichen Orten wie dem Sumsi-Park will die FPK ein Alkohol-Verbot durchsetzen

FPK will Alkohol-Verbot an öffentlichen Plätzen

VÖLKERMARKT. Bereits vor rund sechs Jahren stellte die FPK einen ersten Antrag für ein Alkohol-Verbot an öffentlichen Plätzen in Völkermarkt. "Eine Umsetzung war jedoch aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht möglich", erklärt Stadtrat Hans Steinacher (FPK), "Im Zuge der aktuellen Debatte um das geplante EKZ am Gelände des Sumsi-Parks wurden zahlreiche Bürger von Medien um eine Stellungnahme gebeten. Dabei wurde oft erwähnt, dass der Sumsi-Park vorwiegend von Jugendlichen zum Alkoholkonsum...

  • 22.05.13
Politik
2 Bilder

Ragger fischt im schwarzen Lager

FPK-Chef Ragger will die Partei öffnen – und liebäugelt mit Zuspruch von ÖVP-nahen Namenslisten. (gel). Die Erleichterung war Christian Ragger nach der Bekanntgabe des Ergebnisses ins Gesicht geschrieben. "Ich hatte ja auch durchgehend Wahlkampf seit dem 3. Jänner", sagt er. Mit 76,26 Prozent der Stimmen wurde er zum FPK-Obmann gewählt; Matthias Krenn unterlag mit 23,74 Prozent. Damit wähnt Ragger die internen Diskussionen für beendet und will die Erneuerung starten. "Bürgermeister sind...

  • 23.04.13
Politik
11 Bilder

Liveticker: Christian Ragger als Landesparteiobmann bestätigt

Strache fährt scharfe Angriffe auf die österreichischen Medien. Besonders der ORF ist Ziel der Angriffe. Die meisten Journalisten verlassen aus Protest den Saal. Auch die WOCHE. Wir beenden an dieser Stelle die Berichterstattung vom FPK-Parteitag. Danke fürs Mitlesen! 14.31 Uhr: Strache: "Wir haben genügend österreichische Kriminelle, wir brauchen uns keine zu importieren." Eine gewagte Ansage am FPK-Parteitag. 14.30 Uhr: Strache: "Wir wollen keinen Bevölkerungsaustausch! Auch durch...

  • 21.04.13
Lokales
Franz Pirolt
2 Bilder

FPK St. Veit: Ragger liegt vorne

Zerreißprobe: Nachdem Matthias Krenn angekündigt hat, am FPK-Parteitag gegen Christian Ragger anzutreten, gibt es im Bezirk St. Veit unterschiedliche Ansichten. Einer machte den Anfang: Hans Prodinger, Bürgermeister von Deutsch-Griffen, gab vorige Woche bekannt, dass er die Forderungen der "Initiative ehrliche Erneuerung" teilt. "Christian Ragger war als Regierungsmitglied für die Niederlage mitverantwortlich, er hätte zurücktreten müssen", sagt Prodinger. Die Partei habe "zu viel Gas...

  • 17.04.13
Politik
Bürgermeister-Kollegen aus dem Bezirk sind nicht auf der Seite von Matthias Krenn

Bezirks-Bürgermeister stehen hinter Ragger

Der Großteil der Gemeindechefs im Bezirk erteilen Matthias Krenn eine Absage. Bad Kleinkircheims Bürgermeister wird mit der „Initiative ehrliche Erneuerung“ ein Gegenkandidat für Christian Ragger auf den FPK-Obmann-Sessel. Die WOCHE befragte Oberkärntens freiheitliche Bürgermeister, wen sie unterstützen werden. Der Großteil der Gemeindechefs stärkt Ragger den Rücken, mit der Begründung, dass er bei der Bezirksversammlung einstimmig zum Landesparteivorstand gewählt wurde. Gemeint sind Hermann...

  • 15.04.13
Lokales

"Chance auf Erneuerung wurde vertan"

Im Gespräch mit der WOCHE geht Siegfried Kampl, Bürgermeister von Gurk, mit der FPK scharf ins Gericht. WOCHE: Am Sonntag findet der Parteitag statt. Sind Sie eher auf der Linie von Christian Ragger oder Matthias Krenn? Siegfried Kampl: Diese Frage stellt sich für mich nicht. Die Auszüge aus dem Landtag und die Überheblichkeit der Partei waren zwei der Gründe, die zur Wahlniederlage geführt haben. Geändert hat sich nach der Wahl aber nichts. Schauen Sie sich den Landtag an - da sitzen...

  • 15.04.13
Politik
Christian Ragger will am Sonntag zum FPK-Obmann gewählt werden
2 Bilder

Am Sonntag fordert Krenn Ragger heraus

Am Sonntag, dem 21. April, stellen sich Christian Ragger und Herausforderer Matthias Krenn der Wahl zum FPK-Obmann. Beide wollen die Geschlossenheit der Partei. Am nächsten Sonntag ist es soweit: Die FPK-Delegierten wählen in der St. Veiter Blumenhalle ihren künftigen Obmann. Erstmals seit vielen Jahren gibt es in der FPK zwei Kandidaten. Mit dem geschäftsführenden Obmann Christian Ragger steigt der Bad Kleinkirchheimer Bürgermeister Matthias Krenn in den Ring. Beide rittern um die Mehrheit der...

  • 12.04.13
Politik

Veränderungen bei FPK in Ferlach

FERLACH. Nicht nur in der Landes-FPK kam es zu einschneidenden Veränderungen, sondern auch in Ferlach. Von sieben FPK-Mitgliedern im Gemeinderat schrumpfte die Zahl auf vier. Martin und Herbert Fister ließen das BZÖ auferstehen und treten nun unter dieser Partei auf. Irene Poganitsch bleibt freie Mandatarin.

  • 12.04.13
Politik
Erwin Angerer, Bgm. von Mühldorf
7 Bilder

Die FPK will von Stronach lernen

Verschiedene Gründe werden für die Wahlniederlage gesucht „Wenn die Rot-Schwarze Presse von oben auf die FPK herunterschlägt, wird es schwer. Jahrelang wurde nur negativ berichtet“, antwortet Winklerns Bürgermeister auf die Frage, was nun gemacht werden muss, damit die FPK wieder zu alter Stärke zurückfindet. Laut ihm sollen alle zurücktreten, damit der neue Parteiobmann Christian Ragger ein neues Team zusammenstellen kann. "Nicht gefallen lassen" Auch Peter Suntinger, Bürgermeister in...

  • 13.03.13
Politik
Ingeborg Rakowitsch arbeitet seit 1976 im Bezirksbüro der SPÖ
3 Bilder

Zwischen Freude und Entsetzen

In den Bezirksparteizentralen von SPÖ und FPK in Völkermarkt ging es am Wahlsonntag relativ ruhig zu, bis die ersten offiziellen Hochrechnungen über die Bildschirme flatterten. Die Zentrale der SPÖ am Hauptplatz war ab Mittag mit Assistentin Ingeborg Rakowitsch besetzt. Nach und nach kamen Beisitzer und Wahlzeugen in die Zentrale, die mit der Arbeit in ihrem Wahllokal bereits fertig waren. "Wir sitzen zusammen, besprechen den Wahltag und warten natürlich gemeinsam auf die Ergebnisse", erklärt...

  • 05.03.13
Lokales

In den Bezirksstellen der Parteien

Die Villacher Grünen mit Spitzenkandidatin Sabina Schautzer, das Team Stronach mit Spitzenkandidat Siegfried Schalli und Johanna Trodt-Limpl vom BZÖ waren am Wahltag nicht im Bezirk vertreten, sondern verbrachten diesen in Klagenfurt. Wo die FPK die Ergebnisse vernahm, war nicht herauszufinden. Im WOCHE-Gespräch mit Vzbgm. Wally Rettl am Wahltag verwies diese auf Roland Zelloth (FPK). Dieser verweigerte ein Gespräch mit der WOCHE, er müsse gerade Schreibarbeiten erledigen, wurde...

  • 04.03.13
Politik

"Entscheiden tun die Wähler am Sonntag"

In Kärnten wird gewählt. Jutta Arztmann (FPK) im WOCHE-Interview. WOCHE: Sie sitzen seit 2009 im Landtag. Was sehen Sie als Ihr wichtigstes Projekt für den Bezirk? JUTTA ARZTMANN: Eines der größten Projekte ist das interkommunale Projekt Betreubares Wohnen in meiner Heimatgemeinde Reichenau. Dieses gibt älteren Menschen die Möglichkeit, in der Gemeinde zu bleiben und trägt zur Stärkung des ländlichen Raumes bei. Sie sind im Bezirk hinter Gerhard Dörfler gereiht. Landtagsmandat fix? Denke...

  • 27.02.13
Politik

Politiker im Interview: Peter Suntinger, Teil 3

Wir baten Wahlkreis-Spitzenkandidaten zum Interview. Heute: Peter Suntinger von der FPK. 7. Was macht Sie zum besten Kandidaten im Bezirk? Die ehrliche, direkte, unbestechliche und hartnäckige Art. Ich rede nicht nur von Projekten, ich setzte sie auch um. 8. Ihr persönlicher Beitrag zu einer sauberen Politik? Ich habe immer, ich mache und ich werde immer eine saubere Politik machen. 9. Welchen Kandidaten eines politischen Mitbewerbers schätzen Sie am meisten? Ich respektiere...

  • 27.02.13
Politik
4 Bilder

Duell um das erste Amt im Land

Gerhard Dörfler und Peter Kaiser in der Wahlkampf-Konfrontation der WOCHE. WOCHE: Viele sind überzeugt, dass sich in Kärnten einiges ändern muss. Sie auch? DÖRFLER: Das Leben besteht dauerhaft aus Änderung. Vieles wurde verändert und vieles wird zu verändern sein. Stichworte: Bildung, Einkommen zum Auskommen und Internationalisierung von Kärnten. KAISER: Wichtig ist, dass es substanzielle Veränderungen in den wesentlichen Bereichen gibt. Wir haben in manchen Bereichen...

  • 20.02.13
  •  1
Politik

Politiker im Interview: Peter Suntinger, Teil 2

Wir baten Wahlkreis-Spitzenkandidaten zum Interview. Heute: Peter Suntinger von der FPK. 4. Kärnten muss sparen! Wofür soll künftig kein Geld (mehr) ausgeben werden? Für Presseförderung. 5. Die Abwanderung ist Kärntens größtes Problem. Wie lautet Ihr Gegenmittel? Endlich Handeln statt Jahrzehnte nur darüber reden! Leistbares Wohnen am Land – die Mieten im Gemeinnützigen Wohnbau am Land müssen gegenüber dem Zentralraum deutlich billiger sein (mind. 30 %). 6. Ihre wichtigste Maßnahme zur...

  • 20.02.13
Freizeit
Centauri Alpha & GR. Günther Scheider
2 Bilder

FPK-Nudelparty im Cafe May Street

Die FPK lädt ab 12:00 Uhr zur Nudelparty! LIVE-MUSIK mit CENTAURI ALPHA ... mit aktueller Ausstellung "Kosmisch-Irdische Inspirationen CAFE MAY STREET - 8.-Mai-Str. 33 - Klagenfurt Wann: 01.03.2013 12:00:00 Wo: Cafe May Street, 8.-Mai-Straße 33, 9020 Klagenfurt am Wörthersee auf Karte anzeigen

  • 19.02.13
Politik
Peter Suntinger, FPK

Politiker im Interview: Peter Suntinger, Teil 1

Wir baten Wahlkreis-Spitzenpolitiker zum Interview. Heute: Peter Suntinger von der FPK. 1. Die am dringendsten notwendige Maßnahme für den Bezirk und warum? Erhalt und Ausbau der medizinischen Versorgung im Bezirk, denn eine gute medizinische Versorgung sollte jedem Menschen ermöglicht werden. 2. Soll der Zukunftsfonds aufgemacht werden? Wenn ja: Wofür soll das Geld ausgeben werden? Ja. Das Geld soll für die Erhaltung und Schaffung neuer Arbeitsplätze verwendet werden, sowie für...

  • 13.02.13
Politik

"Ich bin kein Machtpolitiker, sondern Diener"

WOCHE: Welches ist Ihr wichtigstes Anliegen für den Wahlkampf? DÖRFLER: Für mich ist es eine Wahlbewegung. In erster Linie mit Menschen in Beziehung treten und diskutieren, aber auch Zukunftsansagen. Bei der aktuellen Herausforderung „Griffner Haus“ zu lösen, muss eine Wahlbewegung zur Seite geschoben werden, weil es um Elementares geht – Arbeitsplätze und ein Unternehmen. Es sind Prioritäten zu setzen. Was wäre Ihr wichtigstes Projekt, sollten Sie Landeshauptmann bleiben? Ich denke...

  • 22.01.13
  •  1
PolitikBezahlte Anzeige
„Dass FPK-Dobernig als Finanzreferent dem Kulturreferenten diese Maßnahme untersagt und damit die Zukunft des Landesmuseums leichtfertig aufs Spiel setzt, ist geradezu eine Frechheit. Viel schlimmer noch ist aber das lethargische Wegsehen von FPK-Dörfler“, so Fellner.

SPÖ-Kärnten fordert Sofortige Erste-Hilfe-Maßnahmen zur Rettung des Landesmuseums

Fellner: Kulturpolitische Schande der Dörfler-FPK muss ein Ende haben. Jetzt ist alles zu tun, um Supergau abzuwenden. Endlich Nägel mit Köpfen in der Causa Landesmuseum fordert die SPÖ-Kärnten. „Was das kulturhistorische Erbe Kärntens braucht, sind sofortige Erste-Hilfe-Maßnahmen und kein Trotzverhalten Dobernigs, der der gestrigen Einladung zu einem Lösungsgespräch wohl aus schlechtem Gewissen fernblieb“, macht SPÖ-Landesgeschäftsführer Daniel Fellner einmal mehr...

  • 21.12.12
  •  2
PolitikBezahlte Anzeige
„Wir sind überzeugt: Kärnten kann mehr! Gemeinsam geht’s! Wenn die SPÖ stärkste Kraft wird und den Landeshauptmann stellt, können wir auch sagen: Willkommen daheim“, stellt Kaiser fest. Neben den inhaltlichen Ausrichtung gehe es Kaiser auch um einen anderen politischen Stil, der sich durch Ehrlichkeit, Anständigkeit und Respekt vor den politischen Mitbewerbern auszeichnet.
2 Bilder

SPÖ Kaiser: „Die SPÖ ist bis in die Haarspitzen motiviert!“

SPÖ setzt sich durch und ermöglicht Kärnten Neuwahlen. Fünf Pläne für eine starke Zukunft Kärntens zeigen Weg in bessere Zukunft. Nein zu FPK-Reichen-Uni und zu Spekulationen mit Geld der SteuerzahlerInnen. „Wir sind bis in die Haarspitzen motiviert“, machte SPÖ-Landesparteivorsitzender LHStv. Peter Kaiser in seiner Pressekonferenz nach der Sitzung des Landesparteivorstandes unmissverständlich deutlich. Als Ziel für die kommende, vorgezogene Landtagswahl nannte Kaiser, dass die SPÖ stärkste...

  • 17.12.12
PolitikBezahlte Anzeige
Alle Versuche der FPK, die Öffentlichkeit durch Tarnen und Täuschen von ihrer heute endenden Flucht abzulenken, seinen aber letztlich sinnlos: „Fakt ist: Damit hat sich die SPÖ durchgesetzt und die für Kärnten so dringend notwendigen Neuwahlen heute ermöglicht“, so Kaiser.

SPÖ Kaiser: FPK stimmt Auflösung des Landtages schon vor Beginn der Debatte zu!

Dörfler und Co schaffen sich eigene Medien-Realität. Auf dem parteieigenen „Nachrichten“-Sender Zustimmung schon am frühen Abend verlautbart. Damit legt Dörfler-FPK Geständnis ab. Die FPK hat dem Neuwahlantrag der SPÖ in der virtuellen Welt bereits zugestimmt! Auf dem Youtube-Channel der „Kärntner Nachrichten“ (http//:www.youtube.com/kaerntnernachrichten), ist seit 19 Uhr ein Beitrag zu sehen, in dem FPK-Lobnig und Darmann behaupten, die FPK hätten dem SPÖ-Antrag bereits zugestimmt –...

  • 13.12.12