Freizeitassistenz

Beiträge zum Thema Freizeitassistenz

Lokales
Freizeitassistentin Romana Trattner und Marcel Peßl
4 Bilder

Jugend am Werk
So läuft die Freizeitassistenz in Voitsberg

Romana Trattner befindet sich noch in der Ausbildungsphase im Studiergang BA Erziehungs- und Bildungswissenschaften in Graz. Nebenberuflich arbeitet sie bei der Jugend am Werk GmbH in Voitsberg als Freizeitassistentin. Derzeit betreut sie zwei Jugendliche. "Meistens treffen wir uns einmal in der Woche. Wir vereinbaren die Termine bereits eine Woche im Vorhinein. Sollte jedoch etwas dazwischen kommen, kommunizieren wir telefonisch oder mittels Textnachrichten miteinander." Meistens besprechen...

  • 18.07.19
Lokales
Elisabeth Mayer und Monika Wegscheider helfen, wo sie gebraucht werden
3 Bilder

Spittal
Unterwegs mit ihren Schützlingen

Elisabeth Mayer und Monika Wegscheider bieten ihren Klienten Unterstützung in allen Lebenslagen. SPITTAL (aju). Monel heißt die Firma, die die beiden Spittalerinnen Monika Wegscheider und Elisabeth Mayer vor Kurzem gegründet haben. Die Pädagogin und die Fachsozialbetreuerin bieten ihren Klienten Freizeitassistenz in allen Lebenslagen an. Unterstützung wo gebraucht Ob Freizeitbetreuung, Reiseassistenz, Seniorenbegleitung oder musikalische Angebote, Monika und Elisabeth unterstützen, wo...

  • 13.11.18
Lokales
Erkundungen am Berg und am Spielplatz stärken Kinder in ihrer Entwicklung.

Bergbahnen unterstützen mit Freifahrten Freizeitassistenz und Familienentlastung
Kindern und Eltern eine Auszeit ermöglichen

LANDECK/SERFAUS/FISS/LADIS. Um Familien im Bezirk zu stärken, bietet die Lebenshilfe neben der Frühförderung auch Familienentlastung. Dazu kommen Assistentinnen ins Haus und ermöglichen Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen inklusive Freizeitaktivitäten. Das entlastet die Eltern und ermöglicht den Heranwachsenden soziale Kontakt mit Gleichaltrigen. „Besonders in den Schulferien sind die Freizeitassistentinnen sehr gefragt“, erklärt Patricia Maaß von der Frühförderstelle Landeck und...

  • 25.10.18
Lokales
Günther Derler setzt sich für die Spendeninitiative ein.

Ein Bus für "Christina lebt"

Im Mai feierte der Verein "Christina lebt" zum 15. Mal sein Straßenfest und blickt dabei auf eine erfolgreiche Bilanz zurück. Um weiterhin alle Dienstleistungen anbieten zu können, ist für den Transport von behinderten Kindern nun ein neuer Bus notwendig geworden.  Seit der Vereinsgründung 1994 in Weiz ist "Christina lebt" ein wichtiger Faktor in der Arbeit mit behinderten Menschen und deren Angehörigen geworden. Mehr als 60 Mitarbeiter, einige davon auch ehrenamtlich, arbeiten an einem...

  • 10.09.18
Lokales
Seit Jahren tritt die Freizeitassistenz der Volkshilfe Voitsberg/Graz-Umgebung mit ihren talentierten Kunden der Theatergruppe "So ein Theater!" auf der Bühne auf.

Lebenshilfe: Zeitreise der großen Gefühle

"So ein Theater!" brachte heuer Liebe und Respekt auf die Musicalbühne. Die Theatergruppe "So ein Theater!" der Freizeitassistenz Lebenshilfe Voitsberg/Graz-Umgebung bot mit ihrer diesjährigen Musicalaufführung eine spektakuläre Reise durch die Weltgeschichte – und erzählte ganz nebenher und doch so direkt von den großen Momenten der Liebe, der Freundschaft und des Respekts. Die Darsteller, sechs Kunden der Lebenshilfe, und das Team der Freizeitassistenz rund um Kathrin Fähnrich begannen...

  • 30.10.17
  •  2
Freizeit
Die Theatergruppe "So ein Theater" der Freizeitassistenz Voitsberg der Lebenshilfe lädt nach Köflach ein.
2 Bilder

Eine verrückte Reise durch die Zeit

Die Theatergruppe "So ein Theater" der Freizeitassistenz Voitsberg lädt zu zwei Aufführungen. Die Freizeitassistenz der Lebenshilfe in Voitsberg hat schon seit ein paar Jahren eine kleine Theatergruppe, bestehend aus Menschen mit Behinderung und unterstützt von Freizeitassistentinnen,  namens „So ein Theater“. Am Freitag, dem 27. Oktober, und am Samstag, dem 28. Oktober spielen, jeweils um 19 Uhr im K&K Café in Köflach Phillip Strauß, Roman Gollob, Regina Sorger, Phillip Stiefmann, Tanja...

  • 23.10.17
Lokales
Auf den Hund gekommen! Freizeitassistentin Monika Wegscheider und Hund Stella begleiten auf Wunsch Menschen mit Behinderungen in ihrer Freizeit.

Ein tierischer Begleiter im Leben

Hündin Stella unterstützt das Team der Freizeitassistenz der Spittaler Lebenshilfe. SPITTAL. Die Lebenshilfe Kärnten ermöglicht eine individuelle 1:1-Freizeitbegleitung für Menschen mit Behinderung. In Spittal unterstützt Hund Stella das Team. Leistbares Angebot Die Lebenshilfe Kärnten bietet in Kooperation mit dem Land Kärnten ein leistbares Angebot einer individuellen 1:1-Freizeitgestaltung für Menschen mit Behinderungen an. Für 4,15 Euro (exkl. 10 Prozent USt) Selbstbehalt pro Stunde...

  • 20.10.17
  •  1
Politik
Eine Hochzeit in der Toskana: Klingt wie ein Märchen. Die 85-jährige Klientin von Maria Eiper wollte sich den Traum erfüllen
5 Bilder

Die Zeit als großes Geschenk

Vor fünf Jahren hat sich Maria Eiper als Freizeitassistentin selbstständig gemacht. Sie betreut und begleitet Menschen. HAIDEN (fri). Jahrelang war Maria Eiper im Pflegebereich tätig. "Irgendwann kam die Erkenntnis, dass die Menschen zwar körperlich gut versorgt werden, aber leider zu wenig Zeit für die Seele bleibt", schildert Eiper ihre Beweggründe sich selbstständig zu machen. Als Freizeitassistentin begleitet sie nun Menschen, die alters- oder krankheitsbedingt Unterstützung brauchen....

  • 22.09.17
Leute
10 Bilder

Auf der großen Musicalbühne

Die Theatergruppe der Lebenshilfe eroberte erneut das Publikum. The Rocky Horror Picture Show, Grease, Schwanensee, Falco meets Amadeus, Elisabeth, Jungle Book, Heidi und Sister Act – die 'Magic Musical Night' der Lebenshilfe Graz-Umgebung/Voitsberg stand in diesem Jahr im Zeichen eines ganz besonderen Mix' aus Musical und Film. Bereits zum vierten Mal traten die sieben Mitglieder der Theatergruppe 'So ein Theater' der Freizeitassistenz auf die Bühne und begeisterten am Wochenende im vollen...

  • 24.05.16
Lokales
Bereichsleiterin Renate Neuhold (4.v.l.) begrüßte am Tag der 
offenen Tür u.a. Kunden Roman Fruhmann (l.).

Die mobilen Helfer sind umgezogen

Das Team der mobilen Dienste der Lebenshilfe Radkersburg ist von Mureck nach Eichfeld übersiedelt. Das ehemalige Gemeindeamt von Eichfeld ist wieder belebt. Vor Kurzem sind die mobilen Dienste der Lebenshilfe von Mureck nach Eichfeld übersiedelt. Dort findet das rund 40-köpfige Team, wie Bereichsleiterin Renate Neuhold nun am Tag der offenen Tür betont hat, ideale Bedingungen und vor allem mehr Platz vor. Die mobilen Dienste an sich werden in der Region Radkersburg seit 2004 angeboten. Das...

  • 08.04.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.