Gentzgasse

Beiträge zum Thema Gentzgasse

Lokales
Shamal Amin (l.) und Nigar Hasib sind das kreative Führungsduo des Währinger Lalish-Theaters.
6 Bilder

Lalish
Das etwas andere Theater in Währing

Das Lalish-Theater in der Gentzgasse ist einzigartig in Wien. Jährlich gibt es dort rund 400 Veranstaltungen. WÄHRING. Eine Spielstätte, wie man sie in ganz Wien kein zweites Mal finden wird: Das ist das Lalish-Theaterlabor in der Gentzgasse 62, das seit 2000 rund 400 Veranstaltungen pro Jahr inszeniert. Doch was versteckt sich hinter diesem Begriff, der in erster Linie an Versuche und Analysen denken lässt? Der Gedanke daran ist gar nicht so abwegig, denn was im Lalish dargeboten wird, kann...

  • 07.10.19
Lokales
Beim Spaziergang durch die Anlage in der Gentzgasse 14 stößt man auf ein grünes Idyll.

Versteckter Durchgang
Gentzgasse 14: Grünes Idyll als Abkürzung

Hier befindet sich ein besonders ruhiger Grätzel-Durchgang zur Michaelerstraße. WÄHRING. Man traut seinen Augen nicht, wenn man durch den unscheinbaren Durchgang in der Gentzgasse 14 geht. Dahinter vermutet man nichts. Umso größer ist die Überraschung, wenn man wieder ans Tageslicht kommt. Ein riesiger Park mit Bäumen und grünen Wiesen kommt zum Vorschein. Und eine geheime Verbindung zwischen der Gentzgasse und der Michaelerstraße. Dort sitzen die Bewohner des sogenannten "Ursulinenhofs"...

  • 11.06.19
  •  1
Lokales
Im wunderschönen und nach wie vor gelben Innenhof: Bildhauer Josef Uiberlacher (l.) und Baumeister Eberhard Szüts.
2 Bilder

Der Barnabitenfreihof in der Gentzgasse wird restauriert: Weg mit dem Schönbrunner Gelb

Das Haus in der Gentzgasse 10 wurde restauriert. Bei der Farbe hieß es: Zurück zu den Wurzeln! WÄHRING. Wer dieser Tage die Gentzgasse entlanggeht, freut sich vermutlich: Das Gebäude, in dem die Schwedische und die Finnische Kirche untergebracht sind, erstrahlt in neuem Glanz. Ihre letzte Renovierung lag schon 30 Jahre zurück – und das hat man der Fassade auch angesehen. Nun wurde dem – das wird zumindest von einigen vermutet – ältesten noch bestehenden Gebäude im Bezirk ein neuer Anstrich...

  • 16.10.17
  •  2
Lokales
Der Fußgängerübergang in der Gentzgasse: Es wurden bereits Radständer platziert, damit die Sicht besser wird.
2 Bilder

Bald gilt Tempo 30 in der Gentzgasse

Vom Gürtel bis zum Aumannplatz wird die Geschwindigkeit gedrosselt, wodurch die Sicherheit der Fußgänger steigen soll. WÄHRING. "Man hat das Gefühl, dass man am Zebrastreifen stört", sagt Michaela Hummelbrunner. Von ihrem Architektur- und Einrichtungsbüro am Anfang der Cottagegasse hat sie einen direkten Blick auf den Fußgängerübergang auf Höhe der Hausnummer Gentzgasse 70. Sie sei schon einige Male dafür beschimpft worden, über die Straße zu gehen, sagt sie. Aber noch schlimmer: Sie wurde auch...

  • 04.07.17
  •  1
Politik
b>Attraktivierung des Grätzels: Wird die Währinger Straße künftig mit einem Radweg gar zur Einbahn?
2 Bilder

Währinger Straße als Einbahn?

Weniger Behinderungen für die Bim, ein Radweg und Schanigärten sollen das Grätzel attraktivieren. WÄHRING. Ein neues Projekt von Bezirksvorsteher Karl Homole und Stadtrat Manfred Juraczka (beide ÖVP) sieht eine neue Verkehrslösung für die Währinger Straße vor: Die häufigen Behinderungen auf den Straßenbahn-Linien 40 und 41 durch schlampig abgestellte Fahrzeuge sollen mit einer Einbahnlösung bald der Vergangenheit angehören. Radwegverbindung Durch eine Einbahnführung der Währinger Straße...

  • 20.10.14
  •  2
  •  1
Lokales

Pension Schöller im Theater im Lindenhof

WÄHRING. Der Kurturverein Forum 18 lädt täglich bis 25. Mai zur Theateraufführung im "Theater im Lindenhof" in der Genzgasse 22-24. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten unter Tel.: (01) 47 00 336 oder unter www.forum18.at/theaterTheater im Lindenhof.

  • 24.05.14
Lokales
Viel Spaß für die Kleinen: Die Kinderfreunde Währing veranstalten wieder ihr traditionelles Kinderfaschingsfest.
3 Bilder

Faschingsfest für Alt und Jung in der Gentzgasse 62

WÄHRING. Am 9. Februar veranstalten die Kinderfreunde Währing wieder ihr traditionelles Kinderfaschingsfest mit viel Spiel und Spaß. Die Besucher erwarten in der Gentzgasse 62 von 14.30 bis 17.30 Uhr Live-Musik, Tombola und vieles mehr. Karten kosten an der Tageskasse drei Euro, mit wienXtra kinderaktivcard 2,50 Euro. Karten sind nur an der Tageskasse erhältlich und kosten € 3 bzw. ermäßigt mit wienXtra kinderaktivcard € 2,50 pro Person.

  • 06.02.14
Lokales

Premiere der Woche

WÄHRING. Michael Schefts spielt im Theater im Lindenhof in der Gentzgasse 22-24 in Ephraim Kishons “Es war die Lerche”. Premiere des Stücks ist am Donnerstag,14. November um 19.30 Uhr.

  • 14.11.13
Lokales
Mit schwerem Atemschutz bekämpften die Feuerwehrleute das Feuer in der Gentzgasse.

Wohnungsbrand: Retter waren schnell vor Ort

Zwei Menschen sind bei einem Wohnungsbrand in der Gentzgasse verletzt worden. Die Polizei konnte die übrigen Bewohner des Hauses rechtzeitig in Sicherheit bringen. Polizisten sahen Flammen aus einer Wohnung im zweiten Stock schlagen. Die drei Bewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht. Die Beamten weckten alle Bewohner in den anderen Wohnungen. Sie brachten insgesamt 13 Menschen aus dem Haus, während die Feuerwehr den Brand rasch löschte. Ein 22-Jähriger erlitt leichte Verbrennungen...

  • 23.01.13
Lokales
Die Geisterbahn im 18. Bezirk: Der gruselige, weil baufällige, Weg von der Währinger Straße zur Gentzgasse.
2 Bilder

Streit um Horror-Gang

Für einen völlig desolaten Durchgang werden vehement – doch bislang erfolglos – Lösungen gesucht. Der Durchgang von der Währinger Straße zur Gentzgasse sorgt weiter für Debatten. Die bz berichtete vom „Horror-Durchgang“ und FPÖ-Klubobmann Georg Köckeis prangerte den desolaten Zustand der Gebäude in diesem Grätzelteil an: „Die Leitungen liegen offen, die Decke droht herunterzustürzen.“ Er forderte VP-Bezirksvorsteher Karl Homole auf, etwas gegen die Situation zu unternehmen. Homole...

  • 22.02.12
Lokales
Lokalaugenschein mit Georg Köckeis: Hier kreuzen sich Stromkabel und Wasserrohre.
3 Bilder

FPÖ-Köckeis warnt vor Horror-Durchgang

Zwischen der Währinger Straße und der Gentzgasse wird es für Fußgänger sehr gefährlich. Der Durchgang gleicht eher der Pforte zur Hölle als einem gemütlichen Verbindungsweg zwischen der Währinger Straße und der Gentzgasse. Hier stinkt es nach nach Kloake, was noch viel schlimmer ist: die 100 Meter, die man einen finsteren Gang entlanggehen muss, sind gefährlich. Jeden Moment kann die Decke einstürzen. Ein Glasdach ist derart ramponiert, dass der Weg eigentlich abgesperrt werden...

  • 15.02.12
Wirtschaft
7 Bilder

Die „vergessene“ Gentzgasse

Es war einmal eine sehr florierende Einkaufsstraße – bis die Bagger der MA 46 aufkreuzten. Martina Doblhammer und Susanna Kratochwil verstehen ja, dass die jahrzehntelange nicht gewarteten Rohre der Wiener Wasserleitung endlich erneuert werden mussten. Sie erdulden es sogar, dass einen Meter vor ihrem Shop „die kette“ ein Baugerüst aufgestellt wurde, sie in der Gentzgasse 38 quasi eingezäunt sind – seit Monaten. Was die beiden Geschäftsfrauen jedoch auf die Palme bringt, ist die Ignoranz von...

  • 19.10.11
Lokales
Im Ursulinenhof in der Gentzgasse 14-20 werden Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren betreut.

Freie Plätze im Ursulinenhof

Die St. Nikolaus-Stiftung nimmt noch Kinder auf. Die St. Nikolaus-Stiftung, zweitgrößter privater Träger von Kindertagesheimen in Wien, hat noch einige wenige Plätze zu vergeben. Im Ursulinenhof in Währing werden noch Kinder aufgenommen. Die Anmeldungen für Hort- und Betreuungsplätze laufen derzeit auf Hochtouren. Wer sein Kind bisher noch nirgends untergebracht hat, der kann es noch bei der St. Nikolaus-Stiftung versuchen. Die christliche Einrichtung hat noch Plätze an ihrem Standort in der...

  • 16.02.11
Lokales
Bezirkschef Karl Homole beim Lokalaugenschein in der Gentzgasse mit dem bz-Redakteur.

Homole fordert neue Rohre

Immer wieder kommt es zu Problemen mit veralteten Wasserrohren, die der heutigen Verkehrsbelastung nicht gewachsen sind. Bezirksvorsteher Karl Homole spricht sich nach den Vorfällen der vergangenen Woche für eine rasche Erneuerung aus. Wie schon öfter in den vergangenen Jahren hat ein Schaden an einem Wasserrohr zu längeren Straßensperren geführt. Betroffen war diesmal das Haus Gentz­gasse 23. Anrainer von 24 Häusern im Bezirk waren ohne Wasser und mussten mittels Tankwagen versorgt werden....

  • 09.02.11
Lokales
Diese Aufnahme des Wegkreuzes stammt aus dem Jahr 1965.

Wegkreuz Semperstraße

Hinter der Umzäunung des WIFI in der Semperstraße gleich neben der Gentzgasse steht ein Bildstock, der früher direkt an der Ecke Semperstraße/Gentzgasse auf dem Gehsteig stand. Der Stein: Dieser Bildstock besteht aus einem vierkantigen Pfeiler mit abgerundeten Kanten und einem vierseitigen Aufsatz mit rundbogigen Feldern, auf denen sich Mosaiken befinden – und zwar ein „Auge Gottes“ mit Alpha und Omega als Einschluss und einem Fisch darunter sowie Darstellungen von drei Heiligen in Blau, Rot...

  • 06.10.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.