Gruft

Beiträge zum Thema Gruft

Lokales
Dreimal täglich wird in der Gruft kostenloses Essen ausgegeben

Gruft in Not
Obdachlose brauchen unsere Hilfe

Mit einem dramatischen Appell wendet sich Caritas-Wien-Chef Klaus Schwertner jetzt an die Öffentlichkeit. MARIAHILF. Die Gruft ist eine von der Caritas der Erzdiözese Wien betriebene Obdachloseneinrichtung im 6. Wiener Gemeindebezirk Mariahilf in Räumlichkeiten unterhalb der Mariahilfer Kirche. Sie besteht seit 1986, ist rund um die Uhr geöffnet und bietet Mahlzeiten, Duschmöglichkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten und medizinische sowie psychiatrische Betreuung. Täglich wird dreimal...

  • 13.03.20
  •  4
Lokales
Die Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung der Markgemeinde Anton Sterzinger und Werner Hechenberger (v.l.) sowie Steinmetz Bernhard Binder (r.) in der Telfer Priestergruft. Sie brachten die Namenstafel an und verschlossen die Grabnische.
5 Bilder

Pfarrer Frischmann ruht in der Telfer Priestergruft

TELFS.Pfarrer i. R. Cons. Erich Frischmann hat seine letzte Ruhestätte in der Priestergruft bei der Pfarrkirche Peter und Paul gefunden. Kürzlich wurde als letzter Schritt die Grabnische verschlossen und mit dem Namen und den Daten des am 23. Dezember 2019 verstorbenen Telfer Geistlichen versehen. Auch ein Porträt Pfarrer Frischmanns und ein Foto seiner Wirkungsstätte, der Auferstehungskirche, schmückt die auf der Grabplatte angebrachte Tafel. Die oberirdische Gedenktafel, auf der die hier...

  • 04.03.20
Freizeit
Künstler aus Mariahilf haben ein gemeinsames Projekt gestartet.

Eine Spende für die Gruft
Kunst-Kalender brachte 1.120 Euro

Künstler aus dem 6. Bezirk haben sich vereint und zum guten Zweck einen Kunst-Kalender kreiert. MARIAHILF. Einen ganz besonderen Kalender gestalteten Mariahilfs Kreative, die sich in der Sektion-K für das "kulturell-künstlerische Feld" im 6. Bezirk verschrieben haben. Doch daneben engagieren sie sich auch immer wieder für den guten Zweck. "Sie haben ihr Herz an der richtigen Stelle und widmen sich gesellschaftlichen Themen", erklärt Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ). So kamen sie...

  • 20.01.20
  •  1
Lokales
Die Caritas ruft dazu auf die Nummer des Kälte-Telefons zur Sicherheit im Handy einzuspeichern. Die Nummer ist: 01/480 45 53.

Die Gruft der Caritas
Zahl der Nächtigungen gestiegen

Den Kälte-Tod eines Obdachlosen in Ottakring und den Anstieg der Nächtigungen in der Gruft nimmt die Caritas zum Anlass nochmals auf das Kälte-Telefon als Lebensretter hinzuweisen. MARIAHILF. "Die vergangenen Tage rund um Weihnachten und Neujahr waren für uns als Caritas nicht nur besinnlich, sondern aufgrund der kalten Temperaturen auch ziemlich fordernd", betonte Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien. Die Bilanz lautet: Die Winternotquartiere sind voll...

  • 03.01.20
  •  1
Lokales
Yildirim Koc (r.) träumt von mehr Quartieren für Obdachlose, Klaus Schwertner von der Caritas ist der Traumpate.

Träum dein Wien
Mehr Quartiere für Obdachlose

Mehr als 1.000 Träume wurden für „Träum dein Wien“ eingesendet. Zehn sollen nun umgesetzt werden. WIEN. Was kann, wird und soll sich in Wien ändern? Das wollte die bz-Initiative „Träum dein Wien“ von den Wienern wissen. Yildirim Koc träumt zum Beispiel davon, dass es mehr Quartiere für Obdachlose gibt. Warum? „Als ich mit meiner Klasse einmal die Obdachlosen-Unterkunft Gruft der Wiener Caritas besucht habe, hat mir dort ein Mann erzählt, wie er obdachlos geworden ist“, erinnert sich der...

  • 16.12.19
  •  1
Leute
Ismail Al Hashimi und sein Team der Jungen SPÖ Josefstadt kochte Schinkenfleckerl für Obdachlose.
5 Bilder

Kochen für Bedürftige
Die Junge Generation der SPÖ Josefstadt half Obdachlosen

Zu Weihnachten macht auch die Junge Generation der SPÖ in der Josefstadt mobil. Gemeinsam mit Tanja Wehsely und der Volkshilfe Wien wurde für Menschen in Not gekocht. WIEN. Ismail Al Hashimi, Vorsitzender der Jungen Generation der SPÖ Josefstadt hat mit seinem Team und der Volkshilfe Wien bedürftige Menschen bekocht.  Schinkenfleckerl mit Salat und auch einige Nachspeisen wurden dem 'Franziska Fast Haus' überreicht. Die Bewohner freuten sich sehr über das warme Essen und die...

  • 13.12.19
Lokales
Ein Klient der Gruft, Schauspieler Karl Markovics, Susanne Peter (Sozialarbeiterin Gruft) und Michael Landau (Caritas Präsident) werben gemeinsam für das Winterpaket der Gruft. (v.li.n.re.)

Spenden für die Gruft
Karl Markovics unterstützt das Winterpaket der Caritas

Mit  Schauspieler Karl Markovics hat sich die Caritas Wien einen namhaften Wiener als Unterstützer für das diesjährige Winterpaket geholt. Gemeinsam bitten sie um Spenden für die Gruft. MARIAHILF. Schön langsam kommt er doch, der diesjährige Winter. Wo sich nun viele über den Temperatursturz der vergangenen Tage freuen, dadurch auch endlich in Weihnachtsstimmung kommen, ist es für Obdachlose ein Grund zu Sorge. Ohne wärmende Schlafsäcke oder dicke Kleidung wird das Übernachten im Freien noch...

  • 04.12.19
  •  1
Lokales

Am Samstag, den 30. November in Rohrbach
Sachspenden-Sammlung für die Gruft Wien

Die Caritas sammelt Winterbekleidung, Schuhe, Decken, Waschzeug, Bade- und Handtücher für die „Gruft“. Bitte nur gereinigte, intakte Kleidung. Abgabe der Sachspenden am 30. November 2019 von 9:00 bis 16:00 Uhr im Fürstenstadl. Dringend gesucht: • Fleisch- und Fischdosen, Gulasch, Sugo, Chilli, Bohnen- und Gulaschsuppe, Ravioli, Dicksaft • Gebrauchte Schlafsäcke • Trekking Rucksäcke Nähere Infos, was gebraucht wird: www.gruft.at/spenden/sachspenden Die Gruft Seit über 30 Jahren...

  • 26.11.19
Lokales

Charity
Weihnachts-Spendenaktion für die Gruft

GERASDORF. Die Gerasdorfer Masseurin Astrid Neumann setzt auch in diesem Jahr ihr Engagement für das Wiener Obdachlosenheim "Gruft" fort. Benötigt werden nicht Hygieneartikel wie im letzten Jahr, sondern Dosen mit Fertiggerichten. Noch den ganzen November kann man die Dosen vorbeibringen (Massageinstitut Astrid Neumann, Preglgasse1, Gerasdorf), die dann von Astrid Neumann Anfang Dezember in die Gruft gebracht werden. Vizebürgermeister Dietmar Ruf, der die FPÖ als Spitzenkandidat in die...

  • 19.11.19
Leute
2 Bilder

Mariahilf
Jubiläums-Kochen in der Gruft

Am Sonntag, 17. November, kochte Gastwirt Herbert Hausmair zum zehnten Mal in der Gruft. MARIAHILF. Mittlerweile zur Tradition geworden ist das Wildkochen für Obdachlose in der Mariahilfer Caritas-Einrichtung "Gruft". Dieses Jahr fand das Event am Sonntag, 17. November, bereits zum zehnten Mal statt. Der Wiener Spitzenkoch Herbert Hausmair (2.v.l.) holte sich dabei Verstärkung: Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ, r.) und der niederösterreichische Landesjägermeister Josef Pröll (l.)...

  • 18.11.19
  •  1
Lokales
Im Esterhazypark tummeln sich Suchtgiftabhängige, Obdachlose und auch Liebespärchen.

Esterhazypark
Anrainer beschweren sich über Süchtige im Park

Das Miteinander im Esterhazypark wird zunehmend schwieriger. Drogen und öffentliche Liebesbekundungen nehmen zu. MARIAHILF. Anonyme Leserbeschwerden trafen unlängst in der bz-Redaktion ein. Thema war die angeblich ausufernde Situation mit Suchtgiftabhängigen und sich gegenseitig oral befriedigenden Pärchen im Esterházypark. Explizit wurde darauf hingewiesen, dass Anrainer den Park mittlerweile vermehrt meiden, vor allem, wenn sie mit ihren Kindern unterwegs seien. Oftmals müsse sogar die...

  • 13.05.19
  •  1
Lokales
Die Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (2.v.l.) und Georg Papai unterstützen die Koch-Aktion der Schüler.
13 Bilder

Kochen für die Gruft
Zwei Bezirksvorsteher schwingen für Bedürftige den Kochlöffel

Die Chefs aus dem sechsten und dem 21. Bezirk, Markus Rumelhart und Georg Papai, kochten in der Gruft in der Barnabitengasse. MARIAHILF/FLORIDSDORF. Schüler der Tourismusschule Wien 21 kochten gemeinsam mit Bezirkschef Markus Rumelhart aus Mariahilf und dem Floridsdorfer Bezirksvorsteher Georg Papai (beide SPÖ) ein Schweinsgulasch mit Gemüse und Semmelknödel für die Klienten der Gruft in der Barnabitengasse. "Die Jugendlichen konnten ihre Kochkünste in der Praxis üben. Außerdem erfuhren...

  • 01.04.19
  •  1
  •  1
Lokales
Grabstein
2 Bilder

Initiative zur Rettung eines historischen Grabs
Markus Wöhrer - Ein Autor mit einem eigenen Prinzessinnengrab

"Ein Autor mit einem eigenen Prinzessinnengrab - das hat doch etwas. Wer kann das schon von sich behaupten!" Am Grillenberger Friedhof in der wunderschönen Marktgemeinde Hernstein befindet sich ein echtes Prinzessinnengrab. Dieses historische Grab sollte durch die Gemeinde wegen fehlender Gebühren  aufgelöst werden. Durch viel Eigeninitiative und auch durch Mithilfe einiger Spender, die ebenso an der Erhaltung von historischen Plätzen interessiert sind wie ich, konnte dieses Grab vor der...

  • 08.02.19
  •  1
Wirtschaft
Geschäftsführer der Fa. Pittoresk Herr Peter Schüller, Leiterin der Gruft Frau Judith Hartweger, Verkaufsleiter der Fa. Pittoresk Herr Stefan Kiwisch, Mitarbeiterin im Office Frau Karin Pozsgay.

Wirtschaft
Schwechater Firma spendet an die Gruft

SCHWECHAT. Seit einigen Jahren veranstaltet die Firma Pittoresk Maler und Anstreicher GesmbH mit Sitz in Schwechat zu Weihnachten eine Tombola für ihre Mitarbeiter. Die Mitarbeiter öffnen dabei immer bereitwillig ihre Geldbörsen, um Lose zu erwerben, da das Geld aus dem Verkauf der Lose einem guten Zweck zugeführt wird. Nachdem in den vergangenen Jahren Projekte für Kinder unterstützt wurden, hat man sich heuer für eine Spende an die Gruft-einer Einrichtung der Caritas für obdachlose...

  • 16.01.19
Lokales
Zu einem schweren Arbeitsunfall in Krumpendorf musste die Rettung ausrücken

Arbeitsunfall
Bei Sturz auf Friedhof schwer verletzt

Ein 41-jähriger Arbeiter kam zu Sturz und wurde schwer verletzt. KRUMPENDORF. Ein 41-jähriger Polier aus Völkermarkt war heute Nachmittag mit Arbeiten an einer neu zu errichtenden Gruft auf einem Friedhof in Krumpendorf beschäftigt.  Dabei kam er so unglücklich zu Sturz, dass er sich eine schwere Brustverletzung zuzog. Durch Hilfeschreie machte er seine Arbeitskollegen auf sich aufmerksam, die ihn bargen und die Rettungskräfte verständigten. Der Verletzte musste von der Rettung in das...

  • 14.01.19
Lokales
Das Interview fand in der Notschlafstelle der Gruft in Wien statt.
2 Bilder

Interview
Caritas-Präsident Landau – "Familien dürfen nicht zu Verlierern werden"

Caritas-Präsident Michael Landau über den gesellschaftlichen Klimawandel und was man dagegen tun kann. Seit 2013 ist der gebürtige Wiener Michael Landau Präsident der Caritas Österreich. Im Interview kritisiert er die geplante Mindestsicherung Neu und weist einmal mehr darauf hin, dass Armut und nicht armutsbetroffene Menschen bekämpft werden müssen. Gerade im Winter hilft die Caritas vielen Menschen. Wie steht es denn um die Hilfe seitens der Bevölkerung? MICHAEL LANDAU: In unserem...

  • 24.12.18
  •  5
Lokales
Die Schülerinnen und Schüler der Tourismusschulen Semmering bei der Spendenübergabe in der Gruf in Wien.

Hilfe
Weihnachtsgruß für "die Gruft"

Tourismusschulen Semmering und Caritas lebten den Satz
 "Die Welt ein Stück menschlicher machen!" BEZIRK NEUNKIRCHEN (kürner). Gemäß dem Motto der Caritas „Die Welt ein Stück menschlicher machen!“ starteten die Schülerinnen und Schüler der 4CHL der Tourismusschulen ein karitatives Spendenprojekt, an dem sich alle Klassen mit Sachspenden für Obdachlose in Wien beteiligten. Die Übergabe fand am 18. Dezember in der Gruft in Wien statt – eine gelungene Aktion! Im Advent ist die...

  • 22.12.18
  •  1
Lokales
Michael Landau, Manuel Rubey, Frau Violeta und Klaus Schwertner (v.l.) riefen zu Spenden für obdachlose Menschen auf.
2 Bilder

Gruft Winterpaket
Manuel Rubey bittet um Spenden

Winterhilfe für Obdachlose: Der Schauspieler Manuel Rubey macht gemeinsam mit der Caritas darauf aufmerksam, dass Obdachlose es im Winter besonders schwer haben. MARIAHILF. Caritas-Präsident Michael Landau und Wiens Caritas-Generalsekretär Klaus Schwertner wiesen gemeinsam mit Klienten der Gruft und Schauspieler Manuel Rubey auf die Not von obdachlosen Menschen hin. "Wir alle, die wir durch die Lotterie des Lebens begünstigt sind, sollten nicht vergessen, dass zwischen Normalität und...

  • 10.12.18
Lokales
Aktionsstart am Tullner Hauptplatz der Jungen-Volkspartei des Bezirks mit JVP-Landesobmman LAbg. Bernhard Heinreichsberger,
Bezriksobmann Alexander Homola und einem Teil des Bezriksvorstandteams

Caritas
Winterhilfsaktion 2018 – der Bezirk Tulln spendet Wärme

Wärme für die Gruft TULLN (pa). „Wir helfen jenen, die unsere Hilfe in der kalten Jahreszeit am dringendsten benötigen“ so Alexander Homola, Bezirksobmann der Jungen Volkspartei. Auch im Jahr 2018 will die JVP Bezirk Tulln Wärme für jene spenden, deren Gesundheit und Leben vor allem in den kalten Monaten gefährdet ist. Zum wiederholten Male ruft die JVP die Bevölkerung auf, intakte Jacken und Decken zu spenden. Die gesammelten Textilien werden direkt der Caritas Institution „Gruft Wien“...

  • 03.12.18
Lokales
Andreas Nerlich und Josefine Mülleder vor Beginn der „Untersuchung“.
3 Bilder

Hellmonsödt: Kindermumie wurde identifiziert

HELLMONSÖDT. Das Rätsel um das Alter der undatierten Kleinkindmumie aus der Starhemberg-Gruft in der Pfarrkirche Hellmonsödt konnte von einem Münchner Pathologen und Mumienexperten gelöst werden. Die Mumie ist mehr als 400 Jahre alt. Wissenschaftliche UntersuchungIn einer Privatinitiative begann das pensionierte Ehepaar Johann und Josefine Mülleder aus Hellmonsödt 2015 mit der Planung, Organisation und Durchführung der Restaurierung der Starhemberg-Gruft in der Pfarrkirche Hellmonsödt. Bei...

  • 04.10.18
Freizeit

Austropop Live in der Gruft 29.März 2018

AUSTROPOP LIVE in der  "GRUFT" Renate Lerch http://www.renatelerch.at/ Wann: 29.März 2018 Beginn: 17,ooUhr Betreuungszentrum Gruft - Tageszentrum Barnabitengasse 12a 1060 Wien Wann: 29.03.2018 17:00:00 Wo: Gruft, Barnabitengasse 12a, 1060 Wien auf Karte anzeigen

  • 19.03.18
Lokales
Bezirks Alm-Chef Daniel Wagner startete die Aktion aufgrund der arktischen Kälte.

Liesinger Bezirks Alm-Wirt gibt kostenloses Essen aus

Ein Getränk und Gulasch mit Knödel gibt es für Obdachlose in der Liesinger Carlbergergasse. LIESING. Daumen hoch für die Aktion von Bezirks Alm-Chef Daniel Wagner. Das Lokal in der Liesinger Carlbergergasse 16 gibt derzeit aufgrund der eisigen Temperaturen für Menschen ohne festen Wohnsitz kostenloses Essen aus. Konkret gibt es je ein Getränk und eine ordentliche Portion Gulasch mit Knödel. Dazu dürfen sich Obdachlose natürlich im Liesinger Restaurant wärmen. Die Aktion wird noch bis Ende...

  • 23.02.18
  •  2
  •  4
Lokales
Nationalspieler Louis Schaub, Ehrenkapitätn Steffen Hofmann und Kapitän Stefan Schwab am Freitag in der Gruft.
3 Bilder

Rapid-Spieler sammelten Spenden für die Gruft

Gemeinsam mit Uber wurden Sachspenden für die Mariahilfer Institution gesammelt. Am Freitag wurden sie von Steffen Hofmann, Louis Schaub und Stefan Schwab übergeben. MARIAHILF. Gemeinsam mit Uber riefen die Rapid-Spieler zu Spenden für die Obdachloseneinrichtung Guft auf. Die Sachspenden konnten im Zuge der Aktion ganz bequem mit einem Uber abgeholt werden lassen. Zahlreiche Fans kamen dem Aufruf nach: Es wurde warme Kleidung, Trinkflaschen, aber auch Trainingshosen, Decken und Jacken...

  • 23.02.18
  •  2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.