heimische lebensmittel

Beiträge zum Thema heimische lebensmittel

86 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher halten heimische Lebensmittel für umweltfreundlicher als importierte Ware.
1 3

BOKU-Studie
Österreicher greifen lieber zu heimischen Lebensmitteln

Eine aktuelle Studie der Universität für Bodenkultur zeigt: 80 Prozent der Konsumentinnen und Konsumenten in Österreich bevorzugen heimische Lebensmittel.  ÖSTERREICHER. Der Corona-Lockdown im März hat dazu geführt, dass das Image heimischer Lebensmittel in der Wahrnehmung der Konsumentinnen und Konsumenten gestiegen ist. Das geht aus einer Studie der Universität für Bodenkultur in Wien hervor, die von der österreichischen Hagelversicherung in Auftrag gegeben worden ist. 500 Hauhalte wurden...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Wünschenswert: Der Einkauf am wöchentlichen Bauernmarkt.

Reise
Lebensmittel aus Niederösterreich versus jene vom anderen Ende der Welt

Spaghetti Bolognese mit Fleisch aus Amerika und frischen Tomaten aus Italien: So schmeckt Heimat (nicht). NÖ. So ziemlich jeder macht gerne Weltreisen. Dazu zählen jedoch nicht nur Menschen, die sich auf den nächsten Urlaub in Spanien freuen, sondern auch Kartoffeln, Fleisch, Erdbeeren und Co. Dass sie bei ihrem Transport von China in den heimischen Supermarkt einen großen Öko-Fußabdruck hinterlassen, ist ihnen eher egal. (K)ein Selbstversorger Beim wöchentlichen Einkauf können...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Regionaler Ostergenuss – mit Produkten unserer Landwirtschaft!
2

Corona-Krise
Fürs Osterfest regional einkaufen

TIROL. Mit einer dringenden Bitte wendet sich LK-Präsident Hechenberger an alle TirolerInnen: "Bitte kaufen Sie regional!". Auch wenn das Osterfest in diesem Jahr anders verlaufen wird, werden viele nicht auf einen reich gedeckten Tisch verzichten. Hechenberger appelliert daher, den Osterschinken, Eier oder Gebäck aus der heimischen Produktion zu kaufen. Osterfest mit regionalen ProduktenTrotz Corona kann man das Osterfest feiern, vor allem wenn man eine so vorzügliche Auswahl an regionalen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Landesbäuerin Johanna Haider aus Engerwitzdorf ist selbst Direktvermarkterin.
1

Heimische Lebensmittel
"Früher wurden wir fast belächelt"

ENGERWITZDORF (vom). Gerade jetzt zeigt sich welche Bedeutung Versorgungssicherheit hat. Die Lebensmittelversorgung ist wichtiger denn je. "Unsere Bäuerinnen und Bauern erzeugen auch in Krisenzeiten, so wie wir sie jetzt erleben mit Corona, beste heimische Lebensmittel", sagt Landesbäuerin Johanna Haider aus Engerwitzdorf. Die österreichische Landwirtschaft deckt in Krisenzeiten den Tisch und befüllt die Regale im Supermarkt. "Wenn wir Bäuerinnen und Bauern in den letzten Jahren über die...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Familie Pevny aus Niederneukirchen bietet in ihrem Hofladen das original Niederneukirchner Bio-Brot an.

Ja zu OÖ
Einkauf in Region hilft der Umwelt

Verwendung von heimischen Lebensmitteln ist gesünder, wirtschaftlicher und umweltfreundlicher. REGION. Oberösterreich ist ein wahres Schlaraffenland, wenn es um kulinarische Schmankerl geht. Vor unserer Haustüre gibt es eine große Vielfalt an Gemüse, Obst, Getreide und Fleisch. Lebensmittel, die für eine gesunde und bewusste Ernährung unerlässlich sind. Dennoch landet statt regionalen Erzeugnissen öfters billige Importware in den Einkaufskörben. Dabei gibt es einige gute Gründe, auf...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Top: Pucher, Pein, Hartinger, Titschenbacher, Eisl (v.l.)

Grazer Großküchen setzen auf Regionalität

Nach einer erfolgreichen Testphase setzen die Großküchen der Geriatrischen Gesundheitszentren, des Klinikums Theresienhof sowie der Lebenswelten der Barmherzigen Brüder Kainbach ab sofort auf heimisches Fleisch und heimische Eiprodukte sowie bei Obst und Gemüse auf regionale Produzenten. Die Herkunft der Speisen ist mit dem Zeichen "Gut zu wissen" des Gastronomie-Dienstleisters Contento gekennzeichnet. Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher, Contento-Geschäftsführer Emanuel Eisl...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Bäuerin Steffi Schwarzenauer erklärte die Weiterverarbeitung, bevor selbstgemachte Butterbrote verkostet werden konnten.
3

Welternährungstag
"Landwirtschaft zum Anfassen" in den Tiroler Volksschulen

TIROL. Am 16. Oktober ist wieder der Welternährungstag. Dies nehmen die Tiroler Bäuerinnen zum Anlass, um in Volksschulen über heimische Lebensmittel zu informieren. Diese Aktion kann nun bereits zum 11. Mal veranstaltet werden.  Wo kommen unsere Lebensmittel her?Im Mittelpunkt der Besuche, durch die Tiroler Bäuerinnen, steht die Information über die Herkunft und Herstellung von Lebensmitteln. Dabei werden die heimischen Produkte in den Fokus genommen. 400 Tiroler Bäuerinnen besuchen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Will Bewusstsein für regionale Lebensmittel schaffen: Die gebürtige Lavanttalerin Doris Mitterbacher
4

Regionalität
Doris Mitterbacher schafft Bewusstsein für regionale Lebensmittel auf Facebook

SACHSENBURG (ven). Doris Mitterbacher ist ein Facebook-Hit. Mit einem Posting auf ihrer Seite will sie Bewusstsein für regionale Lebensmittel schaffen, und erreichte damit eine starke Community. Über 37.000 Mal wurde ihr Beitrag geteilt, 31.000 Likes, dazu gab es fast 3.600 Kommentare. Niedrige Obstpreise Konkret ging es in ihrem Posting um den Bauernhof ihrer Schwester im Lavanttal und die Apfelernte. "Ihr Mann, Familie, Freunde und Bekannte werden zusammengetrommelt, um bei der Ernte zu...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Am Welternährungstag: Manuela Berger aus Tröpolach ist eine jener Kärntner Bauern, die Kinder am heutigen Aktionstag informieren

Bauern an Schulen
Vom Küken bis zum Ei am heutigen Welternährungstag

135 Kärntner Bäuerinnen und Bauern besuchen am heutigen Welternährungstag (16. Oktober) bereits zum vierten Mal 120 Volksschulen und machen auf den Wert heimischer Lebensmittel aufmerksam. KÄRNTEN. Welchen Weg legt ein Ei zurück, bis es im Geschäft erhältlich ist? Die Antwort geben 135 Kärntner Bäuerinnen und Bauern: Sie besuchen am heutigen Welternährungstag bereits zum vierten Mal 120 Volksschulen, um darauf aufmerksam zu machen, dass weltweit 800 Millionen Menschen an Hunger...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
3

App-Tipp: "regional.tirol"

Die App ist für iOS und Android kostenlos erhältlich. Mit der App „regional.tirol“ können Sie einfach und bequem die nächstgelegenen Einkaufsmöglichkeiten für heimische Produkte direkt vom Bauern oder Hobbygärtner in Tirol. Die App zeigt alle Selbstbedienungsläden, Hofladen, Kräuterhüttln oder überschüssige Ernten von HobbygärtnerInnen in Tirol. DIREKT VOM BAUERN Egal ob Kartoffel, Karotte, Tomate, Salat, Honig oder Kräuter, in der App wird eine Vielzahl an heimischen Produkten angeboten....

  • Tirol
  • Imst
  • Sandra Haid
2

Kinderkochkurs - Kulinarische Überraschungen aus der Wichtelwerkstatt

Schwerpunktthema Weihnachtsgeschenke aus der Küche!  Du möchtest Mama, Papa, Oma, Opa und sonst einen lieben Menschen Danke sagen. Dann bist du in unserer kulinarischen Wichtelwerkstatt goldrichtig. Gemeinsam zauberst du mit einer Seminarbäuerinnen pfiffige, selbstgemachte Geschenkideen aus der Küche. Du wirst staunen wie du in kurzer Zeit handgemachte, ganz besondere Köstlichkeiten herstellen kannst. Unser Motto lautet: "Mit Liebe und besten Zutaten gemacht": Denn selbstgemachte kulinarische...

  • Steyr & Steyr Land
  • Bezirksbauernkammer Steyr
Melchambäuerin Michaela Rainer  in ihrem Hofladen
2

Hofläden bürgen für Qualität

Für Einheimische und Touristen vermarkten Bauern am Hochkönig gemeinsam ihre Produkte. MARIA ALM. Im Sommer 2014 wurde der Verein "Almer Bauernkorb" auf Initiative von Bauern, dem Tourismusverband und Gastronomen gegründet, um die Vermarktung von regionalen Produkten zu fördern. "Die Idee hinter diesem Projekt heißt 'Einheimische kaufen von Einheimischen'. Die Produkte aus Maria Alm kommen außerdem auch bei den Gästen sehr gut an. "Auch sie wollen während ihres Urlaubs Typisches aus der Region...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Wendelin Juen, GF Agrarmarketing Tirol, Peter Steiner, kaufm. Direktor Klinik Innsbruck, LHStv. Josef Geisler

Agrarmarketing Tirol zieht positive Bilanz für 2016 – mit Video

Auch im Konstrukt "Lebensraum Tirol 4.0" wird die AM Tirol als Institution bestehen bleiben. TIROL. "Es gab in der Vergangenheit immer wieder Diskussionen um den Fortbestand der Agrarmarketing Tirol. Eine Verschmelzung mit der Tirol Werbung stand im Raum, nach der Präsentation von Lebensraum Tirol 4.0 sind diese Befürchtungen vom Tisch. "In Tirol gibt es viele exzellent arbeitende Institutionen wie die Agrarmarketing oder die Tirol Werbung, im Lebensraum Tirol 4.0 werde lediglich die...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Sympathiekundgebung: Bauernbund-Bezirksobmann Josef Diermayer, Nationalratsabgeordneter Manfred Hofinger, Bezirksbäuerin Gabriela Stieglmayr und Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Reisecker.
2

Sympathiekundgebung: Konsumenten als wichtigste Verbündete

BEZIRK. Die europaweite Marktkrise hat in der Landwirtschaft ihre Spuren hinterlassen. Besonders hart hat der Preisverfall die Schweine- und Milchbauern getroffen. Um über die Auswirkungen dieser Entwicklungen, aber auch über die heimischen Lebensmittel zu informieren, haben sich am Samstag, 23. Jänner 2016, mehr als 1000 engagierte Bauern sowie Funktionäre aus allen Bezirken Oberösterreichs an einer Sympathiekundgebung beteiligt. Ziel war das direkte Gespräch mit den Konsumenten. Im Bezirk...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
Am Biohof Walchshofer werden verschiedene Brotsorten angeboten.
17

So schmeckt daheim

Regionale Lebensmittel haben einen hohen Wert und zeichnen sich durch hervorragende Qualität und guten Geschmack aus. In heimischen Produkten steckt viel Arbeit und Mühe und damit Wert im positiven Sinn. Wertschätzung ist somit das Um und Auf von Regionalität. HERZOGSDORF (vom). "Wir verwenden und verkaufen in unserem Biohofladen ausschließlich Produkte aus unserer Region. Man weiß einfach was in den Lebensmitteln drin ist und von wo sie herkommen. Auch die Kultur unserer Region bleibt somit...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Vertreter der heimischen Landwirte weisen auf Gütesiegel hin, die dem Konsumenten Orientierung geben. Rechts: Bauernbund-Bezirksobmann Franz Karlhuber

Wert und Wertschätzung für heimische Lebensmittel

Regionaler Einkauf prägt das „Gesicht“ des Landes BEZIRK (wey). Die Landwirtschaft ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft. Sie sichert die Lebensgrundlagen, versorgt uns mit gesunden und hochwertigen Nahrungsmitteln und trägt zur Pflege und zum Erhalt der Kulturlandschaft bei. Bei einer Sympathiekundgebung am Samstag, 23. Jänner, bei vielen Großmärkten des Bezirks, geht es darum, Werbung für heimische Lebensmittel zu betreiben und den Konsumenten vor Augen zu führen, worum es...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Initiative. LKR Siegfried Mayer und Projektleiterin Johanna Kaltenegger.

Initiative mit Appetit

Murtaler Kammern rufen die Aktion „Heimische Lebensmittel“ ins Leben. MURTAL. Im Bezirk Murtal kommt der Landwirtschaft eine zentrale Rolle zu: Eine lebenswerte Region stützt sich auf Produkte und Dienstleis-tungen, die von den bäuerlichen Betrieben in der Region erbracht werden. Vor diesem Hintergrund luden die Murtal-Regionalstellen von Landwirtschaftskammer und Wirtschaftskammer Steiermark zu einer Netzwerk-Veranstaltung für regionale Produzenten und Handelspartner ein. Wichtige...

  • Stmk
  • Murau
  • Murtaler WOCHE
4

Landjugend kocht saisonal und gesund

SALZKAMMERGUT, FELDKIRCHEN. Beim Kochwettbewerb der Landjugend Oberösterreich am 18. Mai zeigten 33 Jugendliche im Salzkammergut ihre Kochkünste und Servierqualitäten. Die Verwendung von heimischen und vor allem saisonalen Lebensmitteln standen bei dem Bewerb mit dem Titel "Mit‘m Pfandl durch‘s Landl" an vorderster Stelle. Der Bewerb soll einen wichtigen Beitrag für die Bewusstseinsbildung bei den Jugendlichen leisten. Da vor allem Fast Food und Fertiggerichte aufgrund von Zeitmangel immer mehr...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Bäuerinnen wiesen auf Lebensmittelkennzeichnung hin

BRAUNAU. Anlässlich des Welternährungstages am 16. Oktober und des Weltlandfrauentages am 15. Oktober rückten Bäuerinnen aus dem Bezirk die Wertigkeit und Qualität heimischer Lebensmittel ins Blickfeld der Konsumenten. Am 15. Oktober wurden die INTERSPAR-Besucher in Braunau von den Bäuerinnen in Empfang genommen. Mit der Infokampagne "Qualität hat einen Namen" wollen die Bäuerinnen als Produzenten hochwertiger Lebensmittel verstärkt das Bewusstsein der Konsumenten schüren, dass sie mit ihrem...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.