IG Waldviertel

Beiträge zum Thema IG Waldviertel

Nach dem bereits erfolgten Protestmarsch im Wald kündigt IG Waldviertel weitere Aktionen an.
3

Sallingberg/Grafenschlag
Windparkgegner protestieren

Naturschützer demonstrieren weiterhin gegen die Windparks Sallingberg und Grafenschlag. Projektbetreiber würden "Artenschutz ignorieren". SALLINGBERG. Die Bürgerinitiative IG Waldviertel verlangt nach wie vor den Projekt-Stopp der Windkraftanlagen Sallingberg und Grafenschlag. Wie berichtet, möchte sie Sallingberg und Grafenschlag als erste offizielle Schwarzstorch-Gemeinde etablieren. Vorkommen des Schwarzstorchs und anderer streng geschützter Vögel wie Seeadler und Uhu seien in Sallingberg...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
Die IG Waldviertel möchte die ersten Seeadler- und Schwarzstorchgemeinden etablieren.
2

Weiter Zank um neue Windräder

IG Waldviertel möchte Schwarzstorchgemeinde – Bürgermeister Bock hält mit gültigem Bescheid dagegen. SALLINGBERG/GRAFENSCHLAG. Vor vier Jahren wurde in Sallingberg trotz Einsprüchen und gegen den Widerstand aus Teilen der Bevölkerung die Genehmigung einer Windkraft-Industriezone mit sechs Windkraftanlagen erlassen. Gebaut wurde bis heute allerdings nicht. Vier Jahre später möchte der Betreiber die damals genehmigten Windräder durch höhere ersetzen. Dabei würde die Anlage laut IG Waldviertel...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Windräder in Niederösterreich.

IG Waldviertel
Wie viele Windräder braucht das Land?

Im Regierungsübereinkommen wurde die Steigerung der Erzeugung durch Windkraft auf mehr als 16.000 Gigawattstunden bis 2030 vereinbart. Von der Windkraftlobby wurde ein zusätzlicher Ausbaubedarf von 760 Windrädern zur Diskussion gestellt. BEZIRK (pa). Das Regierungsübereinkommen legt fest, dass der Ausbau unter Beachtung strenger Kriterien in Bezug auf Ökologie und Naturverträglichkeit erfolgen soll. Die IG Waldviertel fordert daher die Durchführung einer Evaluierung aller Repowering Potentiale...

  • Horn
  • Katharina Gollner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.