Josef Kössler

Beiträge zum Thema Josef Kössler

Die Tiroler Jägerschaft distanziert sich von den Tötungsmaßnahmen bei der Gatterentnahme in Kaisers. Josef Geisler bestätigt, dass es in Tirol künftig keine Gatterabschüsse mehr geben werde.

Gatterentnahme Kaisers
In Tirol wird es keine Gatterentnahme mehr geben

TIROL. Die Tiroler Jägerschaft distanziert sich von den Tötungsmaßnahmen bei der Gatterentnahme in Kaisers. Josef Geisler bestätigt, dass es in Tirol künftig keine Gatterabschüsse mehr geben werde. Keine Gatterabnahmen mehr in Tirol Nach dem grausigen Vorfall in Kaisers, bei der mittels Gatterentnahme 33 Stück Rotwild geschossen wurden, erklärt Landeshauptmann Stellvertreter Josef Geisler, dass es eine derartige Gatterentnahme in Tirol nicht mehr geben wird. „Eines ist für mich nach diesen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Ein noch harmloses Bild aus dem Wildgatter. Andere Fotos können hier gar nicht gezeigt werden.
2 4

TBC-Bekämpfung
Rotwildentnahme sorgt für Entsetzen

KAISERS (rei). Am Sonntag, kurz nach 21 Uhr, wurden 33 Stück Rotwild in Kaisers im Reduktionsgatter erlegt. Die Emotionen im Ort kochen seither hoch. Unterschiedliche Darstellungen Die Schilderung könnten unterschiedlicher nicht sein: "33 Stück Rotwild wurden im Rahmen der Tbc-Bekämpfung Sonntagnacht im Wildgatter in Kaisers von erfahrenen Schützen in kürzester Zeit schonend und tierschutzgerecht entnommen", heißt es in einer offiziellen Stellungnahme des Landes Tirol. Norbert Lorenz,...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Landesveterinärdirketor Josef Kössler erläutert die Notwendigkeit der Maßnahmen.
2

Kampf gegen Tbc beim Rotwild
In Kaisers kommt jetzt das Reduktionsgatter zum Einsatz

KAISERS (rei). Die von der Behörde vorgegebenen Abschusszahlen beim Rotwild in der Jagd Kaisers konnten nicht erfüllt werden. Jetzt kommt das "Reduktionsgatter" zum Einsatz. Abschusszahlen nicht erfüllt Tbc-Erkrankungen beim Rotwild sind im oberen Lechtal seit vielen Jahren ein Problem. Besonders betroffen ist das Jagdgebiet rund um Kaisers. Hier wurden im Rahmen der Bekämpfung die Abschusszahlen behördlicherseits nach oben geschraubt. 58 Stück Rotwild wurden als Vorgabe gefordert. Doch...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Landesveterinärdirektor Josef Kössler

TBC-Bekämpfung
Schusszeit für Rotwild wird ausgedehnt

LECHTAL (rei). Im Kampf gegen TBC beim Rotwild verlängert das Land Tirol nun die Abschusszeit im oberen Lechtal. Beim Land Tirol spricht von Erfolgen bei der TBC-Bekämpfung bei Rotwild im Lechtal, schränkt aber umgehend ein: "Südlich des Lechs gibt es noch erheblichen Handlungsbedarf," heißt es in einer Aussendung. Und weiter: "Um die Erfüllung der behördlich vorgeschriebenen Abschussquote mit herkömmlichen jagdlichen Mitteln zu erreichen, wurde nun die Schusszeit in diesem Gebiet...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit Sepp Kendler.
2

Pioniere des regionalen Tourismus'

Josef Kössler und Sepp Kendler erhalten Ehrenzeichen für Verdienste um den Salzburger Tourismus. Mit dem Radstädter Josef Kössler und dem Großarler Sepp Kendler wurden gleich zwei Pongauer von Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit dem Ehrenzeichen für Verdienste um den Salzburger Tourismus ausgezeichnet. Rodelbahn Radstadt ermöglicht Josef Kössler ist seit 30 Jahren Mitglied im Ausschuss des Tourismusverbandes Radstadt. Zehn Jahre davon war er als Vorstandsmitglied tätig. Weiters übte er...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Tierarzt Peter Theurl und LHStv Josef Geisler (im Bild mit Hündin Lotta) wollen mit dem neuen Wochenenddienst die Notfallversorgung für Haustiere im Sinne des Tierschutzes verbessern.

Start des tierärztlichen Notdienstes in Innsbruck und Innsbruck Land

Durch den tierärztlichen Notdienst findet man auch am Wochenende schnell den diensthabenden Tierarzt. TIROL. In den Tiroler Bezirken Innsbruck und Innsbruck Land startet am Wochenende vom 1. und 2. Juli ein Wochenend- und Feiertagsdienst für Kleintiere. Eine Nummer für alle Notfälle Ab jetzt gibt es eine Nummer für alle Notfälle. Mit diesem Pilotprojekt soll die tierärztliche Versorgung für Kleintiere in Innsbruck und Innsbruck Land verbessert werden, so der für das Veterinärwesen zuständige...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Stallpflicht für Geflügel ab 25. März wieder aufgehoben.
1 2

Stallpflicht ab 25. März wieder aufgehoben

Tirol ist weiterhin das einzige Bundesland ohne Vogelgrippefall. Die Stallpflicht für Hausgeflügel wird wieder aufgehoben. Allerdings bleiben weitere Vorsichtsmaßnahmen bestehen. TIROL. In Österreich und den Nachbarländern sind die Totfunde von Wildvögeln stark zurückgegangen. Auch die Nachweise der Geflügelpest (Vogelgrippe) sind gesunken. Aus diesem Grund hebt das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen die „Stallpflicht“ ab Samstag, 25. März 2017, 0:00 Uhr, österreichweit auf. Mehr als...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Stallpflicht für Hühner wird alle zwei Wochen neu bewertet.

Stallpflicht für Geflügel wird alle zwei Wochen neu beurteilt

TIROL. In Tirol gibt es insgesamt rund 6.000 Hühner haltende Betriebe. 76 Betriebe sind in größerem Stil in der Eierproduktion tätig und halten mehr als 350 Legehennen. Masthühner werden in 72 Betrieben gehalten. Stallpflicht bleibt auch die nächsten zwei Wochen Seit dem 10. Jänner 2017 gilt in ganz Österreich zum Schutz vor der Vogelgrippe Stallpflicht für Geflügel. In Tirol gab es als einziges Bundesland bisher zwar keinen Fall von H5N8, aufgrund, so Landesveterinärdirektor Josef Kössler....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Bei tief winterlichen Verhältnissen informierten sich ExpertInnen vor Ort über die Tbc-Bekämpfungsmaßnahmen.

Expertentreffen in Steeg

Steeg war Schauplatz einer internationalen Konferenz von Veterinärfachleuten. Steeg war Schauplatz einer internationalen Konferenz von Veterinärfachleuten. STEEG. Steeg war kürzlich Tagungsort einer hochkarätig besetzten Konferenz von Fachleuten aus dem Alpenraum zum Thema Tiergesundheit. Alle zwölf Jahre findet die internationale Tagung in Tirol statt. Hauptthema des diesjährigen Fachforums „Alpenweideviehverkehr“ war die Bekämpfung von Tbc beim Rotwild und Rind. Dass sich 25...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Jedes Stück Wild wird genauestens untersucht. Mehr als die Hälfte des Rotwilds ist mit Tbc infiziert.

Tbc-Untersuchungsergebnisse liegen vor

Notwendigkeit der Tbc-Bekämpfung bestätigt Im Tbc-Bekämpfungsgebiet im Oberen Lechtal ist mehr als die Hälfte des Rotwilds über fünf Jahre nachweislich mit Tbc infiziert. Außerdem wurde die ansteckende Infektionskrankheit bei sieben von elf der über zehnjährigen Hirsche nachgewiesen. Das zeigen die nunmehr vollständig vorliegenden Testergebnisse. Für Tirols Landesveterinärdirektor Josef Kössler ist die hohe Infektionsrate beim Rotwild zwar nicht überraschend, aber dennoch aufschlussreich....

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.