Kompass Demografie

Beiträge zum Thema Kompass Demografie

Wirtschaft
Sie waren maßgeblich am Projekt „Kompass Demografie“ der Wirtschaftskammer Vöcklabruck beteiligt: Bezirksstellenleiter Josef Renner, Gottfried Englbrecht-Dießlbacher (BZL Lenzing), Paul Eiselsberg (IMAS), Florian Sachsenhofer (STIWA), WKO-Bezirksobfrau Angelika Winzig, Bezirkshauptmann Martin Gschwandtner, Harald Kriechbaum (Pappas).

Jungen Menschen die besten Chancen geben

WKO lud zum Projektfinale „Kompass Demografie“Wirtschaft und Schule arbeiten weiter: VÖCKLABRUCK. Aus dem Projekt „Kompass Demografie“ – einer Initiative der Wirtschaftskammer gemeinsam mit dem Land OÖ, der Business-Upper-Austria und dem Regionalmanagement OÖ – wurden zwei große Schwerpunkte bearbeitet: einerseits das Image der Lehrlinge und der Lehre insgesamt, andererseits die intensive Zusammenarbeit der Schulen mit den großen und kleinen Betrieben des Bezirkes. „Wenn wir fragen, wo...

  • 29.11.17
Wirtschaft
Paul Eiselsberg hält einen Vortrag in der WKO Vöcklabruck.

Meinungsforscher über demografischen Wandel

Projektfinale von "Kompass Demografie" in der Wirtschaftskammer Vöcklabruck VÖCKLABRUCK. Fachkräftemangel, Lehrlingsmangel, die Betriebe suchen – inzwischen schon fast verzweifelt – nach Mitarbeitern. Der demografische Wandel ist auch im Bezirk Vöcklabruck deutlich zu spüren. Welche Auswirkungen diese „Revolution“ haben wird oder ob es gar eine „Evolution“ in ein neues Denken sein kann – das versucht der bekannte Meinungsforscher Paul Eiselsberg am Mittwoch, 22. November, um 15 Uhr in der...

  • 17.11.17
Wirtschaft
Die Direktoren der höheren Schulen nahmen an dem Workshop teil.

Wirtschaftskammer holt höhere Schulen ins Boot

VÖCKLABRUCK. Mit dem Projekt „Kompass Demografie“ hat die Wirtschaftskammer in Kooperation mit der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria und dem Regionalmanagement OÖ eine Initiative gestartet, um dem Lehrlings- und Fachkräftemangel bei heimischen Betrieben entgegenzuwirken. Ein entscheidender Aspekt dafür ist die intensive Zusammenarbeit zwischen Schulen und Betrieben. „Daher haben wir alle Direktorinnen und Direktoren der höheren Schulen des Bezirks zu einem Workshop eingeladen und...

  • 17.08.16
Wirtschaft
Von links: Christian Söser (RMOÖ), Christian Mayer (bizup), NAbg. WKO-Bezirksobfrau Angelika Winzig, Bürgermeister Herbert Brunsteiner, Projektleiterin Elisabeth Czachay (WKOÖ), Wolfgang Langthaler (WIPA-Technik), Florian Sachsenhofer (STIWA) und WKO-Bezi

Das Projekt "Kompass Demografie" ist gestartet

VÖCKLABRUCK. Der Anteil der Erwerbstätigen wird bis zum Jahr 2030 im Bezirk Vöcklabruck um rund fünf Prozent zurückgehen. Gleichzeitig wird die Einwohnerzahl um rund 7000 Menschen auf 138.276 steigen. So lauten die Prognosen der demografischen Entwicklung des Bezirks Vöcklabruck. Für die Betriebe in der Region heißt das vor allem: Immer weniger Lehrlinge, Fachkräfte werden dringend gesucht. Um die Unternehmen darauf vorzubereiten, hat die Wirtschaftskammer in Vöcklabruck gemeinsam mit dem Land...

  • 21.01.16
WirtschaftBezahlte Anzeige
Hubert Wiesinger, Direktor der HAK Ried.

Echte Lebensqualität mitten im Zentrum

Wer echte Lebensqualität sucht, ist im Innviertel richtig. Die Region bietet innovative Wirtschaftsbetriebe, ausgezeichnete sowie vielfältige Bildungs- und viele Freizeitmöglichkeiten. Wenn man Linz, Salzburg oder München betrachtet, ist die Region Ried mitten im Zentrum. Gerade im Bildungssektor bietet das Innviertel viele Möglichkeiten. Neben den sehr guten Pflichtschulen sind auch alle wichtigen höheren Schulen vertreten. Die Handelsakademie Ried bietet eine hervorragende kaufmännische,...

  • 11.08.14
WirtschaftBezahlte Anzeige
Helmut Andexer, Vice 
President Human Resources bei FACC.

Das Innviertel ist ein Job Spot!

Das Innviertel ist ein toller Platz zum Arbeiten! Unsere schöne Region verbindet Bodenständigkeit und Lebensfreude mit exzellenten Karrierechancen und einer starken wirtschaftlichen Infrastruktur. Wir leben in einer Industrieregion und genießen die Lebensqualität unserer gesunden Natur. Viele internationale Karrieren haben hier begonnen, hochqualifizierte Fachkräfte haben sich ihr Know-how in den ausgezeichneten Lehrbetrieben erarbeitet. Es ist kein Zufall, dass die FACC AG von diesem Umfeld...

  • 07.07.14
Wirtschaft
WKO-Ried Leiter Christoph Wiesner, Jennifer Winkelbauer (RMOÖ, Geschäftsstelle Innviertel-Hausruck), WKO Ried-Obmann Alfred Frauscher, Johannes Ebert und Viktoria Wöss (FH-Studienlehrgang Public Management), Projektleiterin Kompass Demografie Elisabeth Czachay.
3 Bilder

"Den Menschen brennt das Thema unter den Nägeln"

Kompass Demografie: Umfrage zeigt, wie dem Fachkräftemangel entgegengesteuert werden kann. BEZIRK (kat). "Bis 2030 werden wir um 3000 Fachkräfte weniger im Bezirk haben. Das heißt, 700 bis 800 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit drei oder vier Beschäftigten hätten dann keine Mitarbeiter mehr", beschreibt Wirtschaftskammer Ried-Obmann Alfred Frauscher die dramatische Situation. Um diesem gesellschaftlichen Wandel entgegenzuwirken, hat die WKO vergangenes Jahr das Projekt "Kompass...

  • 01.07.14
Lokales
2 Bilder

Ennstaler Betriebe fördern Ausbildung

Die Lebensraum-Ennstal-Akademie für Lehrlinge nimmt im kommenden Herbst den Betrieb auf. BEZIRK. Der Zusammenschluss der Ausbildungsbetriebe im Ennstal führt nun zu einem neuartigen Angebot für alle Lehrlinge, die im Sommer im Ennstal eine Lehre beginnen. Alle Lehrbetriebe oder deren Lehrlinge sind eingeladen, an der Lebensraum-Ennstal-Akademie für Lehrlinge teilzunehmen. Erstes Kennenlernen Sinn und Zweck dieser Willkommenstage für neue Lehrlinge ist die Einstimmung der Jugendlichen auf...

  • 26.06.14
Lokales
Stehen hinter dem Projekt "Kompass Demografie": Bezirkshauptmann Franz Pumberger, Regionalmanagerin Brigitte Dieplinger, Vorsitzender der Inn-Salzach-Euregio, Bürgermeister Albert Ortig, Projektleiterin Elisabeth Czachay, WKO Ried-Obmann, Landtagsabgeordneter Alfred Frauscher und WKO Ried-Leiter Christoph Wiesner.

Ein "Kompass" für attraktives Ried

Projekt "Kompass Demografie" für attraktives Arbeiten und Leben in der Region Ried. BEZIRK. Die Folgen des demografischen Wandels wirken sich zunehmend auf die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit ländlich-peripherer Regionen aus. Im Bezirk Ried leben derzeit rund 58.600 Menschen. Die Bevölkerung wächst in den kommenden Jahren aber nur mehr in einem sehr geringen Ausmaß. Die durchschnittliche Kinderanzahl ist seit Mitte der 60er Jahre bis zu Beginn des neuen Jahrtausends gesunken und liegt...

  • 08.05.14
Politik
29 Bilder

Rieder sind mit ihrem Bezirk zufrieden

Landeshauptmann Josef Pühringer präsentierte bei Bezirksbesuch aktuelle Umfrageergebnisse. BEZIRK. Zwei Drittel der Rieder sind der Meinung, dass sich ihr Bezirk in den letzten fünf Jahren besser als andere Bezirke in Oberösterreich entwickelt habe. Das ergab eine Umfrage des Gallup Instituts, die im Auftrag der ÖVP im Jänner 2014 im Bezirk durchgeführt wurde. "Eineinhalb Jahre vor der nächsten Wahl interessiert es uns natürlich sehr, wie zufrieden die Bevölkerung mit der Entwicklung ihrer...

  • 25.04.14
Lokales
7 Bilder

Die Wirtschaft im Ennstal präsentiert sich

Die 5. Ennstaler Gewerbetage finden von 25. bis 27. April 2014 im Gewerbegebiet Ternberg statt. TERNBERG. Das Ennstal von Gaflenz über Weyer bis Ternberg präsentiert sich von 25. bis 27. April bei den 5. Ennstaler Gewerbetagen mit all seiner Vielfalt in den Bereichen Gewerbe, Tourismus, Gastronomie und Landwirtschaft. Veranstalter ist die Initiative „Wir sind Ennstal“. Hundert Firmen stellen aus Rund hundert ausstellende Firmen präsentieren im Gewerbegebiet Ternberg an der Grünburger Straße...

  • 16.04.14
Wirtschaft

Neue WKO-Initiative will Ennstal klar positionieren

BEZIRK. Seit über einem Jahr arbeitet eine kleine Gruppe von Unternehmerinnen und Unternehmern rund um Peter Guttmann, Obmann der WKO Steyr-Land, und Erika Lottmann, Geschäftsführerin der Lottmann Fensterbänke in Reichraming, an konkreten umsetzbaren Maßnahmen, die die Zukunft für die Betriebe im Ennstal sichern sollen. Auslöser dafür ist die demografische Entwicklung in den Gemeinden des oberösterreichischen Ennstals, die von rückläufigen Bevölkerungszahlen ge­prägt ist. Tendenziell verlassen...

  • 12.03.14
Wirtschaft
6 Bilder

Schüler schauen sich Lehrberufe „in echt“ an

REICHRAMING, LOSENSTEIN. Im Rahmen ihrer Berufskunde-Wochen besuchten die vierten Klassen der Neuen Mittelschule Losenstein unter der Leitung von Fachlehrerin Christine Vorderwinkler die Firma Lottmann Fensterbänke in Reichraming. Sie konnten sich vier Lehrberufe „in echt“ anschauen. Sechzig Firmen bilden Lehrlinge aus „Es gibt allein in den acht Ennstal-Gemeinden zwischen Gaflenz und Ternberg sechzig Betriebe, die Lehrlinge ausbilden“, sagt Geschäftsführerin Erika Lottmann. „Das...

  • 04.03.14
Wirtschaft

Warum sind Sie in Ried geblieben?

Eine groß angelegte Online-Umfrage soll die Bedürfnisse der Menschen in der Region aufzeigen. BEZIRK. Der demografische Wandel – eine Entwicklung, die vor allem im Bezirk Ried droht, zum Problem zu werden. Rund 59.000 Personen leben derzeit im Bezirk. Geburtenrückgang und Abwanderung führen dazu, das bis 2030 das Arbeitskräftepotenzial um etwa 3000 Personen abnimmt. Ein Mangel an Fachkräften für die Wirtschaft, Verwaltung und Dienstleistung steht bevor. Um diesem entgegenzuwirken, riefen die...

  • 12.02.14
Wirtschaft
Mitstreiter beim Projekt Kompass Demografie Ennstal: Alois Aigner, Erika Lottmann, Karl Zeilermayr, Peter Guttmann, Elisabeth Czachay (v. li.).

„Arbeitsplätze besser sichtbar machen“

2030 wird das Arbeitskräftepotenzial im Ennstal um rund 14 Prozent geringer sein als heute. Mit dem Projekt „Kompass Demografie“ wollen die WKO und Firmen gegensteuern. STEYR-LAND. Es ist Gefahr im Verzug: Die Bevölkerungzahl sinkt, rund 1570 Arbeitskräfte werden in zwanzig Jahren im Ennstal fehlen. „Das Finden von geeigneten Fachkräften wird zur zentralen Herausforderung“, sagt Steyr-Lands WKO-Obmann Peter Guttmann. Kein Wunschkatalog Anstatt „einen Wunschkatalog an irgend jemanden zu...

  • 21.11.13
Wirtschaft
Stehend v.l.: Manfred Spiesberger (Leiter WKO Wels), Michael Pecherstorfer (WKO-Obmann Eferding), Laurenz Pöttinger (WKO-Obmann Grieskirchen), Hans Moser (Leiter WKO Grieskirchen und Eferding)
Sitzend v.l.: Clemens Piffl (RM OÖ), Elisabeth Czachay (WKOÖ), LAbg. Jürgen Höckner (RM-Obmann)

Über Herausforderungen des demografischen Wandels

BAD SCHALLERBACH. Die hochkarätige Kooperationsveranstaltung von WKO Oberösterreich (OÖ Förder-Lobby), den WKO Bezirksstellen Grieskirchen, Eferding, Wels-Land und Wels-Stadt, dem Regionalmanagement OÖ und dem Regionalforum Wels-Eferding konnte bei den Besuchern die hohen Erwartungshaltungen aufgrund eines sehr abwechslungsreichen Programmes, moderiert von Martin Burgholzer, voll erfüllen. Die Idee zur Veranstaltung Der demografische Wandel ist eine ganz große Herausforderung für die...

  • 12.11.13
Lokales
Kommunikationsexperte Martin Schoiswohl, Ernst Fürst Landesstatistiker, Obfrau Regionalforum 2. Landtagspräsidentin Gerda Weichsler Hauer, WKo Obmann Steyr Land Peter Guttmann und WKO Obmann Kirchddorf Klaus Aitzetmüller (v. l.).

Wo sind die Mitarbeiter der Zukunft?

Mit "Kompass Demografie" will man den sinkenden Bevölkerungszahlen im Ennstal entgegensteuern. BEZIRK. Die WKO Steyr und Kirchdorf organisierten mit der WK Oberösterreich und dem Regionalmanagement Steyr-Kirchdorf einen regionalen Demografie-Kongress, um die Zukunftsentwicklung aufzuzeigen. „Die Auswirkungen der bereits berechenbaren demografischen Entwicklung sind für die meisten noch nicht greifbar. Wir müssen jetzt die Bewusstseinsbildung forcieren und gemeinsam Lösungsansätze erarbeiten“,...

  • 15.05.13
Wirtschaft
Im Bild die Buben der dritten Klasse und Lehrer Fritz Niedermair (re.) mit Vertretern der Wirtschaftsrunde Reichraming, v. li.: Werner Ratzberger, Erika Lottmann, Christoph Kadir.

Örtliche Firmen unterstützen die NMS Reichraming

REICHRAMING. Die Reichraminger Wirtschaftsrunde spendet jährlich den Erlös ihres Standerls am Weihnachtsmarkt an die örtlichen Schulen oder den Kindergarten. Vor kurzem wurden 300 Euro an die Neue Mittelschule übergeben. Direktorin Christine Dorfbauer wird die Spende für Exkursionen im Rahmen des verbindlichen Gegenstands „Berufsorientierung“ verwenden. Die Unternehmer boten der Schule auch Exkursionen und Betriebsbesichtigungen für das nächste Schuljahr an. „Es ist uns wichtig ist, dass die...

  • 01.05.13
Wirtschaft
Christoph Wiesner (Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer Ried), Paul Eiselsberg (Meinungsforscher und Unternehmensberater, Institut IMAS), Brigitte Dieplinger (Regionalmanagement OÖ), Elisabeth Czachay (Projektleiterin, Wirtschaftskammer OÖ), Michael Schöfecker (Land OÖ, Abteilung Statistik) und Martin Schoiswohl (Kommunikationsagentur Kommhaus).

Startschuss für Projekt "Kompass Demografie"

REICHERSBERG. Mit dem Ziel, Strategien gegen den drohenden Fachkräftemangel zu entwickeln, startete am 31. Jänner das Projekt "Kompass Demografie" der Wirtschaftskammer OÖ und des Regionalmanagement OÖ. Bei der Auftaktveranstaltung im Stift Reichersberg präsentierte Michael Schöfecker von der Abteilung Statistik des Land OÖ Daten und Fakten zum Thema. "Das regionale Angebot an Arbeitskräften im Innviertel wird durch den demografischen Wandel sinken. Umso wichtiger ist es, das vorhandene...

  • 04.02.13
Wirtschaft
Stehen hinter dem Projekt "Kompass Demografie": Bezirkshauptmann Franz Pumberger, Regionalmanagerin Brigitte Dieplinger, Vorsitzender der Inn-Salzach-Euregio, Bürgermeister Albert Ortig, Projektleiterin Elisabeth Czachay, WKO Ried-Obmann, Landtagsabgeordneter Alfred Frauscher und WKO Ried-Leiter Christoph Wiesner.

"Wollen wachrütteln"

Fachkräftemangel: Projekt "Kompass Demografie" will Maßnahmen setzen und Lösungen erarbeiten. Startschuss ist am 31. Jänner im Stift Reichersberg. BEZIRK (kat). Schon vor einigen Monaten machte die BezirksRundschau durch Podiumsdiskussionen auf das Bedrohungsszenario "Fachkräftemangel" aufmerksam. Nun greifen auch die WKOÖ sowie die Regionalmanagement GmbH das Thema aktiv auf und starten im Bezirk Ried das Projekt "Kompass Demografie". "Einerseits wollen wir damit Unternehmen für die...

  • 21.01.13
Wirtschaft

Veranstaltung "Kompass Demografie" zum Thema Fachkräftemangel

REICHERSBERG. Durch den demografischen Wandel schrumpfen die Erwerbstätigen, der damit einhergehende Fachkräfteengpass gefährdet Wirtschaftswachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand. Um diesem Szenario entgegenzuwirken, haben die WKO Oberösterreich und das Regionalmanagement OÖ das Projekt "Kompass Demografie" mit dem Bezirk Ried als eine von zwei Modellregionen auf den Weg gebracht. Im Zusammenwirken von Unternehmen, Gemeinden und Organisationen sollen Maßnahmen und konkrete Ansätze zur...

  • 11.01.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.