Landarzt

Beiträge zum Thema Landarzt

Die Teilnehmer des Runden Tischs mit Corona-Sicherheitsabstand im Arkadenhof des
Stadtamts Schwanenstadt: Monika Aichberger, Karl Staudinger, Monika Kaniak-El Masri, Robert
Marschhofer, Margit Schallmeiner, Thomas Veitschegger, Peter Groiß, Doris Eckstein (v.l.).

Arzneimittelversorgung
"Hausärzte in Zentren anstatt im Grünen"

Schwanenstadt und Attnang-Puchheim sind nach Experten stark von der Problematik abwandernder Hausärzte oder nicht nachbesetzter Kassenstellen betroffen. Auf Initiative der Verantwortlichen der Apothekerkammer Oberösterreich wurde das Thema kürzlich bei einem Runden Tisch im Stadtamt Schwanenstadt beleuchtet. SCHWANENSTADT. Die Landversorgung müsse im Sinne der optimalen Betreuung der Bevölkerung passieren. Die Apothekerschaft ist gesprächsbereit und habe längst Lösungsvorschläge für die...

  • Vöcklabruck
  • Florian Meingast
Dr. Herwig Mayerhofer verabschiedet sich und übergibt seine Patienten an Dr. Alexandra Lieb.

Nachfolge geregelt
Dr. Mayerhofer geht nach 35 Jahren in Pension

GROSS GERUNGS (bs). Dr. Herwig Mayerhofer aus Groß Gerungs übergibt nach 35 Jahren als Landarzt in Groß Gerungs seine Patienten per 1. Juli an die Ärztin Alexandra Lieb. Sie war in den letzten acht Jahren im Herz-Kreislauf-Zentrum tätig und hat sich nun für diesen nächsten Karriere-Schritt entschlossen. "Zeit, Danke zu sagen" Für Dr. Mayerhofer sei es nun an der Zeit "Danke" zu sagen: "In Zeiten von Corona möchte ich mich bei meinen Patienten, die ich teilweise über drei Jahrzehnte betreut...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Dieser Leserbrief erreichte uns von Brigitte Rohrmoser aus Großarl.
1 2

Leserbrief aus Großarl
Warten, bis es zu spät ist?

In ihrem Leserbrief nimmt Brigitte Rohrmoser aus Großarl die Politik in der Causa Pistensperre in die Pflicht. Da findet man im Großarltal nach monatelangem Suchen endlich einen bestens ausgebildeten, jungen, ambitionierten Arzt, der bereit ist, eine Landarztpraxis zu führen, der sesshaft wird, sich im Vereinsleben engagiert und zum Segen für unser Tal wird. Und dann, ein paar Jahre später, als das Arbeitsausmaß für den Arzt mangels fehlender zusätzlicher Arztpraxen immer größer wird, lässt...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Im Raum Landeck droht akuter Kassenärztemangel - es besteht dringender Handlungsbedarf von allen Seiten.
2

Dringender Handlungsbedarf
Stadt Landeck droht Engpass bei Kassenärzten

LANDECK (sica). In Landeck droht ab Ende Juni akuter Kassenäztemangel. Momentan werden alle Hebel in Bewegung gesetzt, um einen Gesundheitsversorgungsengpass zu verhindern. Bgm. Jörg lädt am 6. Februar zum Informationsaustausch ins Rathaus. Drei Kassenarztstellen ausgeschrieben Derzeit sind in Landeck drei Kassenarztstellen ausgeschrieben, leider erfolglos. Wenn das "Worst-Case" Szenario eintritt und sich bis zur Pensionierung von Dr. Tiefenbrunn keine potenziellen Nachfolger auf die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die neue Präsidentin Österreichischer Hausärzteverband Dr. Angelika Reitböck  hat eine Strategien zur Bekämpfung des Hausärztemangels entworfen. In sieben Punkten erklärt sie, wie man den beruf des Landarztes aufwerten kann.

Neue Präsidentin Österreichischer Hausärzteverband
7 Punkte: So bekämpft man das Hausärztesterben am Land

Die neue Präsidentin des Österreichischen Hausärzteverband Dr. Angelika Reitböck hat eine Strategie zur Bekämpfung des Hausärztemangels entworfen. In sieben Punkten erklärt sie, wie man den Beruf des Landarztes aufwerten kann. Ihr größter Kritikpunkt: In den Köpfen der wirklichen Entscheidungsträger regiert meist der Rechenstift, sowie diverse gescheit klingende theoretische Überlegungen, die aber meist an der Wirklichkeit völlig vorbeigehen Beruf aufwerten: Es ist ganz wichtig, das...

  • Anna Richter-Trummer
Die TGKK investiert in die flächendeckende, ärztliche Versorgung: Zuletzt konnten sieben neue Vertragsärzte für den niedergelassenen Bereich zur offiziellen Vertragsübergabe in der Kasse empfangen werden. Im Bild: die angehenden Kassenärzte mit dem Direktor der TGKK Dr. Arno Melitopulos.

Sieben neue Kassenärzte/Kassenärztinnen unter Vertrag
Auch in Tarrenz wird wieder ordiniert

TARRENZ. Die Tiroler Gebietskrankenkasse als wichtiger Gesundheitsdienstleister investiert kontinuierlich in die flächendeckende, ärztliche Versorgung: Kürzlich wurden wieder sieben Kassenstellen für den niedergelassenen Bereich besetzt.  Das bestehende Angebot wird damit von Tarrenz bis Lienz ausgebaut. Die TGKK hat derzeit 571 Kassenärzte unter Vertrag. Allein 2019 konnten 39 Kassenstellen nachbesetzt werden. Die vorliegenden Zahlen zeigen, dass ein Kassenvertrag nach wie vor attraktiv ist....

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
V.l.: Bürgermeister Erich Plasch, Wahlarzt Markus Binder, Kassenarzt Thomas Hirsch und Apotheker Wolfgang Lobnig

Arzt und Apotheker leben in Leutschach das Miteinander

Seit über 800 Jahren sind die Berufsbilder „Mediziner“ und „Apotheker“ zwei unterschiedliche. Trotzdem wird in der aktuellen Diskussion um den Landärztemangel das Fehlen einer ärztlichen Hausapotheke als Hauptproblem dargestellt. In Leutschach beweist man, wie das Miteinander im Sinne des Patienten funktionieren kann. In der Rebenlandapotheke von Wolfgang Lobnig diskutierten unlängst Kassenarzt Thomas Hirsch, Wahlarzt Markus Binder und Bürgermeister Erich Plasch über die mittlerweile klar...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Hans-Christian Lang sucht seit drei Jahren nach einer Lösung für das Arztproblem.

"Situation ist unangenehm": Arztkrise aus Sicht eines Mediziners

GROSS SIEGHARTS. "Mir ist nichts anderen übrig geblieben, als den Kassenvertrag zu kündigen. Als Vertragsarzt ist man verpflichtet, jeden Patienten, der in die Ordination kommt, zu behandeln. Das hätte bei 4.000 Menschen in Siegharts und Umgebung nicht funktioniert." Hans-Christian Lang ist erschöpft. Er gibt zu, dass die Situation in Siegharts nicht angenehm ist, weder für die Patienten, noch für die verbliebenen drei Ärzte. Jahrzehntelang war er mit seinen Kollegen Doktor Wörle und Köck für...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Frau Dr. Astrid Karimian-Namjesky wird ab dem 4. November ihre Tätigkeit als Allgemeinmedizinerin in Groß-Siegharts aufnehmen.

Groß Siegharts: Dr. Astrid Karimian-Namjesky ist neue Ärztin

GROSS SIEGHARTS. Frau Dr. Astrid Karimian-Namjesky wird ab dem 4. November ihre Tätigkeit als Allgemeinmedizinerin in Groß-Siegharts aufnehmen. Vorerst wird sie in der Arztpraxis unseres Gemeindearztes Dr. Hans-Christian Lang für die Patienten der NÖ Gebietskrankenkasse zur Verfügung stehen. Die voraussichtlichen Ordinationszeiten sind am Montag von 15-18 Uhr, Donnerstag von 08-12 Uhr und Freitag von 14-17 Uhr. Die neue Ärztin wird in diesen zehn Wochenstunden vorrangig für Akutfälle sowie...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Endlich! Eine neue Ärztin wird bald ins Technologie- und Bildungszentrum ziehen.

Groß Siegharts: Arztkatastrophe abgewehrt

Aufatmen im Bandlkramerlandl: Eine Ärztin ist gefunden.  GROSS SIEGHARTS. Mit der zweiten Oktoberwoche beginnt eine neue Allgemeinmedizinerin in Siegharts ihren Dienst. Zehn Stunden pro Woche wird sie sich um die gesundheitlichen Anliegen der Bevölkerung kümmern. Bis die Praxis im Technologie- und Bildungszentrum fertig eingerichtet ist, wird die Ärztin ihre Ordination in der Praxis von Dr. Lang abhalten. Zwei Wochen Arztlos Die Arztkrise zog sich nun über fast drei Jahre: Seit 2016 ist...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Apothekenmonopol behindert ärztliche Versorgung: Ärztekammer für Tirol-Präsident Wechselberger fordert Deregulierung zum Ausbau der ärztlichen Hausapotheken

Gesundheit in Tirol
Wechselberger: Apothekenmonopol behindert ärztliche Versorgung am Land

TIROL. Ärztekammerpräsident Artur Wechselberger weist erneut daraufhin, dass das Apothekenmonopol die Medikamentenversorgung über ärztliche Hausapotheken und somit auch die Nachbesetzung von Landpraxen behindert. Medizinische Versorgung am Land wird  zunehmend schwieriger Das Apothekenmonopol verhindert ärztliche Hausapotheken. Dies führt auch zu Problemen bei der Medikamentenversorgung am Land. "Die Medikamentenversorgung über ärztliche Hausapotheken scheitert derzeit oft an der rigiden...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gahr fordert eine Standortgarantie für die Hausapotheken auf dem Tiroler Land.

Medizinische Versorgung
Standortgarantie für Hausapotheken gefordert

TIROL. Auf dem Land nimmt die flächendeckende medizinische Versorgung immer weiter ab, was auch an der abnehmenden Zahl von Hausapotheken zu sehen ist. Allein im vergangenen Jahr haben in Tirol 10 Hausapotheken geschlossen. ÖVP-Nationalrat Gahr will gegen das Schwinden der Apotheken vorgehen und fordert eine Standortgarantie für die verbleibenden 62 Hausapotheken.  25 Tiroler Gemeinden haben keine HausapothekeDie Plattform "Einarztgemeinde" stellte kürzlich fest, dass 25 Tiroler Gemeinden...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Akutordination in Mattersburg hat sich bewährt – Bild von der Eröffnung im April des Vorjahres.

Auf dem Prüfstand
Akutordination Mattersburg hat sich bewährt

Seit 17 Monaten gibt es eine Akutordination im Bezirk Mattersburg. Nach Durchsicht der Zahlen ist das Projekt ein voller Erfolg. MATTERSBURG. Mit Anfang April 2018 wurden in allen sieben Bezirken des Burgenlands Akutordinationen eingerichtet. Die Volkspartei hat jetzt eine schriftliche Anfrage bei der burgenländischen Landesregierung eingebracht, um die aktuellen Zahlen rund um die Akutordinationen zu hinterfragen. "Das Zusatzangebot zur ärztlichen Versorgung in Randzeiten hat sich bewährt...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Der fehlende Zeitplan der landeseigenen Medical School ruft starke Kritik in den Reihen der Liste Fritz hervor. Aber auch die "Konzeptlosigkeit" will man nich einfach so hinnehmen.

Medical School Tirol
Liste Fritz wirft Tilg "Konzeptlosigkeit" vor

TIROL. Kritik über die landeseigene Medical School kommt aus den Reihen der Liste Fritz. Es herrsche Planlosigkeit und Konzeptlosigkeit. In der Verantwortung dafür sieht die Liste Fritz-LA Haselwanter-Schneider den ÖVP-Landesrat Tilg. Sein Konzept würde "vollkommen am tatsächlichen Bedarf vorbeigehen".  Kein genauer Zeitplan für Medical SchoolSchon zwei Jahre ist es her, dass die Medial School als "in den Startlöchern stehend" definiert wurde. Als man nun nachfragte, gab es dazu allerdings...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Starkes Team für die Kleblach-Lindner: Tanja und Franz-Josef Leitner

Ordinationseröffnung
Neuer Hausarzt für die Kleblach-Lindner

SEEBODEN/KLEBLACH-LIND (ven). Der bisherige Allgemeinmediziner in der Gemeinde Kleblach-Lind Heinz Moser verabschiedet sich in die wohlverdiente Pension. Ab Juli ist der gebürtige Steirer und Wahl-Seebodener Franz-Josef Leitner sein Nachfolger. Mit Spittal verbunden Der Kassenvertrag startet mit 1. Juli, der erste Ordinationstag wird der 22. Juli sein, erklärt Leitner der WOCHE. Leitner (45) stammt aus St. Lorenzen bei Knittelfeld, nach der Matura im Abteigymnasium Seckau studierte er in...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Hausapotheke Pians: Dr. Richard Antwi lädt zum Informations- und Diskussionsabend.

Informationsveranstaltung
Hausapotheke in Pians: "Gibt es eine Chance?"

PIANS. Zum Thema Hausapotheke in Pians findet am 14. Mai um 19.00 Uhr eine Informations- und Diskussionsveranstaltung in den Pianner Gemeindesaal statt. Arztpraxis vor fünf Jahren übernommen Dr. Richard Antwi, Allgemeinmediziner aus Ghana, hat mit 2. Mai 2014 die verwaiste Arztparxis in Pians übernommen. Wegen der gesetzlichen Bestimmungen durfte er aber keine Hausapotheke einrichten. Am Dienstag, den 14. Mai um 19.00 Uhr lädt Dr. Antwi zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Aufbau von Primärversorgungszentren: In den nächsten fünf Jahren werden fünf solcher angestrebt

Ärztliche Versorgung in Kärnten
Landarzt-Beruf soll attraktiver werden

Im Bezirk Villach sind derzeit alle Kassenstellen besetzt. Nun werden Maßnahmen für Zukunft gesetzt. KÄRNTEN/VILLACH (lp, aw, vep). Bis auf Kötschach-Mauthern gibt es derzeit keine unbesetzte Kassenstelle in Kärnten, erfährt die WOCHE von der Kärntner Gebietskrankenkasse (KGKK). Situation bis 2025 Darüber hinaus stehen bis 2025 kärntenweit 63 Vertragsbeendigungen an – in Villach betrifft dies bis 2020 drei, bis 2025 zwölf Kassenplanstellen, acht davon sind Facharztstellen. Damit liegt...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Nicht nur die Bevölkerung wird immer älter, auch die Ärzte selbst. Vielerorts rücken keine Jungen mehr nach
2

GKK-Planstellen
Auch Ärzte werden immer älter

BEZIRK SPITTAL (ven). Demografische Entwicklung, bevorstehende Ärztepensionierungen: Das heimische Gesundheitssystem steht vor Herausforderungen. Laut Stand vom 1. Jänner 2019 gibt es im Bezirk Spittal 40 Allgemeinmediziner und 23 Fachärzte. Ärzte werden älter In ganz Kärnten werden bis zum Jahr 2025 sowohl 30 Allgemeinmediziner als auch 33 Fachärzte ihren Vertrag mit der KGKK beenden. Das Durchschnittsalter der Allgemeinmediziner liegt derzeit bei 57 Jahren, bei den Fachärzten sogar bei...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Hereinspaziert: Bürgermeister Gerald Matzinger im Eingangsbereich der zukünftigen Arztpraxis. Nur die Mediziner werden noch dringend gesucht.
1 2

Mediziner dringend gesucht
Groß Siegharts: "Habe es nie bereut Landarzt zu sein" (+Video)

GROSS SIEGHARTS. "Das Feuer ist nicht mehr nur am Dach", beschreibt Bürgermeister Gerald Matzinger das derzeit größte Problem in seiner Gemeinde. Wobei "derzeit" untertrieben ist, denn seit über zwei Jahren sucht man in der Bandlkramerstadt dringend einen Allgemeinmediziner. Aber nicht nur das: auch die verbliebenen beiden Ärzte in der Stadt werden in den kommenden Jahren ebenfalls ihren Ruhestand antreten. Knapp 2.800 Groß Sieghartser wären ohne Hausarzt, der Vergleich mit dem Feuer am Dach...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Die Zukunftsorte Österreich luden in Bad Blumau zur zweitägigen Konferenz mit anschließender Diskussionsrunde zum Schwerpunkt der medizinischen Versorgung am Land.
9

Konferenz der Zukunftsorte Österreich
"Ist der Hausarzt am Land ein Auslaufmodell?"

BAD BLUMAU. Finanzielle Unterstützung bei der Ordinationsgründung, Abbau der Kassen-Bürokratie sowie die Aufwertung des Berufsbildes des Allgemeinmediziners am Land soll Beruf des Hausarztes attraktivieren. 2.465 niedergelassene Ärzte gibt es derzeit in der Steiermark. 65 Prozent davon sind über 50 Jahre alt. Die Pensionierungen werden bis 2020 ihren Höhepunkt erreichen, skizziert Medizinerin Ulrike Stark die Ist-Situation der Allgemeinmediziner in der Steiermark. Das Problem: Immer weniger...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Landarzt Dr. Johann Semm, Allgemeinmediziner mit Naturheilpraxis, praktiziert seit 1990 in Aurolzmünster
2

Gesundheitsversorgung einst und heute
Ein Landarzt erzählt…

AUROLZMÜNSTER. ...über seine Anfänge in Aurolzmünster, darüber, dass es schwer ist ohne Hausapotheke zu bestehen, und wie es sich zugetragen hat, dass aus der Übergangslösung doch ein Langzeitprojekt wurde. Dr. Johann Semm führt seine Praxis für Allgemeinmedizin und Naturheilkunde in Aurolzmünster seit 28 Jahren. BezirksRundschau: Wie kamen Sie nach Aurolzmünster? Semm: 1990 hat mich ein Politiker gebeten, für zwei Jahre in Aurolzmünster einzuspringen, weil der ortsansässige Gemeindearzt...

  • Ried
  • Franz Xaver Schamal
Die Vertreter der Allgemeinmediziner in Österreich wünschen sich Veränderungen.

Ärztemangel: Masterplan für mehr Allgemeinmediziner

In zehn Jahren gehen 60 Prozent der Hausärzte in Österreich in Pension. Ärztevertreter pochen auf Maßnahmen bei der Ausbildung und Ordinationsgründung. Nur zwei Prozent der Medizinstudenten können sich vorstellen den Beruf des Allgemeinmediziners zu ergreifen, bei den Turnusärzten sind es immerhin 16 Prozent, wie eine Studie der MedUni Graz ergab. Ganze 41 Prozent der Universitätsabsolventen wandern sogar ins Ausland ab. Nahversorgung in Gefahr Die medizinische Nahversorgung könnte,...

  • Emanuel Munkhambwa
Gesunde Stimmung am ersten Arbeitstag: Dr. Gerald Ulber, Bgm. Helmut Zakall und die Landesräte Norbert Darabos und Astrid Eisenkopf
3

Hausarzt für Zagersdorf und Wulkaprodersdorf

ZAGERSDORF. Am Vormittag des 1. August eröffnete Dr. Gerald Ulber seine Praxis in Zagersdorf, später am Tag sperrte er erstmals für die Menschen in Wulkaprodersdorf auf. Somit ist die Gesundheitsversorgung der beiden Gemeinden nach dem Ruhestand seiner Vorgängerin Eveline Kaiser sichergestellt. Akut-Ordis ausschlaggebend Dr. Ulber war zuvor im Krankenhaus und in der BGKK tätig. Mit dem Ziel, näher am Menschen zu sein, aber gleichzeitig auch Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
GKK-Direktor Johann Lintner lässt derzeit erheben, welche Ärzte sich für eine Ansiedelung in Erstversorgungszentren interessieren

Zentren für Erstversorgung in Kärnten kommen nun in Schwung

Evaluierung für die sogenannten PHCs in Kärnten läuft. In Klagenfurt und Villach könnten die Erstversorgungszentren schon heuer starten. KÄRNTEN. Die Einrichtung von "Primary Health Care Centers" (PHC) - also Erstversorgungszentren, in denen mehrere Ärzte und medizinisches Personal tätig sind - ist im regionalen Strukturplan Gesundheit für 2015 bis 2020 niedergeschrieben. Nun kommt der Plan in Kärnten in Fahrt. "Wir hatten bis 1. Jänner ja keinen Vertrag für Gruppenpraxen", sieht Johann...

  • Kärnten
  • Gerd Leitner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.